Donnerstag, 31. Dezember 2015

Jahresrückblick 2015

Das Ende des Jahres naht und plötzlich flammt in einem die Nostalgie auf und denkt sich "eigentlich war es gar nicht so blöd". Zumindest wenn man die Fakten vor sich liegen hat kann meine Wenigkeit eigentlich wenig meckern. Vorsätze hatte ich dieses Jahr nicht (als ob ich so etwas einhalten würde, haha!), denn eigentlich will ich jedes neue Jahr so anfangen: ruhig und entspannt, keinerlei Druck oder Regeln, die mir nur den Spaß rauben wollen.

Ich habe..



Top TV Serien


Mein Jahr in Büchern




  • Mein Ziel waren 60 Bücher dieses Jahr und ich habe 67 gelesen
  • Das sind ca. 23.461 Seiten
  • 12 Bücher waren für die Uni
  • 11 Bücher waren Re-Reads
  • Im Vergleich zum letzten Jahr (50 Bücher) habe ich 17 mehr gelesen
  • Mein Durchschnittsrating ist 4.0 Sterne

Meine Highlights


"To Kill A Mockingbird" von Harper Lee, "Anna and the French Kiss" von Stephanie Perkins, "Dare Me" von Megan Abbott, "The Rithmatist" von von Brandon Sanderson, "End of Days" von Susan Ee, "Der Marsianer" von Andy Weir (habe ich leider auf dem Bild vergessen)," A Darker Shade of Magic" von V.E. Schwab, "The Night Circus" von Erin Morgenstern und "Winter" von Marissa Meyer.

Enttäuscht war ich von "Girl Online" von Zoe Sugg (großer Hype und wenig dahinter), "The 100" von Kass Morgan (überhaupt nicht mit der Serie vergleichbar, und sonst auch nicht gut), "Shotgun Lovesongs" von Nickolas Butler (falsche Erwartungen), "The Jewel" von Amy Ewing (nichts Neues), "Red Queen" von Victoria Aveyard (auch nichts Neues), "Hopeless" von Colleen Hoover (zu hohe Erwartungen).

Mein Jahr in Büchern (klick mich) 

Lese-Challenges?

Ich habe dieses Jahr nur bei der Goodreads Challenge mitgemacht, und das möchte ich im nächsten Jahr wiederholen: Ich nehme mir vor, 70 Bücher zu lesen, also 10 mehr als ich mir dieses Jahr vorgenommen habe. Mal schauen wie das klappt. :)
Außerdem habe ich die Around The World Challenge entdeckt, eine total klasse Idee, wie ich finde. Natürlich setzt sie voraus, dass ich nicht nur Fantasy lese, aber ich finde es spannend, wenn Bücher mal an anderen Orten als die mir schon gut bekannten spielen. Ich werde diese Challenge jedoch nur neben her machen und nicht so intensiv verfolgen und schon gar nicht die Aufgaben in Angriff nehmen, die dort vorgeschlagen sind, da mich das beim Lesen nur stressen würde. :) 

Was steht für 2016 an?

Lesen, Schreiben, Serien schauen.. ich habe eigentlich nicht vor, viel zu ändern - vielleicht mein Training etwas konsequenter durchziehen und mehr Disziplin zu zeigen, was das Schreiben angeht! Also im Grunde alles, was ich schon mache, einfach besser zu machen. Ich bin schließlich nicht dieselbe, die ich noch am 1. Januar 2015 war und genauso soll es auch nächstes Jahr sein.
Blog-technisch nehme ich mir vor, mehr "kontroverse" Beiträge zu schreiben und vielleicht etwas "individueller" zu werden. Wie genau ich das anstelle, weiß ich noch nicht, aber ich habe schon einige Ideen, weshalb ich mich schon aufs nächste Jahr freue! Und ich hoffe natürlich, dass ihr alle dabei seid :)
Viele Termine stehen noch nicht an, aaaaber vom 1. bis zum 2. April findet die Dystopia Convention in Düsseldorf statt, aka mein Date mit Bob Morley. Darauf freue ich mich bisher am meisten. :) 

Guten Rutsch und viel Erfolg für's neue Jahr wünsch ich euch! :)
Wie war euer Jahr und was nehmt ihr euch für 2016 vor? ♥
       
Sonntag, 27. Dezember 2015

Schriftstrom - An die Tasten, fertig, los!


Ich nehme mir wahrscheinlich viel zu viel vor. Eigentlich läuft der Readathon noch, aber ich bin vor ein paar Wochen auf eine wundervolle Aktion gestoßen, die auf das Schreiben angepasst ist - Schriftstrom ist ein Schreibmarathon, der von der lieben Steffi von Fieberherz organisiert wird. Heute ist der erste Termin, bei dem ich mitmache. Es geht darum in einer Community zu schreiben, Motivation und Zeit zu finden, um an seinem Projekt arbeiten zu können. Wer Facebook hat, hat auch die Möglichkeit sich mit anderen auszutauschen. Zudem stellt Steffi hin und wieder ein paar Reizfragen, auf die ich schon sehr gespannt bin. :)

Weitere Infos:

Was heißt das konkret für mich? Der Marathon geht offiziell von 15 bis 22 Uhr, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich das Durchhaltevermögen habe, um wirklich durcharbeiten zu können. Ich möchte aber pünktlich um 15 Uhr anfangen und vielleicht zwischendurch Pausen einlegen, um eventuell beim Readathon voranzukommen. Mein Ziel ist es, bei der Überarbeitung von meinem NaNoWriMo 2014 Projekt "Sage" weiterzukommen. Ich arbeite da gerade an der 3. Fassung, der jedoch Struktur fehlt, die ich hoffentlich heute mehr reinbringen kann. Als Wortziel setze ich mir mal ganz optimistisch 5.000 Zeichen. Ich bin nicht lebensmüder oder so (haha!)

In diesem Post wird es Updates geben - wie es mir gerade geht, an genau was ich gerade werkele und natürlich könnt ihr hier die Antworten auf Steffis Fragen lesen. Falls ihr Lust habt, könnt ihr gerne zwischendurch vorbeischauen und mit den PonPons wedeln, oder erst heute Abend wenn alle Updates stehen. Auf jeden Fall werde ich auf meinem Twitter-Account aktiv sein und unter dem Hashtag #schriftstrom twittern. 

Updates:

15:00 Uhr / Welche Wortmarke möchtest du heute schaffen?
Wie gesagt möchte ich heute mein Ziel optimistisch setzen: 5.000 Wörter und nicht weniger. Mal schauen inwiefern das realistisch ist, weil ich vor allem an der Struktur meiner Geschichte arbeiten möchte. Es ist vor allem ein wenig anders als beim NaNoWriMo, worum es dabei geht, so viel zu schreiben wie nur möglich - aber heute möchte ich auch ein wenig an der Qualität und der Logik feilen, die Geschichte ein wenig "perfekter" machen und natürlich lesenswerter. :D

16:00 Uhr / Welches Verhältnis zu Zahlen hat dein Protagonist und wieso?
Henley ist meine Protagonistin und eine junge Hexe. Die Frage empfand ich zunächst ein wenig schwierig, denn - Hexen können zaubern und müssen sich nicht mit Mathe beschäftigen! Oder? :D Tatsächlich ist mir dadurch klar geworden: Eigentlich ist Henley eine gute Alchemistin und kennt sich sehr gut mit Kräutern aus. Damit aber keine Formel oder eine chemische Zusammensetzung schief geht, braucht sie von jeder Zutat die richtige Menge. Was heißt: Abmessen, ausrechnen, usw.! Sie hat also täglich mit Zahlen zu tun und kann auch noch gut mit ihnen umgehen. Sie ist jetzt kein Mathefreak, aber ein Taschenrechner hat sie immer gerne zu Hand.

17:00 Uhr / Wessen und welche Entscheidung trieb zuletzt den Plot voran?
Ich bin noch nicht sehr weit in diesem Entwurf, weshalb ich da tatsächlich nur auf den "inciting incident" zurückgreifen kann, das gleich in der ersten Szene passiert. Drei Mädchen - darunter die Protagonistin -  hüten ein Geheimnis und sie entscheiden sich dazu, dieses für sich zu behalten und niemanden davon zu erzählen - obwohl sie es vielleicht tun sollten. Aber die Angst und das schlechte Gewissen bringt sie eben dazu, vielleicht nicht ganz rationale Entscheidungen zu treffen!

18:00 Uhr / Sind Kerzen immer gut für die Schreibstimmung oder eher nur im Winter?
Ich bin, um ehrlich zu sein, kein so großer Fan von Kerzen. Aber es spricht nichts dagegen, sie in jeder Jahreszeit anzuzünden! Ich finde, Kerzen haben einfach eine besondere Atmosphäre, etwas Geheimnisvolles. Ich trau mich nur nie welche anzuzünden. Gerade habe ich allerdings Lichterketten an, aber die gehören für mich eher zum Winter - warum auch immer. :D

19:00 Uhr / Womit belohnt sich dein Antagonist nach einem langen Tag?
Das wäre höchst wahrscheinlich ein Spoiler, weshalb ich an dieser Stelle lieber nichts verrate! :D
Ich habe aber endlich angefangen 'offiziell' zu schreiben. Nachdem ich ein wenig an Plot- und Logiklöchern gearbeitet habe, ein bisschen prokrastiniert habe (habe endlich Jessica Jones zu Ende geschaut und ein Kapitel in einem Buch gelesen!), wird es auch mal Zeit in die Tasten zu hauen, so richtig. Vermutlich kriege ich die 5k heute nicht hin, aber vielleicht die Hälfte. :D

20:00 Uhr / Welches Lied passt zu der Stelle, an der du gerade schreibst?
Ich habe gerade erst eine Szene beendet und höre dabei "One Way or Another" von Until The Ribbin Breaks. Ironischerweise habe ich das Lied bei einem Fanvideo über Jessica Jones und Kilgrave gefunden (vermutlich kein gutes Omen), aaaber! Ich finde die Stimmung total gut und kommt sofort auf meine Soundtrackliste für dieses Projekt.

20:41 Uhr / Zwischenupdate
Mein offizielles Schreiben wäre heute abgehakt. Bin leider nicht mehr allzu konzentrationsfähig und mit einer Sache in meiner Geschichte sehr frustriert, sodass ich sie erst einmal beiseite legen möchte, um den Kopf frei zu bekommen, ehe ich zu genervt bin. Mit 1,5k Wörtern war das zwar kein so großer Erfolg, aber ich habe immerhin paar Plotlöcher stopfen können, die mich seit einer Weile wahnsinnig gemacht haben.

Danke für den tollen Schreibmarathon! :)
       
Samstag, 26. Dezember 2015

Neuzugänge Teil 2: Printbücher

Fröhliche Weihnachten! :) Ich hoffe, ihr hattet ein paar entspannte Festtage.
Wie versprochen gibt es nun Teil 2 meiner Neuzugänge. :) Hier kommt ihr zu Teil 1!
Diese Bücher haben sich seit den letzten paar Wochen angesammelt und weil ich noch nicht dazu gekommen bin sie alle zu lesen und sie sich alle toll anhören, dachte ich, dass ich sie einfach mal schön und ausgiebig präsentiere!
Zwei Bücher die schon ewig auf meiner Wunschliste stehen sind "Out of the Easy" von Ruta Sepetys und "The Bronze Horseman" von Pauliina Simons. Ruta Sepetys ist einer der Autoren die ich auf Booktube entdeckt habe - ihre Bücher gehören nicht zu der YA-Sparte, soweit ich es mitbekommen habe, aber das macht die Geschichten nicht weniger interessant. Einige von euch kennen vielleicht "Between Shades of Gray" - das ist das bekanntere Buch von ihr. Allerdings habe ich mich zuerst für das hier entschieden, weil die Handlung in New Orleans spielt und ich liiiebe New Orleans :)
The Bronze Horseman wird auch von mehreren Seiten gehyped und ich bin da normalerweise skeptisch, aber ich habe eine Schwäche für Bücher, die in "fremderen" Ländern spielen - na gut, Russland ist jetzt nicht so fremd für mich, aber ihr wisst weiß ich meine. Beide Bücher sind historische Romane und ich freu mich schon darauf das Genre ein wenig zu erkunden.
Im wunderschönen Hardcover besitze ich jetzt "Silber - Das erste Buch der Träume" von Kerstin Gier und "The Wrath & The Dawn" von Renée Ahdieh. Sind die Cover nicht wunderschön? Vor allem bin ich neugierig auf "Silber", da viele meiner Goodreads Freunde das Buch klasse finden. Außerdem wollte ich mal wieder "reine" deutsche Bücher lesen, weshalb mir das auch dann gut passt. 
Dann stand ich vor dem Dilemma - möchte ich zuerst "A Thousand Nights" von E.K. Johnston lesen oder "The Wrath & The Dawn"? Denn beide sind Nacherzählungen von 1001 Nacht (zumindest von einer Erzählung davon), aber dann habe ich mich doch für das zweite entschieden, weil es zu dem Zeitpunkt des Kaufs billiger war (ich wollte es unbedingt im Hardcover - und das US Cover von A Thousand Nights ist ziemlich teuer). Ich bin schon gespannt, ich werde die beiden Bücher wahrscheinlich zuerst lesen, weil Winterzeit ist auch Fantasy Zeit. ;) 

Dann hat meine Schwester an Weihnachten beschlossen mir eine besondere Freude zu machen... denn es lagen gleich sieben Bücher unter meinem Baum!
Es handelt sich hierbei um die "Adult Paperback" Ausgabe von Harry Potter die in einem Boxset bei Bloomsbury erschienen ist.
Vor allem die Box hat es mir angetan - aber ich bin auch total fasziniert von dem Stil der Cover, denn sie sind so herrlich bunt und machen sich schön im Regal. :)

Welche dieser Bücher kennt ihr und habt sie schon mal gelesen? ♥
       
Mittwoch, 23. Dezember 2015

End of the Year-Readathon

*klaut sich einfach Nicis Banner, weil sie zu faul ist einen eigenen zu machen obwohl sie es wollte*

Hallo zusammen! Da ich jetzt endlich Ferien habe möchte ich mich an den Feiertagen ein wenig entspannen. Wie kann ich sie da besser verbringen als mit Büchern? Novembertochter veranstaltet spontan einen Readathon der vom 24.12. bis 28.12. geht - ein Marathon, der sich über fünf Tage erstreckt. Ziel ist es dann so viele Bücher wie möglich zu lesen. 

Dafür habe ich ein paar Bücher eingeplant: Zu einem möchte ich "Hopeless" von Colleen Hoover beenden; dann geht's weiter mit "Die Sturmkönige" von Kai Meyer und "Vicious" von V.E. Schwab. Sollte ich das tatsächlich schaffen, hätte ich noch "Trial by Fire" und "Pantomime" in petto. Es wäre natürlich wunderbar, noch fünf Bücher dieses Jahr zu schaffen (dann hätte ich insgesamt 70 geschafft), aber ich gehe das ganze locker an - dieser Plan ist auch nicht in Stein gemeißelt. :D

So wie auch Nicole werde ich diesen Post täglich updaten und den Hashtag #eotyreadathon auf Twitter benutzen. 

Es sind aber auch andere Sachen für die Tage geplant (ganz zu schweigen davon, dass ich jetzt ein Netflix Abo besitze und mich hervorragend ablenken werde :P), und es werden noch 1-2 Posts nebenbei kommen, aber ich hoffe trotzdem mindestens die ersten drei Bücher zu beenden. 

Ihr könnt selbstverständlich mitmachen, je mehr desto lustiger wird es! Wann ihr einsteigt und aufhört ist euch überlassen. 

Updates


24.12.2015: Leider war doch zu viel zu tun - ich musste zu Hause aufräumen und hatte vielleicht nur 1-2 Stunden Lesezeit, sodass ich von meinem aktuellen Buch nur 20% geschafft habe. Das war dann irgendwann Mittags gewesen, aber dann musste ich mich auch schon fertig machen und helfen das Essen vorzubereiten, und dann sind wir auch schon zu meiner Oma. Hinzu kommt, dass ich auch nicht wirklich angetan von diesem Buch bin und mein Verlangen danach auch eher.. bedürftig war, als dass ich mich aufs Lesen gefreut hätte. Also ein eher schwacher Start. Aber dafür werde ich morgen produktiver und es auch hoffentlich beenden. :D

25.12.2015: Heute war ein Gammeltag, den ich ganze Zeit im Bett verbracht habe. Um ein wenig Abwechslung reinzubringen, hab ich zwischen Lesen und Netflix geswitcht. Aber größtenteils habe ich gelesen, vermutlich so um die drei Stunden. Gegen Nachmittag habe ich endlich, endlich Hopeless beendet. Gott, war das Buch grauenvoll.
Ich habe die letzten 30% eigentlich nur überflogen. Am Anfang schien es ja noch okay zu sein, aber dann wurde es einfach schlimmer. Der Typ ist ein creepiger Stalker, der dir - obwohl du ihn erst seit zwei Tagen kennst - schon ans Kinn fast und deine Wange streichelt? Aber das ist ja zu entschuldigen mit seinem wunderschönen Aussehen. Außerdem hat das Buch ziemlich lange gebraucht um den Plot eigentlich einzuführen, weshalb ich sehr frustriert war und bis dann endlich Licht ins Dunkeln kam, war mir das schon egal gewesen. Als ich es beendet habe, musste ich mich erst einmal von diesem grottschlechten Buch erholen. Ich gebe nur selten Büchern einen Stern, aber das fiel mir hier nicht schwer..
Auf eines der Bücher die ich oben aufgeführt habe, hatte ich keine Lust. Ich hab mir erst einmal wieder Netflix gegönnt, und dann zu einem altbekannten Mittel gegriffen: Ein Buch, von dem ich weiß, dass ich es liebe: City of Bones. Ich hoffe, es kann meine Hoffnung in gute Geschichten wiederherstellen. Außerdem passt das sowieso ganz gut, weil in paar Wochen die Serie anfängt.

26.12.2015: Ich hab ein schlechtes Gewissen, weil ich fast nicht zum Lesen gekommen bin - tatsächlich habe ich den Tag damit verbracht, Jessica Jones im Marathon zu gucken und mir fehlt jetzt nur noch eine Folge, die ich heute Abend schauen werde. :D Immerhin bin ich bei City of Bones bis Seite 139 gekommen, was eigentlich nicht so wenig ist, finde ich. Das Buch selbst hat ca. 500 Seiten. Ich hoffe es, morgen zu beenden, aber das halte ich für utopisch, weil ich nebenher noch bei einem Schreibmarathon mitmache... :D Ich seh es schon kommen, mir fünf Bücher vorzunehmen war wirklich optimistisch. Vielleicht schaffe ich es ja wenigstens am letzten Tag ein anderes Buch anzufangen. Drei Bücher klingen nicht so armselig. :D

27.12.2015: ...

28.12.2015: ...
       

Leselaunen #14

"Leselaunen" ist eine Aktion von Nici von Novembertochter und ist eine Art Zwischenbericht, wodurch ich euch wissen lasse, wie mein Leseverhalten so ist und mein persönliches Leben abläuft. Mitmachen darf natürlich jeder!

Aktuelles Buch?

Ich lese (wieder) "The Secret History" von Donna Tartt und bin jetzt auf Seite 475 von 629. Ihr wisst gar nicht, wie ewig ich schon an dem Buch sitze. Ich habe es eigentlich im Oktober angefangen, aber da die Kapitel 100-200 Seiten haben im Durchschnitt war ich ziemlich schnell frustriert. Normalerweise mache ich nie eine Pause im Kapitel und das Buch hat mich regelrecht dazu gezwungen, weshalb ich es vorerst beiseite gelegt habe. Vor ein paar Tagen hab ich es allerdings wieder in die Hand genommen und kann es praktisch nicht mehr weglegen! Nicht, weil es so rasant ist.. einfach, weil es so unter die Haut geht. Aufgebaut ist das Buch wie eine griechische Tragödie und so liest es sich auch. Die Menschen darin sind alles schlechte Menschen, und trotzdem habe ich sie liebgewonnen, auch wenn sie mich wieder und wieder schockieren. Ich habe noch gut 200 Seiten vor mir und ich weiß echt nicht wie meine Nerven das aushalten sollen.

Momentane Lesestimmung?

Sie ist nach wie vor gut, auch wenn ein wenig gebremst, weil ich faul werde und jetzt ein Netflix Abo besitze. :P Das stellt natürlich eine Gefahr dar für all die Bücher, die ich dieses Jahr lesen wollte, aber ich dachte mir - ich hab meine Goodreads Challenge geschafft, ich sollte mich nicht stressen zu lesen. Was mich daran erinnert, dass ich noch meinen zweiten Teil der Neuzugänge posten muss. Mach ich vermutlich am Samstag, da ich auch das letzte Buch jetzt bekommen habe. :)

Zitat der Woche?

“Beauty is terror. Whatever we call beautiful, we quiver before it.” 
- Donna Tartt, "The Secret History"

Und sonst so?

Morgen ist Weihnachten!! Und ich hab endlich Ferien!! Merkt man auch daran, dass ich gerade noch im Bett liege und faulenze. Aber da gerade niemand Zuhause ist werde ich mich gleich ans Geschenke-Einpacken machen und dabei tatsächlich Weihnachtsmusik hören. Einmal muss das sein. Ich freu mich auch schon auf den 25. denn das wird der Tag sein, an dem ich Weihnachtsfilme schauen werde.. da kommt mein Netflix und auch Amazon Prime Abo ins Spiel. Ich bin übrigens sehr glücklich Netflix zu haben, da ich endlich (!!) Jessica Jones schauen kann. Eigentlich wollte ich keine Marvel Serie schauen (mir geht leider der ganze Marvel Hype total auf den Keks), aber ich mag Krysten Ritter sehr und David Tennant!!!! Und außerdem macht Erin Moriarty mit, eine eher unbekannte Schauspielerin, die ich aber sehr mag. :)
       
Dienstag, 22. Dezember 2015

Blogger-Lesenacht #01 ab 20 Uhr

Hallo zusammen :) Ich bin gerade von der Uni gekommen und bin total k.o., aber die Blogger-Lesenacht von The Call of Freedom and Love wollte ich mir nicht entgehen lassen! Es ist keine klassische Lesenacht in dem Sinne, dass Bücher gelesen werden... sondern es geht darum, auf andere Blogs zu gehen, zu kommentieren und sich kennenzulernen, worauf ich mich schon sehr freue! :)

       
Samstag, 19. Dezember 2015

Rezension: So kalt wie Eis, so klar wie Glas


Worum geht’s?

Nach dem Unfalltod ihrer Mutter zieht die 18-jährige Cora Dorneyser von der Großstadt zu ihrem Großvater Jacob Dorneyser in das kleine Dörfchen Rockenfeld. Berühmt ist das Dorf für seine Schneekugeln, und Jacob ist der berühmteste Schneekugelmacher von allen. Dies liegt auch an den Mythos der sagenumwobenen Dorneyser-Kugel, die erste Schneekugel, die je gemacht wurde und die sich angeblich in Jacobs Besitz befindet. Neben den Ereignissen an ihrer neuen Schule macht ihr auch der Gelegenheitsbesucher ihres Großvaters zu schaffen: Wer ist dieser Niklas und was möchte er von Jacob? Was hat es mit dem Verschwinden der Eiskunstläuferin Katharina Kilius auf sich? Und wer ist Marlene Berber, deren Mann vor einiger Zeit verstorben ist, wirklich?...
       
Mittwoch, 16. Dezember 2015

Leselaunen #13

"Leselaunen" ist eine Aktion von Nici von Novembertochter und ist eine Art Zwischenbericht, wodurch ich euch wissen lasse, wie mein Leseverhalten so ist und mein persönliches Leben abläuft. Mitmachen darf natürlich jeder!

Aktuelles Buch?

Gerade lese ich "So kalt wie Eis, so klar wie Glas" von Oliver Schlick und bin aktuell bei 63%. Ja, ich lese auch deutschsprachige Bücher. Aber meistens eher, wenn sie original Deutsch sind, so wie das hier. Ich kann ehrlich gesagt nicht genau sagen, wie ich das Buch finde. Mir gefällt die Thematik und die Kombination von Schneekugeln und Fantasy, aber das Buch hat ziemlich lange gebraucht, um überhaupt in Fahrt zu kommen. Kann aber auch daran liegen, dass dieses Buch quasi keine Kapitel besitzt sondern (glaube ich) drei längere Abschnitte. Eine genaue Seitenzahl kann ich nicht nennen, aber ich bin gerade mit dem ersten Abschnitt durch und für den hab ich 2 1/2 Stunden -/- gebraucht. Deshalb kommt einem das so "langwierig" vor. Dennoch ist das Buch perfekt für die Weihnachtszeit und bringt einen in eine märchenhafte winterliche Stimmung, was das schon wieder ausgleicht. :)

Momentane Lesestimmung?

Ich bin total motiviert, aber ich möchte irgendwie -zig Dinge gleichzeitig machen. :D Da wäre das Schreiben / Überarbeiten, Lesen, und mit Freunden etwas unternehmen. Ich bin froh, dass ab nächste Woche Ferien sind, sodass ich mich vielleicht ein bisschen besser konzentrieren kann. Weihnachtstrubel lenkt einen dann doch ein wenig ab. Auch wenn ich weinen mag, weil ich in den Ferien so viel für die Uni machen muss. Ich glaube, für das ganze Zeug werde ich mir zwei bis drei Tage Zeit nehmen und mich diszipliniert an das Zeug setzen, damit ich die restlichen Tage mit Schreiben und Lesen verbringen kann. :P

Zitat der Woche?

“I like the sky. It's rational to me in a way that life isn't.” 
- Maria Dahvana Headley, "Magonia"

Und sonst so?

Ho ho ho, es weihnachtet sehr! Nicht. Es sind 10 Grad und es regnet und ich bin sehr unglücklich darüber. Es könnte ruhig ein wenig kälter sein, aber Schnee an Heiligabend ist wie jedes Jahr wohl zu viel verlangt. (Blöde Klimaerwärmung.) Aber es gibt gute Neuigkeiten!! Wer mich auf Instagram verfolgt, der weiß es bereits: Ich hab endlich ein neues Bücherregal! Ein großes, breites, schönes Bücherregal. Wo viele Bücher reinpassen. Ich hatte vorher nur ein kleines Regal an der Wand, das ich jetzt zu meinem Harry Potter-Altar umfunktioniert habe. Ich bin jedenfalls sehr glücklich und habe mir zur Feier des Tages drei Bücher vorbestellt, hehe. :)
Außerdem gibt es eine weniger erfreuliche Büchernachricht: Kennt ihr das, wenn Verlage einfach mitten in eurer Buchserie die Cover ändern? Das passiert jetzt mit der Winner's Trilogy. Mit dem absolut blöden Grund, dass das Mädchen aus dem vorherigen Cover (die die Protagonistin darstellt) nicht "badass" genug aussieht, weil sie ein Kleid trägt. Das hat ein Typ gesagt. Dem würde ich gerne eine scheuern. Aber nein, stattdessen könnt ihr diesbezüglich bald einen Blogpost erwarten. xD Außerdem sehen die Cover verdächtig nach denen von Throne of Glass aus... jajaja... badass, aber nicht sehr originell.
       
Montag, 14. Dezember 2015

Schreiblaunen #1

"Schreiblaunen" ist eine Aktion von Fieberherz, bei der ich einen kleinen Einblick in mein derzeitiges Schreibprojekt gebe. Dabei teile ich mit, was mir geholfen hat, was weniger funktioniert hat und wie ich allgemein so vorankomme.



Da mir das Bloggen über das Schreiben während der NaNoWriMo Phase total viel Spaß gemacht hat habe ich mir überlegt im Rahmen dieser Aktion damit weiterzumachen. :) Schreiblaunen ist dabei nichts, was ich in einem geregelten Abstand posten werde, sondern immer zu "besonderen" Anlässen oder wie mich eben die Laune packt. ;) Wer bei dieser Aktion mitmachen möchte, kann sich einfach bei Steffi auf Fieberherz melden und dort auch den tollen Banner abholen!

Woran ich gearbeitet habe

Auch wenn der NaNo am 30. November vorbei war und ich auch das Ziel von 50.000 Wörtern erreicht habe, so war damit das Projekt "Clockwork Curse" (ja, das ist der enfallslose AT :D) noch nicht beendet. Mir fehlte ein bisschen weniger vom letzten Drittel und nachdem der Druck weg war war ich auch nicht mehr so motiviert mindestens 1.600 Wörter am Tag zu schreiben. Ich kann euch jetzt glücklich mitteilen, dass ich gestern, am 13. Dezember, das Projekt mit 68.500 Wörtern beendet habe. :) Ich freu mich auf diese Pause und meinen Kopf jetzt ein wenig frei werden zu lassen und auf neue Ideen zu kommen, ohne, dass ich ein schlechtes Gewissen habe und denke "aber du müsstest doch erstmal NaNo zu Ende schreiben..." Tatsächlich habe ich schon die ein oder andere Idee. Ich überlege nur, ob ich mich gleich reinstürzen soll oder ob ich Schreiburlaub mache. Ich tendiere eigentlich zum Ersten, da auch demnächst Schriftstrom stattfindet. Aber vielleicht nutze ich es und fange da mit der Überarbeitung eines anderen Projekts an!

Was sich als nützlich erwies

Die kleine Pause, die ich mir nach dem 30. November gegönnt habe, hat eine wahnsinnige Last von meinen Schultern genommen. Ich war plötzlich frei und hab es auch total ausgenutzt. Es ist unglaublich, aber nachdem dieser Druck vom NaNo weg war, war ich auch viel motivierter mich einfach mal dran zu setzen. Damit möchte ich NaNo nicht verpönen. Ich hab es auf jeden Fall gebraucht, denn dadurch habe ich mir erst diese Disziplin "Jetzt musst du schreiben!" erst antrainiert. Weshalb ich auch gar nicht in den Schreiburlaub möchte, weil ich Angst habe, dass diese Disziplin schnell flöten geht.
Außerdem habe ich für die letzten Kapitel gestern eine Methode ausprobiert, in der ich 15min geschrieben habe, dann eine 15minütige Lesepause eingelegt habe, nach der ich wieder 15min geschrieben habe, immer so weiter. Das habe ich ca. 1 1/2 Stunden gemacht und es hat sehr gut funktioniert! So habe ich meinem Kopf eine kleine Pause gegönnt und bin dann immer ein wenig frischer an das Schreiben heran gegangen. Mit der Abwechslung blieb es auch spannend und hatte auch nicht so schnell die Nase voll vom Marathonschreiben. Für das letzte Kapitel habe ich allerdings durchgeschrieben, weil ich so aufgeregt war das Buch endlich zu beenden. :)

Das stört mich noch

Beim ersten Entwurf? So ziemlich alles. :D Mir fallen jetzt schon tausend Dinge ein, die ich verbessern könnte und es juckt mich in den Fingern gleich sofort mit der Überarbeitung anzufangen. Aber nein, ich lass es. Ich brauche Abstand um ein wenig objektiver herangehen zu können. Aber alles in allem bin ich glücklich darüber, dass die Geschichte ein Ende gefunden hat. Der Hauptcharakter macht eine Entwicklung durch - das war mir am wichtigsten. Alles andere kann ich noch verbessern.
Allerdings muss ich noch extrem am Weltenaufbau feilen - das wird harte Arbeit, aber ich habe schon Ansätze, die sich auch durch das Schreiben ein wenig heraus kristallisiert haben. Ich wünschte mir, ich hätte schon das perfekte Buch in den Händen, weil ich eigentlich weinen mag, dass ich noch so viel Arbeit vor mir habe, aber gleichzeitig freue ich mich darauf, weil mir die Welt und die Charaktere doch ans Herz gewachsen sind.
Ich weiß, das ist alles ein wenig vage - aber beim ersten Entwurf steht so gut wie noch nichts fest. Alles, was ich jetzt sage, ist vielleicht im zweiten oder dritten Entwurf irrelevant. xD (Aber die Geschichte ist und bleibt Fantasy. Darauf könnt ihr Gift nehmen. :P)

Zitat des Augenblicks

"Es macht keinen Sinn, ein neues Kapitel anzufangen. Ich mach's trotzdem. Beim ersten Entwurf gilt: Yolo. Fuck the police."
--- SANNE AUF TWITTER @petricolours
       
Samstag, 12. Dezember 2015

Neuzugänge Teil 1: eBooks

Der Dezember ist ein Konsummonat schlechthin. Weshalb ich auch etwas freizügiger mit meinem Geld umgehe und mir einfach mal ein paar Dinge mehr gönne. Mal abgesehen von den Besuchen auf den Weihnachtsmärkten und die jährlichen Weihnachtsessen mit Freunden. Von Weihnachtsgeschenken will ich gar nicht anfangen. :D Ich ignoriere meinen Kontostand einfach mal, ich glaube, ich guck da erst im Januar drauf und weine dann. :P

Dennoch, mit Büchern kann man eigentlich nichts falsch machen. Ich habe einige eBook Schnäppchen entdeckt, bei denen ich einfach zugreifen musste. Die mag ich euch heute vorstellen - bei Teil 2 kommen dann Printbücher, aber da ich auf das ein oder andere Buch warte, kommt dieser Beitrag später. :) Zu diesem Anlass möchte ich euch auch auf Nicis Post auf ihrer Facebookseite aufmerksam machen, da sie dort einige Kindle Schnäppchen zusammengefasst hat und da sind eine Menge toller Bücher dabei!


"Best friends since they could walk. In love since the age of fourteen.
Complete strangers since this morning.
"He'll do anything to remember. She'll do anything to forget." via Goodreads

Bei einem unschlagbaren Preis - nämlich kostenlos - musste ich bei "Never Never" von Colleen Hoover und Tarryn Fischer zuschlagen. Es handelt sich hierbei um den ersten Teil einer dreiteiligen Novella Serie. Von dieser habe ich viel Gutes gehört, von daher passt das auch ziemlich gut. Außerdem ist es schön kurz und eignet sich perfekt für zwischendurch. Klingt nach einer dramatischen Liebesgeschichte - von daher erhoff ich mir auch ordentlich Spannung. ;) Das Cover finde ich auch einfach nur wunderschön! Wird sich sicher gut in meiner Kindle Bibliothek machen, hehe.



"Sometimes discovering the truth can leave you more hopeless than believing the lies…
That’s what seventeen-year-old Sky realizes after she meets Dean Holder. A guy with a reputation that rivals her own and an uncanny ability to invoke feelings in her she’s never had before. He terrifies her and captivates her all in the span of just one encounter, and something about the way he makes her feel sparks buried memories from a past that she wishes could just stay buried.
Sky struggles to keep him at a distance knowing he’s nothing but trouble, but Holder insists on learning everything about her. After finally caving to his unwavering pursuit, Sky soon finds that Holder isn’t at all who he’s been claiming to be. When the secrets he’s been keeping are finally revealed, every single facet of Sky’s life will change forever." via Goodreads

Colleen Hoover scheint einer der gefragtesten Autoren zurzeit zu sein - zumindest laut der Booktube Community und nach meinem eigenen Urteil abzusehen, weil mir ihre Bücher bei Mayersche immer sofort ins Auge springen. Deshalb dachte ich: Warum probierst du es nicht auch mal mit ihr? Hab sie bei Amazon eingegeben und "Hopeless" für 2,49€ ergattert. Es scheint sogar der bekannteste Roman von ihr zu sein. Leider kenne ich den deutschen Titel nicht, aber wer ihn weiß, kann ihn ja bei den Kommentaren unten ergänzen. Es handelt sich hierbei um einen New Adult Roman, und um ehrlich zu sein, habe ich noch kein Buch in diesem Genre gelesen von daher wird's Zeit, denke ich. Mal schauen, wie das wird!





'"Mach nicht den Fehler, mir zu vertrauen!" Sabateas Geheimnis liegt in ihrem Blut - es ist Gabe und Fluch zugleich. Als sie aus der Gefangenschaft im Palast des Herrschers entkommt, führt sie ihr Weg ins Reich der Wilden Magie - und in die Arme des Gesetzlosen Tarik. Der schmuggelt kostbares Drachenhaar durch ein Land, in dem die Naturgesetze keine Gültigkeit besitzen. Gemeinsam begeben sie sich auf eine Reise, an deren Ende die Welt eine andere sein wird. Der Auftakt der Trilogie um Die Sturmkönige - Rebellen, die auf himmelhohen Tornados reiten.' via Goodreads


Es gab vor ein paar Tagen eine Aktion von Amazon Kindle, bei dem Man - wenn man sich für den Kindle Newsletter anmeldet - ein eBook gratis dazu bekommt. Da war unter anderem Kai Meyers "Die Sturmkönige" im Angebot (bzw. "Dschinnland") und weil ich, um ehrlich zu sein, noch nichts von Kai Meyer gelesen habe, habe ich einfach mal zugegriffen. Ich bin schon ziemlich gespannt, weil die Geschichte auf eine inspirierte Story von 1001 Nacht schließt, und ich liebe diese Märchen. :) Außerdem kann ich mich schon mal auf seinen Schreibstil vorbereiten, weil ich vorhabe, seine Arkadien-Reihe zu lesen. Ich freu mich sehr!



"Die achtzehnjährige Cora kommt nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter nach Rockenfeld, wo ihr Großvater Jacob Dorneyser lebt. In dem Dorf werden nach alter Handwerkskunst Schneekugeln hergestellt, eine Tradition, die Coras Urahn Ende des 16. Jahrhunderts begründete. Der Legende nach soll ihm vom Teufel höchstpersönlich die erste Kugel geschenkt worden sein. Fasziniert von der Kunst, kleine Welten unter Glas zu schaffen, bittet Cora ihren Großvater darum, sie auszubilden. Doch schon nach kürzester Zeit geschehen die seltsamsten Dinge. Da ist zum einen der gutaussehende, geheimnisumwitterte Niklas mit den stechend blauen Augen, zu dem sich Cora unwillkürlich hingezogen fühlt und dessen Besuche bei Jacob sie niemandem gegenüber erwähnen soll. Nachts beobachtet Cora Lichter im Wald und Schneeflocken fügen sich wie von Geisterhand vor ihren Augen zu warnenden Worten zusammen. In Cora wächst die Überzeugung, dass an der alten Legende ein Fünkchen Wahrheit haften muss. Was hat es mit der rätselhaften, ersten je geschaffenen Schneekugel auf sich?" via Goodreads

Auf dieses Buch wurde ich schon durch ein Gewinnspiel aufmerksam und war umso glücklicher, als ich gesehen habe, dass es nur 3,99€ als eBook kostet! :) Laut den Rezensionen zu urteilen scheint es auch ein schönes Buch zu sein, passend zur Weihnachtszeit. Ich denke es wird auch das nächste sein, was ich lesen werde. Außerdem bin ich positiv überrascht, dass ein rein deutsches Buch auch so günstig als eBook zu bekommen ist. Also, wer noch überlegt - greift zu! Ich denke nicht, dass der Preis ewig so bleiben wird. Das Cover ist im übrigen auch wunderschön, sodass es sich auch sehr gut in meiner Bibliothek machen wird, haha.

Kennt ihr diese Bücher und habt sie schon gelesen?
Wie fandet ihr sie? ♥
       
Dienstag, 8. Dezember 2015

Happy Birthday! & Gewinnspiel

Ich kann es kaum glauben, aber es ist wahr: Mein Blog feiert heute seinen ersten Geburtstag! Genau vor einem Jahr habe ich meinen ersten Beitrag veröffentlicht, nachdem ich so viele Ideen hatte, die ich einfach irgendwo niederschreiben musste. Wer hätte gedacht, dass daraus so ein großes Projekt wurde? Mit so vielen Lesern habe ich bis vor einem Jahr nicht gerechnet. Hiermit ein dickes Dankeschön an alle, die sich dazu entschlossen haben mich auf diesem Weg zu begleiten und auch zu bleiben. Ich schätze jeden einzelnen von euch!

Dieser Blog hat damit angefangen, dass ich viel über Bücher und Literatur im allgemeinen zu sagen hatte. Gerade mal zwei Monate im ersten Semester meines Literaturstudiums und schon war ich inspiriert, meine Gedanken niederzuschreiben. Nach mehreren Versuchen einen Blog zustande zu bringen, hat dieser sich am längsten gehalten - wenn man nicht meine Tumblr Zeit mit einrechnet. Aber da dieser sehr viel von eigenem Inhalt lebt, kann ich nur sagen - es ist ein echt großes Ding für mich, auf das ich sehr stolz bin.

Was ist in dieser Zeit passiert? 
Ich habe 98 Posts geschrieben,
ihr habt mir 617 Kommentare hinterlassen,
und 62 Leser haben beschlossen, hier zu bleiben!

Ich musste schmunzeln, denn wie es sich herausstellt ist Nicht schon wieder dieselbe alte Leier mein beliebtester Post (es leben die YA-Klischees!), dicht gefolgt von meiner Rezension zu The Heir. An dieser Stelle muss ich erwähnen, wie toll viele von euch diskussionsfreudig waren und mir fleißig eure Meinung mitgeteilt habt - mit euch macht das Bloggen einfach mehr Spaß! Ich kann mich gar nicht genug bedanken. :)

Ich hoffe sehr, dass ich so weiter machen kann wie bisher und dass ihr noch ein Stückchen weiter mit mir geht! Mal schauen, wie das nächste Jahr so aussieht. Ich freu mich auf jeden Fall auf das, was kommt. :)

Was wäre aber ein Geburtstag ohne Geschenke? Jedoch gehen diese an euch!

Gewinnspiel:



Klein, aber fein: Zu gewinnen gibt es die wunderschöne Puffin Ausgabe von "The Wizard of Oz", von L. Frank Baum. Geschmückt ist das Buch nicht nur mit einem tollen Cover, sondern auch mit Illustrationen und rauem Buchschnitt, das noch einmal ein tolles Feeling hervorbringt (hier ein Beispiel!) Dazu gibt es eine Büchertasche, wie sie hier auf dem Bild abgebildet ist. Der Gewinner erhält außerdem mit dem Päckchen auch eine süße Überraschung. ;)
(Die Eule ist leider nicht im Gewinnerpaket dabei. Sie ist nur da, um hübsch auszusehen und euch in die Seele zu starren.)

Teilnahmebedingungen:

  • Ihr habt bis einschließlich Samstag, den 16.01.2016 Zeit am Gewinnspiel teilzunehmen. 
  • Aus rechtlichen Gründen müsst ihr mindestens 18 Jahre alt sein oder die Einverständnis eurer Eltern haben.
  • Das Gewinnspiel beschränkt sich auf Teilnehmer mit einer Adresse in Deutschland.
  • Was die Post mit dem Paket anstellt, liegt außerhalb meiner Macht - weshalb ich für den Versand keine Haftung übernehme.
  • Es ist keine Barauszahlung des Gewinns möglich.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ihr müsst nicht Leser meines Blogs sein, ich würde es aber natürlich begrüßen! ;) Gerne könnt ihr auch anderen über das Gewinnspiel informieren, die möglicherweise interessiert wären. :) Leser oder nicht, um teilzunehmen kommentiert einfach unter diesem Post was euch am besten an meinem Blog gefällt und warum ihr euch dazu entschlossen habt, hier zu bleiben (falls ihr hier geblieben seid :P). Dazu solltet ihr mir eure eMail Adresse hinterlassen, damit ich euch - falls ihr gewinnt - kontaktieren kann. Die Auslosung findet am Sonntag, den 17.01.2016 statt. Der Gewinner bekommt eine Mail von mir und falls er sich nicht innerhalb von drei Tagen meldet, lose ich einen neuen Gewinner aus. (Also immer schön fleißig in eure Posteingänge schauen. ;))

Noch einmal Danke -
und viel Glück! ♥♥♥
       
Sonntag, 6. Dezember 2015

Rückblick: November

Nach einem ernüchternden Oktober was das Lesen angeht, hat sich der November als ziemlich erfolgreich herausgestellt. :) Das hat auch an den Büchern gelegen, denn da sind überwiegend ziemliche Glücksgriffe dabei, die mich auch ermutigt haben sie so schnell zu verschlingen wie nur möglich! Hoffentlich geht es im Dezember, trotz Weihnachten, genauso gut weiter.

Gelesene Bücher: 8 » Uni: 1


The Jewel: 2.5/5
Winter: 5/5
Frühlingserwachen (n.a.): 3.5/5

Los ging der November mit Fairest von Marissa Meyer, ein Companion zu den Lunar Chronicles, das man am besten nach dem dritten Buch, "Cress" (dt. "Wie Sterne so Golden") lesen sollte. Da bald das letzte Buch der Reihe rauskommen sollte, hab ich Fairest endlich in die Hand genommen, um mich richtig einzustimmen. Erzählt wird dort die Hintergrundgeschichte von Königin Levana, der Bösewicht im Lunar Chronicles Universum. Und ich kann Marissa Meyer nur applaudieren, denn Levana ist einfach nur furchtbar, aber wunderbar furchtbar. Ich habe sogar stellenweise Mitleid mit ihr gehabt, aber das hat sich schnell verflüchtigt. Immerhin liegt die Entscheidung immer noch bei einer Person wie man wird, egal, welche schrecklichen Dinge einem widerfahren. Irgendetwas sagt mir, dass Levana und Voldemort sich gut verstehen würden...

Dann habe ich mir The Jewel von Amy Ewing zuglegt - bei 48ct kann man wirklich nicht meckern - und wahrscheinlich damit dem ganzen YA Dystopia Genre abgeschworen. Wie ich auch gleich bei "Red Queen" anmerken werde, betätigt sich dieses Buch der klassischen Dystopien Formel, die mir so wahnsinnig auf den Keks geht, dass ich dem Buch so ein "mieses" Rating geben musste. Nichts war falsch mit dem Schreibstil oder so, aber der Plot ist einfach nur ausgelutscht, durchgekaut und wieder herausgespuckt. Ich bin es außerdem Leid hübsche Mädchen mit hübschen Kleidern auf dystopischen Jugendbuchern zu sehen. Dazu kommt noch demnächst ein Beitrag.

Zu Stolz und Vorurteil von Jane Austen kann ich nicht viel sagen - es ist mein Lieblingsbuch auf das ich mal wieder Lust hatte und mir gleich auch die schöne Ausgabe von dtv gekauft habe, weil ich nur eine (grauenhafte) Übersetzung vom Anaconda Verlag besitze (mit fast so grauenhaftem Cover). Nach wie vor liebe ich die Bennets und die Geschichte um Lizzie und Darcy, das Buch verzaubert mich einfach immer wieder aufs neue. Ich hab schon überlegt mir die Parodie "Pride and Prejudice and Zombies" zu holen, aber da schaue ich glaube ich einfach nur den Film.

Mein Highlight in diesem Monat - ein Buch, auf das ich eine gefühlte Ewigkeit gewartet habe - ist Winter von Marissa Meyer. Es ist das vierte und letzte Buch der Lunar Chronicles und hat um die 800 Seiten für die ich ca. eine Woche gebraucht habe. Ich habe jede einzelne Seite genossen. Ich bin so verliebt in diese Charaktere und ihre Beziehungen untereinander weswegen, sobald ich durch war, das Ende für mich bittersüß war. Zu einem war ich einfach nur voll und ganz zufrieden mit dem Abschluss, andererseits war ich traurig, weil damit die Reise meiner liebsten Figuren zu Ende geht. Aber! Bald erscheint ein Band mit allen Kurzgeschichten, die im Lunar Chronicles Universum spielen, namens "Stars Above" worauf ich mich schon sehr freue!

Weil ich wusste, dass ich mich nicht so schnell auf ein Fantasy Abenteuer einlassen konnte, habe ich ausnahmsweise Mal zu einem Contemporary YA Buch gegriffen, das es sehr günstig bei Amazon Kindle gibt: Magnolia von Kristi Cook. Südstaaten Flair, umgekehrte Romeo und Julia Story, spannende Romanze? Hell yeah, ich bin dabei! Dabei mochte ich vor allem die Protagonistin und ihren scharfen Humor, und die Darstellung von Familie und Freundschaft. Tatsächlich habe ich das Buch innerhalb eines Tages durch gelesen, weil ich es so toll fand - dabei hat es bisher selten Contemporary Bücher gegeben, die mich umgehauen haben. Kann ich nur wärmstens empfehlen.

Eine Überraschung war definitiv The Young Elites von Marie Lu. Ich kannte schon "Legend" von der Autorin, was ich zu der Zeit, als ich es gelesen habe, auch sehr mochte. Mich hat aber vor allem bei Young Elites die Protagonistin interessiert, die mir schon häufig durch Erzählung anderer aufgefallen ist. Tatsächlich ist Adelina keine klassische Heldin, sondern eher als Anti-Heldin zuzordnen. Das Buch ist auch sehr düster und teilweise waren Adelinas Gedanken so... krass, dass es mir unangenehm war in diesem Moment in ihrer Haut zu stecken (Ich-Perspektive). Für mich hebt es sich dadurch sehr vom jetzigen YA Markt ab. Außerdem gefällt mir das Fantasy Setting, dass an das Italien der Renaissance erinnert. Außerdem gibt es hier eine platonische Beziehung zwischen Mädchen und Junge, was man nur selten sieht. Und keine Liebesdreiecke! Yay! In diesem Beitrag habe ich noch mehr über das Buch zu sagen.

Ein Schnäppchen auf Amazon Kindle, das ich mir gegönnt habe ist Red Queen von Victoria Aveyard. Eines der meist gehypten Bücher dieses Jahr, wie konnte ich da widerstehen? :P Und das, obwohl ich mir zwei Wochen zuvor Dystopien abgeschworen habe. Na ja, was soll ich dazu sagen? Der Hype ist meiner Meinung nach nicht berechtigt, da das Buch mir zu sehr anderen ähnelt. The Hunger Games, The Selection, The Jewel, sucht euch euren Favoriten aus. Dennoch fand ich die Story unterhaltsam und hätte sie noch besser gefunden, hätte man die Prolepsen, wie das prominente "Anyone can betray anyone" vielleicht weniger eingesetzt... dann wäre das Ende vielleicht schockierender gewesen ;) Dazu wird es noch einen Beitrag geben, yep! Ich werde auch die Fortsetzung lesen, weil... ja, die Story hat schon etwas Packendes und wer weiß, vielleicht wendet sich Aveyard in den nächsten Büchern von offensichtlichen Inspirationen (z.B. X-Men) ein wenig mehr ab.

Sonst so?

Ich bin sowas von ferienreif. Das stell ich jede Woche aufs Neue fest. :D Ich bin gerade wenig motiviert für die Uni, aber es stehen ein paar Deadlines an, weshalb ich es mir eigentlich nicht leisten kann. Naaaa jaaaa. Mal sehen was daraus wird.
Sonst ist auch nur der Weihnachtsstress los. Aber die meisten Geschenke habe ich schon. Mir fehlt nur noch was für meinen Papa, aber da habe ich eine Idee. Ich hab auch jedes Wochenende etwas vor, was auf Dauer ein wenig anstrengend ist, weil ich ja eigentlich total der Ausgehmuffel ist. Aber zur Weihnachtszeit komme ich nicht dran vorbei, haha.
Ich hatte jetzt auch nach dem NaNoWriMo eine kleine Schreibpause eingelegt, weil mich das schon ziemlich ausgelaugt hat. Aber ich muss die Geschichte noch fertigstellen. Geplant ist es bis zu den Weihnachtsferien, damit ich auch genügend Zeit habe ein wenig Abstand zu gewinnen bevor es ans Überarbeiten geht.

Ausblick

In den Ferien werde ich dann so etwas von nur lesen! Ich habe gerade 60 Bücher und somit mein zweites Ziel dieses Jahr geschafft (hab von 50 auf 60 erhöht). Dass ich die 70 schaffe, halte ich für unwahrscheinlich, aber ausschließen tu ich nichts. Was Weihnachten und Silvester angeht bin ich eigentlich ein total gemütlicher Mensch, wobei ich für Silvester schon eine Einladung bekommen hat, aber das muss ich mir nochmal überlegen. :D Es ist unglaublich wie faul ich bin. xD

Wie war euer November? 
       
Freitag, 4. Dezember 2015

Das ultimative Nerd-Geek-Blogstöckchen


Die liebe Nici hat mich getagged und da konnte ich auch nicht anders als mitzumachen. :) Meine "Nerd-Geek" Zeiten sind eigentlich vorbei seitdem ich aus der Schule raus bin, aber ich habe immer noch meine speziellen Vorlieben, über die ich gerne fangirle. :) Hiermit tagge ich Nina, Dana und Carly. Vielleicht habt ihr ja Lust mitzumachen!

       
Donnerstag, 3. Dezember 2015

NaNoWriMo 2015 - Woche 4: Der Abschluss



Woche 4: 23. bis 30. November
Mir ist aufgefallen, dass ich noch gar kein Fazit gepostet habe - das hole ich mal nach! 
Es gibt eigentlich auch gar nicht viel zu sagen. Nachdem ich die 50.000 hinter mir gelassen habe, habe ich mich eigentlich nur bemüht, jeden Tag zu schreiben - dann war mir egal wie viel. Also habe ich vielleicht an einem Tag 2000 Wörter geschrieben an dem anderen vielleicht 100. Schließlich wollte ich mir antrainieren jeden Tag zu schreiben, so wie es hauptberufliche Autoren auch tun. Ich kann euch sagen, Schreiben ist harte Arbeit. Vor allem wenn man sich aufraffen muss.

       
Mittwoch, 2. Dezember 2015

Leselaunen #12

"Leselaunen" ist eine Aktion von Nici von Novembertochter und ist eine Art Zwischenbericht, wodurch ich euch wissen lasse, wie mein Leseverhalten so ist und mein persönliches Leben abläuft. Mitmachen darf natürlich jeder! 

Aktuelles Buch?

Genau wie Nici lese auch ich "Magonia" (das passiert, wenn man gleichzeitig auf Kindle Schnäppchen stößt haha) und bin bei 47%. Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung gehabt worum es geht. Mir ist das Buch nur oft aufgefallen was vor allem an dem wunderschönen Cover liegt. Ich glaube es ist auch jetzt meine liebste Art und Weise in Bücher einzusteigen - einfach kaum zu wissen, was eigentlich los ist. Hat bei Red Queen auch so seinen Effekt gehabt. :D Ich habe gerade keine wirkliche Meinung von Magonia, außer, dass das Buch schon recht ungewöhnlich ist was vor allem an dem Stream of Consciousness liegt. Außerdem finde ich es interessant, wenn ein Autor mal eine andere Inspirationsquelle hat. Dieses Buch behandelt eine sehr unbekannte Legende / Mythologie und in einem Meer voller Dystopien und Märchen-Retellings ist das mal eine nette Abwechslung.

Momentane Lesestimmung?

Ich bin kurz davor mein Ziel von 60 Büchern im Jahr zu knacken? Eigentlich habe ich am Anfang 50 Bücher angesetzt, aber die habe ich schon im Oktober geknackt. Wer weiß? Wenn ich so weiter mache wie bisher schaffe ich vielleicht die 70. Sogar ein dicker Schinken wie "Winter" von Marissa Meyer hält mich nicht ab. Na ja, mal sehen. :D Ich schaffe auch nur so viel, weil ich für die Uni immer weniger einplane. Aber irgendwie fühl ich mich in meiner Motivation - was glaub ich auch an NaNoWriMo liegt - etwas ausgelaugt.

Zitat der Woche?

“The truth is what I make it. I could set this world on fire and call it rain.” 
- Victoria Aveyard, "Red Queen"


Und sonst so?

Wie gesagt, Uni lasse ich momentan ein wenig schleifen. Ich weiß auch nicht, vielleicht setze ich gerade einfach schon zum Winterschlaf an. :D Am Freitag fahre ich zur Buchhandlung um mich mit neuem Lesestoff zu versorgen und die Bücher, die ich ich auf meiner Liste habe, aber nicht finde, werden dann online nachbestellt. Außerdem muss ich immer noch nach Weihnachtsgeschenken gucken, weil ich für meine Eltern immer noch nichts habe und na ja, Weihnachten ist nicht weit weg. Am Samstag geht's dann mit meinen Eltern auf den Weihnachtsmarkt in Essen auf den ich mich freue, weil er so schön groß ist und quasi geographische Themenbereiche hat, wie "Frankreich" oder "Holland". Mal schauen! Und sonst? Lass ich es mir gutgehen :D
       
Sonntag, 29. November 2015

Spotlight: The Young Elites von Marie Lu, #MorallyComplicatedYA


Mit "Spotlight" rücke ich Bücher in den Vordergrund eines größeren Kontexts wie Artikel, Serien, aktuelle Themen, etc.

Diese Woche, am 24. November, machte der Hashtag #MorallyComplicatedYA seine Runden – wenn man drauf klickte, bekam man es mit einem Haufen verärgerten Fans von Young Adult Büchern zu tun. Die Ursache war dieser Artikel, der ein Buch vom Autor Scott Bergstrom behandelt. Anscheinend ist dieses Buch bereits so erfolgreich, dass das Buch bereits in 16 Regionen zur Übersetzung freigegeben wurde und die Filmrechte an Paramount Pictures/Jerry Bruckheimer (den man z.B. von den Fluch der Karbik Filmen kennt) verkauft wurden. Alles schön und gut, denkt man sich, doch dann liest man weiter.

       
Freitag, 27. November 2015

Rezension: The Night Circus


Worum geht's?

Ende des 19. Jahrhunderts wandert ein unerklärbares Phänomen von Stadt zur Stadt und verzaubert dabei die Welt: Es ist der Nachtzirkus, Le Cirque des Rêves, ein Mysterium in Schwarz und Weiß. Was niemand von den Zuschauern merkt, ist, dass der Zirkus eigentlich ein Schauplatz eines Wettbewerbs oder vielmehr eines Spiels zwischen zwei uralten Zauberern dient. Statt aber direkt gegeneinander anzutreten schicken sie ihre Schüler vor, Marco und Celia, um ihren Kampf auszutragen. Während die beiden ihre Umgebung manipulieren, werden auch die anderen Beteiligten in das Spiel hinein gezogen - mit schwerwiegenden Konsequenzen...
       
Mittwoch, 25. November 2015

Leselaunen #11

"Leselaunen" ist eine Aktion von Nici von Novembertochter und ist eine Art Zwischenbericht, wodurch ich euch wissen lasse, wie mein Leseverhalten so ist und mein persönliches Leben abläuft. Mitmachen darf natürlich jeder! 

Aktuelles Buch?

Momentan lese ich "The Young Elites" von Marie Lu und bin bei 30%. Die Autorin kenne ich bereits durch Legend, wobei ich da nur das erste Buch gelesen habe und ich es auch mochte, aber ich komischerweise nie dazu gekommen bin, die Trilogie zu beenden. :P Im Nachhinein würde ich dem Buch auch keine vier Sterne mehr geben wie ich es vor zwei Jahren getan habe. Jedenfalls! Bisher gefällt mir The Young Elites ziemlich gut. Das Setting erinnert mich ein wenig an das Italien der Renaissance, zumindest stell ich mir so die Städte und die Kleidung der Leute vor (die Namen haben auch etwas Italienisches, wie z.B. Adelina, Violetta, Enzo etc). Besonders interessant finde ich die Protagonistin, da sie ja doch recht ungewöhnlich wirkt und nicht die perfekte YA-Heldin ist und durchaus mit einer Behinderung zu kämpfen hat. Ich bin jedenfalls gespannt wie sich das Buch weiterhin entwickelt - ich war ziemlich überrascht zu sehen, dass es sich um ein High Fantasy Roman handelt, ich hatte jetzt an eine Dystopie gedacht, aber umso besser. :D Dystopien hab ich vorerst abgeschrieben.

Momentane Lesestimmung?

Sehr gut, ich bin auch sehr glücklich. :D Ich habe am Montag all meine Pflichten dafür auch vernachlässigt und ein Buch an einem Tag durchgelesen ("Magnolia" von Kristi Cook), weil das Buch so schön einfach und witzig und romantisch war und ich nach dem dicken Wälzer von "Winter" etwas Fluffiges brauchte (also - Winter war in romantischen Dingen auch fluffig, aber ein bisschen stressiger mit der ganzen Action drum herum. :D). Ich bin und nach wie vor motiviert zu lesen und würde am liebsten mal nach einem anderen Genre greifen. Ich hab noch historische Romane hier liegen, aber ich habe auch Lust auf ein wenig Science Fiction (das KEINE Dystopie ist!), mal schauen, was ich so finde. :)

Zitat der Woche?

“See that eye roll? It translates to, ‘How am I possibly keeping my hands off of you, Captain?” 
“Yeah, keeping them fron strangling you.
- Marissa Meyer, "Winter"

Und sonst so?

Winter ist da, juhu! (Die Jahreszeit, nicht das Buch. :D) Endlich weiß ich wie ich mich anziehen soll, was ich nicht wusste, während es so komisch warm und doch kühl war. Das war ziemlich frustrierend, weil die Busse und Läden trotzdem alle geheizt haben und man dann ankommt wie eine verschwitzte Socke. Außerdem war ich Donnerstag in Mockingjay Part 2 und fand den Film sehr gut :) Sie waren dem Buch sehr treu (zu treu -weint-), auch wenn der Epilog dann doch ein bisschen komisch rüber kam, selbst wenn er auch im Buch so war. Außerdem hat man ziemlich gemerkt, dass der Film ab 12 ist, weil die "blutigen" Details (buchstäblich) gefehlt haben und das teilweise ziemlich unrealistisch wirkte. [Spoiler Alert: z.B. als jemand auf eine Mine tritt und Boggs Beine weggefegt werden - man weiß gar nicht, was passiert ist und warum der jetzt im Sterben liegt, aber na ja :P] Viele sagen ja der Film wäre emotionslos, aber das finde ich nicht. Ich finde der Film zeigt ziemlich gut wie schnell und grausam der Krieg ist, dass man gar nicht realisiert was sich vor seinen Augen abspielt. Ich wollte eigentlich eine Filmrezension posten, aber ich bin als eingefleischter Fan glaub ich nicht in der Lage, objektiv über den Film zu urteilen. xD

Dann noch eine Frage zum Schluss: 
Würdet ihr gerne mehr Rezensionen sehen? 
Bisher hatte ich eher wenig Resonanz auf die (wenigen) Bewertungen die ich veröffentlicht hatte. Vielleicht liegt das Problem ja auch, dass ich die Bücher auf Englisch lese und dementsprechend die Bücher (noch nicht) auf Deutsch erschienen sind? Ich würde gerne wissen was ihr davon denkt! :)
       
Sonntag, 22. November 2015

NaNoWriMo 2015 - Woche 3: Warum mache ich das eigentlich? Und andere Krisen



Startschuss - Woche 1 - Woche 2 - Woche 3 - Woche 4

Woche 3: 16. bis 22. November
Der Banner spoilert es schon, aber trotzdem noch einmal offiziell: Am 21. November 2015 habe ich die 50.000 Wörter Marke überschritten, was mich zum diesjährigen Gewinner von NaNoWriMo macht!
Ich bin sehr glücklich, auch wenn ich tatsächlich eher nur erleichtert war, weil ich mich an dem Tag ziemlich ausgelaugt gefühlt habe (nicht zuletzt, weil ich einen Sprint hinter mir hatte, weil ich unbedingt die 50k knacken wollte). Ich spüre sofort, wie Druck von mir abfällt, weshalb ich die letzte Woche entspannter angehen werde - aber Schlappmachen ist nicht angesagt, denn auch wenn ich die 50.000 geschafft habe, so ist die Geschichte noch lange nicht zu Ende.

       
Mittwoch, 18. November 2015

Leselaunen #10

"Leselaunen" ist eine Aktion von Nici von Novembertochter und ist eine Art Zwischenbericht, wodurch ich euch wissen lasse, wie mein Leseverhalten so ist und mein persönliches Leben abläuft. Mitmachen darf natürlich jeder! 

Aktuelles Buch?



Endlich komme ich dazu "Winter" von Marissa Meyer zu lesen, der vierte und letzte Band der "Lunar Chronicles" Reihe. Zurzeit bin ich bei 30%, was ziemlich wenig ist, wenn man bedenkt, dass das Buch in Print um die 800 Seiten hat. Aber ich liebe, liebe, liebe es! Das ist das Buch, worauf ich mich schon das ganze Jahr über freue und meine Erwartungen werden mit jedem Kapitel übertroffen. Ich mag die "neuen" Charaktere, Winter und Jacin, und den spritzigen Humor, mit dem Marissa Meyer ihre Charaktere ausstattet. Nach wie vor ist und bleibt Thorne meine Lieblingsfigur, aber diesem Cast ist es eigentlich schwer, wirklich einen Favoriten herauszustellen.
Eigentlich wollte ich das gleiche Buch lesen wie Nici, aber dann fand ich Winter so spannend und konnte es dann ndoch nicht einschieben. :D

Momentane Lesestimmung?

Nach wie vor - alles blendend! Das einzige, was mich eigentlich nur am Lesen hindert ist die Uni, und das Zeug, das ich für die Uni lesen soll. Aber ich lese eigentlich immer wann immer ich kann - im Bus, wenn ich auf den Bus warte - aber das schafft auch nur eine spannende Lektüre (und Winter ist mehr als das). Gerade geht es mir auch ein bisschen auf die Nerven, dass mir NaNoWriMo ebenfalls dazwischenfunkt, wenn ich eigentlich lesen will, aber ich denke, so fühlt sich jeder Autor ab und zu Mal. :P

Zitat der Woche?

“I cannot fix on the hour, or the spot, or the look or the words, which laid the foundation. It is too long ago. I was in the middle before I knew that I had begun.” 
- Jane Austen, "Pride and Prejudice"

Und sonst so?

Es gibt eigentlich nichts Neues zu erzählen :D Ihr wisst, ich bin gerade am Schreiben, aber sonst ist der Alltag so routiniert, das er schon langweilig geworden ist. Ich freu mich morgen auf Mockingjay Part 2, und auch darauf, diesen "Hype" endlich hinter mir zu lassen. Nachdem ich mich RPG technisch so viel damit beschäftigt habe, und dann noch meine Hausarbeit über die Bücher geschrieben habe, bin ich froh, dass die Filme jetzt auch ein Ende haben, und ich langsam mit dieser Geschichte abschließen kann. Das klingt grauenvoll, ich weiß. xD Aber ich bin an einem Punkt, wo ich den Hype einfach überall sehe und keine Lust mehr darauf habe. Wenn ich dann in drei, vier Jahren die Bücher nochmal lese, kann ich sie ohne verdorbene Erinnerungen wieder aufs neuste genießen.
       
Montag, 16. November 2015

NaNoWriMo 2015 - Woche 2: Die Motivation macht Urlaub



Woche 2: 9. bis 15. November
Die Woche beginnt ziemlich armselig. Denn mit 1.108 Wörtern am Montag hab ich den absoluten Tiefpunkt erreicht, denn ich habe das herkömmliche Tagesziel (1.677 Wörter) nicht geschafft. Ich habe mich ziemlich darüber geärgert, denn eigentlich schreibe ich immer ein wenig mehr über das Durchschnittsziel heraus. Dennoch, eins muss ich mir lassen: Ich habe trotzdem die Zähne zusammengebissen und geschrieben, weil ich bestimmt war, jeden Tag zu schreiben, egal wie viel oder wie wenig. Ich will schließlich das Buch fertig schreiben, richtig? Und ich will irgendwann mal eins veröffentlichen, oder? Besser ich gewöhne mich jetzt dran, jeden Tag in die Tasten zu hauen.

       
Mittwoch, 11. November 2015

Leselaunen #09

"Leselaunen" ist eine Aktion von Nici von Novembertochter und ist eine Art Zwischenbericht, wodurch ich euch wissen lasse, wie mein Leseverhalten so ist und mein persönliches Leben abläuft. Mitmachen darf natürlich jeder! 

Aktuelles Buch?


Mich überkam die Lust "Stolz und Vorurteil" von Jane Austen nochmal zu lesen! Dazu habe ich mir diese wunderschöne Ausgabe von dtv zugelegt und bin auf Seite 26 von 456. Ich besitze noch eine andere Ausgabe, nämlich die vom Anaconda Verlag - aber da diese Übersetzung gar nicht so gut sein soll, hab ich mir also eine andere gegönnt. (Jap, ich lese diese Bücher auf Deutsch - leider bin ich diesem Englisch noch nicht so gewachsen, alsdass ich die Bücher ohne Einschränkungen genießen kann. :D) Ich liebe dieses Buch, es ist einer meiner liebsten von allen, die ich je gelesen habe. Genauso sehr mag ich die Verfilmung mit Keira Knightley, und auch "The Lizzie Bennet Diaries" auf Youtube - beides Sachen, die ich vermutlich auch nochmal schauen werde, sobald ich durch bin mit dem Buch!

Momentane Lesestimmung?

Total super! Ich bin sehr motiviert, was vor allem glaube ich an NaNoWriMo liegt. Ich brauche unbedingt Inspiration und irgendeinen sprachlichen Konsum, der meinen eigenen Tank wieder auffüllt. Kein Wunder, dass viele Schreibtipps beinhalten, dass man viel lesen soll. (Deswegen lese ich gerade auf Deutsch. :D) Es wird nur ein bisschen dadurch gehemmt, dass ich ordentlich viel für die Uni lesen muss, aber gerade komme ich noch mit dem Pensum klar. 

Zitat der Woche?

“Maybe the princess could save herself."
"That sounds like a pretty good story too.” 
- Marissa Meyer, "Fairest"

Und sonst so?

Gerade bin ich voll im Unileben drin. Gerade mache ich eigentlich nichts als Lesen und Schreiben, was vielleicht für die einen wie ein Paradies klingt, aber für mich (und viele anderen auch) eine Menge Arbeist ist. Je nachdem, was ich lesen muss, ist es okay. Einige Dinge machen sogar sehr viel Spaß. Was das Schreiben betrifft, so könnt ihr in meinen NaNoWriMo Posts mehr erfahren. Ich beschwere mich jedenfalls nicht - solange ich mit dem Arbeitspensum klarkomme, geht das auch nicht anders. :D Ansonsten freu ich mich auf nächste Woche, weil es Donnerstag in Mockingjay Pt. II geht. Auch wenn diese Vorfreude ein wenig getrübt wurde, dadurch, dass sie den Synchronsprecher für Peeta / Josh Hutcherson umbesetzt haben. Gnaah. Manchmal hasse ich es echt, dass die Geldfrage einem alles kaputt macht!
       
Montag, 9. November 2015

Tag: The Lunar Chronicles Book Tag


Ich hab diesen wundervollen Tag bei kueckibooks gesehen und wollte den unbedingt mal machen! Da Winter, das vierte Buch der Lunar Chronicles Reihe diesen Monat (eigentlich schon morgen!) erscheint, dachte ich, dass es der perfekte Zeitpunkt wäre den Tag zu posten. Ich tagge alle, die Fans von der Reihe sind und sich genauso auf das neue Buch freuen wie ich :) Los geht's!

Instagram