Montag, 20. April 2015

Montagsfrage #03

Die Montagsfrage ist eine Aktion von Buchfresserchen. Es gibt jeden Montag eine Frage rund um das Thema Bücher, Lesen und Schreiben, die man innerhalb der Woche beantworten darf. Die heutige Frage lautet:

Verleihst du deine Bücher?

Nein. Nein, nicht mehr. Ich habe einfach furchtbar schlechte Erfahrungen damit gemacht. Zu einem habe ich früher den dummen Fehler gemacht, die Bücher mit dem Schutzumschlag zu verleihen. Dementsprechend sahen die Umschläge dann auch aus, als ich die Bücher wieder zurückbekommen habe. Ich bin immer noch traurig, wenn ich meine deutschen Ausgaben von The Mortal Instruments anschaue und diese hässlichen Knicke sehe. :/ Meine Mutter hat es geschafft, den Schutzumschlag vom zweiten Panem Teil zu verlieren - dabei hat das Buch das Haus nie verlassen.. und ich bin immer noch sehr sauer deswegen, weil die Reihe jetzt unheitlich in meinem Regal steht.
Taschenbücher gehen auch auf gar keinen Fall.. warum müssen Leute immer den Buchrücken durchbrechen? Es sieht nicht nur blöd aus im Regal, sondern auch wenn ich das Buch aufschlage. Ich achte immer sehr darauf, wie ich meine Bücher behandle - und auch, wenn ich mir welche ausleihe, damit sie auch in einem guten Zustand bei ihrem Besitzer landen. Wieso ist das so schwer zu verstehen?
Das Ausleihen hat sich da sowieso schon gelegt, weil ich überwiegend englische Bücher kaufe und das die Leute um mich herum abschreckt ("ne, auf Englisch kann ich nicht lesen", "hast du denn keine deutschen Bücher, die ich mir ausleihen könnte?"). Ich habe jetzt ein Buch meiner Schwester für den Urlaub ausgeliehen, aber da vertraue ich ihr, dass sie einigermaßen okay damit umgeht. Es war auch keines, das mir besonders wichtig war, es hoffe nur, es kommt nicht durchnässt vom Pool Wasser zurück. Meiner Mutter leihe ich ab jetzt Sachen nur ohne Schutzumschlag, wenn überhaupt - und sonst wahrscheinlich keinem mehr was. Die können sich die Bücher selbst besorgen, falls sie es unbedingt lesen wollen. :D

Was für Erfahrungen habt ihr denn mit dem Verleihen/Ausleihen von Büchern gemacht? Seht ihr das vielleicht gar nicht so eng wie ich?

Kommentare:

  1. Hey Sanne :)

    Oh wie hat deine Mutter denn das geschafft, das fragst du dich wahrscheinlich auch selber.
    So schlechte Erfahrungen habe ich noch nicht gemacht, eher bei Filmen und CDs.
    Ich habe auch keine Lust, immer hinterher zu betteln, dass man die mal wieder bekommt...
    Früher habe ich meine Taschenbücher auch geknickt, das war ich aber noch 10 oder so. Jetzt lese ich die Bücher immer vorsichtig, damit sie schön aussehen ;)

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, in der Tat :D Ich war auch sehr unglücklich darüber..
      Geht mir auch genauso! Mittlerweile bin ich da sehr kritisch, wenn ich etwas verleihe. Und ja, ich geh jetzt auch vorsichtiger vor allem mit Taschenbüchern um, damit sie auch noch wie neu aussehen :) Meine Mutter ist der Meinung, dass Bücher nach "gelesen" ausschauen müssen, aber man muss sie ja nicht gleich quälen..

      Liebe Grüße <3

      Löschen
  2. Ausleihen bringt mich immer in einen kleinen Zwiespalt.
    Einerseits liebe ich es, Bücher mit anderen zu teilen, anstatt sie nur in meinem Regal verstauben zu lassen. Das Gefühl, dass die Seiten von jemand anderem gelesen wurden, die Möglichkeit, mit dieser Person anschließend das Buch diskutieren zu können, einfach diese Tatsache, Leseerlebnis und andere Geschichte verliehen zu haben ..... *-------------*
    Andererseits habe ich aber dasselbe Problem wie du: Mittlerweile lege ich wirklich sehr viel Wert auf das Aussehen meiner Bücher und bei jedem Buch, das ich verleihe, habe ich Angst vor Knicken. Taschenbücher traue ich mich kaum noch zu verliehen, weil die meisten irgendwie den Buchrücken knicken. Zugegebenermaßen habe ich das früher auch gemacht, aber mittlerweile nervt es mich. Es sind einfach nicht schön aus.
    Unter diesen Umständen ließe sich fragen, wieso ich dennoch immer wieder mal Bücher verleihe, aber letztendlich überwiegt wohl die Freude des Teilens über die Angst um den Zustand der Bücher ... auch wenn immer ein Teil von mir sich fragt, wie meine Bücher das Ausleihen überstehen ...

    Ganz liebe Grüße ♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kenne ich nur zu gut! Ich mache echt ein paar Ausnahmen und auch nur bei meiner Familie und meinen engsten Freunden, von denen ich auch weiß, dass sie das Buch gut behandeln. Bisher war es oft der Fall, dass ihnen die Bücher so gut gefallen haben, dass sie sie gleich selbst kaufen, was einen natürlich total glücklich macht :)

      Genau, bei Taschenbüchern muss man besonders vorsichtig sein! Wenn ich sie neu kaufe, dann achte ich auch immer darauf, sie nicht zu knicken - nur bei gebrauchten Büchern bin ich nicht so nachsichtig.

      So ein Gefühl darf man ja auch nicht unterschätzen :) Wenn es dich glücklich macht, Dinge zu verleihen, dann solltest du weiter damit machen!

      Ganz liebe Grüße ♥

      Löschen
  3. So richtig schlechte Erfahrungen habe ich beim Verleihen noch nicht gemacht, aber ich leihe meine Bücher trotzdem nicht gern aus. Ich mag es einfach nicht diese Lücken im Regal zu haben. Meistens würde ich das Buch in der Zeit wahrscheinlich eh nicht brauchen, aber im Kopf fehlt es mir irgendwie und viele brauchen ja ewig bis sie ein Buch gelesen haben und wieder zurückgeben. Außerdem hab ich immer Angst, dass sie das Buch nicht gut behandeln. Du erzählst da ja schon ein paar kleine Horrorgeschichten.

    AntwortenLöschen

Instagram