Samstag, 25. April 2015

Fantasy-Lesenacht #01 ab 21 Uhr

Hallo alle zusammen :) Ich hoffe, ihr habt einen schönen Welttag des Buches gefeiert - bei der Aktion habe ich dieses Mal nicht mitgemacht, aber wer weiß wie es nächstes Jahr aussieht. :) Für heute habe ich beschlossen bei der Fantasy-Lesenacht die von Ines gehostet wird mitzumachen. Ich bin durch Nici auf diese Aktion gestoßen und hab spontan entschlossen, mitzumachen. Ich will nämlich gerade die Zeit nutzen, so viel wie möglich zu lesen, bevor mich der Uni-Stress komplett einholt. Da ich sonst den Abend mit Animes verbracht hätte, kam mir die Aktion sowieso sehr gelegen. :D Jeder kann mitmachen, die einzige Regel ist eben, da es sich um eine Fantasy-Lesenacht handelt, ihr auch ein Fantasy Buch (oder eine Dystopie oder Sci-Fi) lest.
Ich werde heute "The Rithmatist" - (wieder) eine Empfehlung von Nici :D - lesen. Ich bin schon sehr gespannt!

Ab 21 Uhr werde ich in diesem Post meine Updates reineditieren - und auch die Fragen von Ines beantworten. :) Auf ein fröhliches Lesen!




Updates:

20:02 Uhr: Mein Update Post geht online und bis der Startschuss ertönt werde ich mich noch ein bisschen mit Seriengucken beschäftigen. Ich freu mich schon!

20:31 Uhr: So! Die letzte Folge Yu-Gi-Oh!, dann kuschel ich mich ordentlich mit einem Tee in mein Bett :)

21:05 Uhr: Es gibt doch keinen Tee für mich, hab mich aber dafür schon bettfertig gemacht. Ich werde mal gleich, nachdem ich ein bisschen gelesen habe, mich mal auf den anderen Blogs umschauen!

21:16 Uhr: Meine Mama hat mir gerade eine Spinne gezeigt, die in unserem kleinen Bad haust.. die ich auch schon gestern entdeckt hab, die sich dann irgendwohin verkrochen hat. Jetzt hockt sie auf der Türklinke. Ich werde diesen Raum wohl nie wieder mehr betreten. :/

22:31 Uhr: Bin gerade mal bei 12%, weil ich eigentlich mehr kommentiert als gelesen habe.. hust. Dafür habe ich zum Lesen eine echt gute Playlist auf 8tracks gefunden, die mich in die richtige Stimmung versetzt. Hier könnt ihr sie euch anhören!

23:23 Uhr: Langsam merke ich, dass ich müde werde.. vielleicht schaff ich ja noch eine Runde, aber ich denke, bis zum Ende werde ich es nicht aushalten. Auch wenn das Buch echt gut ist! Bin bei 21%. Ich hab mich grad zudem bei meinen Eltern verabschiedet, die morgen in den Urlaub fliegen. D: Ich würde gern mitkommen, aber ja, die Uni für zwei Wochen zu schwänzen wär nicht so praktisch. :D

01:16 Uhr: Die Gähnattacken sind nicht mehr aufzuhalten. Ich kapituliere! :D Ich hab 35% geschafft, das müssten um die 100 Seiten sein, die ich zwischen dem Kommentieren und Stöbern hier gelesen habe. Das ist schon ein ganzes Stück :) Ich bin auf jeden Fall zufrieden.

Fragen & Aufgaben:

21:00 Uhr: 1.) Welches Buch liest du? Wo hast du das erste Mal von dem Buch gehört?
Ich lese "The Rithmatist" von Brandon Sanderson. Zum ersten Mal habe ich, wie ich schon oben erwähnt habe, von Nici davon gehört. Es geht um die sogenannten Rithmatisten, die die macht haben, so genannte "Chalkings" zu zeichnen, die dann quasi "erwachen". Interessanterweise ist die Hauptfigur, Joel, kein Rithmatist, was das alles noch interessanter macht :)

21:50 Uhr: 2.) Welche Genres liest du generell am meisten? Wie hoch ist dein SuB? Und wie ist dein Kaufverhalten? - kaufst du gerne Neuerscheinungen oder auch viele ältere Bücher, und liest du dir immer vor dem kaufen Rezensionen durch? Hast du dir wegen einer Rezension schonmal ein Buch gekauft weil sie dich so überzeugt hat?
Am liebsten lese ich Fantasy, wobei ich da keine speziellen Präferenzen habe. Solange es sich gut anhört, wird's von mir gelesen! Wobei ich bei High Fantasy am wenigsten Erfahrung habe.
Wie hoch meine SuB ist, will ich ehrlich gesagt aus Scham nicht sagen... :D In Laufe der Jahre haben sich ein Haufen von ungelesenen Bücher bei mir eingefunden, ich habe da gar nicht mehr den Überblick. Zumal ich immer neue Bücher entdecke und viel auf meinem Kindle lese.
Das Kaufen von Neuerscheinungen habe ich gemacht als ich 13/14/15 Jahre alt war, wo ich auch noch die Zeit und das Geld hatte, mir einfach so welche zu kaufen. Da hatte ich auch einen besseren Überblick was gerade so in der Jugendbuchabteilung abgeht. Mittlerweile hat sich mein Geschmack aber ein wenig entfaltet und aufgrund meines Studiums muss ich auch andere Sachen lesen. Im Prinzip behalte ich die Neuerscheinungen im Hinterkopf - ich hole mir nur solche von Buchreihen, die ich sehr gerne habe, sofort und lese sie dann auch dementsprechend sobald ich sie habe. Aber ja - ich kaufe auch ältere Bücher, je nachdem, was ich so entdecke. Das Internet gibt ja einem die Möglichkeit, ein bisschen zu stöbern - für mich muss ein Buch nicht gerade erst erschienen sein, damit es interessant ist :) Und weil ich sowieso viele Klassiker lese, die meistens vor ein paar Jahrzehnten/-hunderten herausgebracht wurden... :D
Rezensionen beeinflussen schon meinen Entschluss Bücher zu lesen oder nicht, aber meistens eher "wann" als "ob überhaupt". Wenn ich ein Buch interessant finde, kommt's auf die Leseliste. Wann ich es lesen werde, ist dann eine Frage von Lust und Laune, und auch, was ich so von dem Buch gelesen habe :) Rezensionen überfliege ich jedoch meistens nur, weil ich nicht gespoilert werden will.

22:40 Uhr: 3.) Du bist halb erfroren und mitten in der Walachei! Alles was du hast ist die Kleidung die du anhast und ein Berg an Büchern die du wie der Weihnachtsmann in einem Stoffsack hinter dir hergezogen hast. Welches verbrennst du als erstes, damit du dir die Hände wärmen kannst die kurz davor sind vor Kälte abzufallen?
Ganz klar - "The Catcher in the Rye" von J.D. Salinger. Das Buch hat mich frustriert, irritiert und geärgert. Ich konnte absolut nichts mit Holden anfangen und auch nicht die Art und Weise, wie er durch seine Geschichte gegangen ist oder wie er sie erzählt hat. Da steckt sicher mehr drin, und würde ich in einem Seminar sitzen könnte ich mich auch objektiv darüber unterhalten, aber - näh! Das Buch hat mich so sehr genervt, dass ich es am Ende einfach nur gehasst habe und jetzt steht es sehr weit hinten in meinem Regal. Zum Glück habe ich eine preiswerte Ausfgabe davon erworben. Mir würde es auch nicht leidtun, es auch zuerst zu verbrennen. (Tut mir leid an alle, die das Buch mögen. Ich bin wahrscheinlich zu alt dafür. Vielleicht hätte ich es vor vier Jahren besser gefunden..)

23:30 Uhr: 4.) Ganz einfache Frage: Bücher oder eBooks? Und: Wann und wie hat deine Leseliebe so richtig angefangen?
Beides. Unterwegs nehme ich gerne das eBook zur Hand, weil es eben am Praktischsten ist und mir manchmal Bücher zu heilig sind, sie mitzunehmen, weil sie ja aus Versehen in der Tasche etc. zerknicken könnten. Zuhause lese ich dann meistens die physischen Bücher. Außerdem brauche ich doch etwas im Regal, damit ich auch meine Lesesucht zur Schau stellen kann. ;) Für die Uni kaufe ich mir die Bücher auch meistens physisch, weil ich dann auch Dinge markiere und an den Rand schreibe, oder weil ich die Sachen die ich darin brauche, so schneller finde. Meistens machen sich die Bücher von den Titeln her im Regal gut - wenn's nicht gerade Reclam Ausgaben sind.
Meine Leseliebe hat damit angefangen, dass ich gezwungen wurde Bücher zu lesen. Das war witzig - meine Mutter hat mir damals Fernseh- & PC-Verbot erteilt und da musste ich mich mit anderen Dingen beschäftigen und kam zum Lesen, das ich vorher überhaupt nicht mochte. Und als ich dann Harry Potter für mich entdeckt habe, wurde die Liebe auch schon besiegelt. :)

00:20 Uhr: 5.) Hattet ihr schonmal einen Traum in dem ein Buchcharakter vorkommt? Welchem Buchpaar würdet ihr gerne die Krone als beststes Buchpaar aufsetzen? Welche übernatürliche Fähigkeit hättet ihr gerne?
Sicherlich - sogar öfter. Ich kann mich nur nicht mehr wirklich daran erinnern, wer das genau war oder was passiert ist. Das kommt häufiger vor wenn ich mich ganz intensiv mit einem Buch bzw. mit einem Charakter beschäftige. Es handeln sich dabei um keine Buchcharaktere, aber ich hatte letztens mal einen Traum mit den Figuren aus der Serie "The 100". Daran hab ich dann gemerkt, dass ich sehr viel Zeit in die Geschichte gesteckt habe.. :D
Das beste Buchpaar? Das ist irgendwie schwierig. Ich denke ich nenne an der Stelle Penryn und Raffe aus "Angelfall". Sie sind nicht zwangsläufig romantisch, aber sie geben ein echt gutes Team ab. Sie haben beide ihre verschiedenen Art und Weisen, zu denken - beide sind pragmatisch, nur, dass Penryn an ihre Familie denkt und Raffe.. anfänglich an sich selbst, und das ergänzt sich gut. Ich freu mich schon auf das letzte Band der Reihe und wie sich ihre Beziehung weiter entwickelt.
Da ich gerade "The Rithmatist" lese, hätte ich gerne die Fähigkeit eines Rithmatisten. Diese zeichnen mit Kreide verschiedene Kreise und in einem Duell können sie bestimmte Kreisbilder zeichnen, um entweder zu attackieren oder in die Defensive zu gehen. Das finde ich richtig cool. Die Duelle in dem Buch sind auch ziemlich spannend. Außerdem kreieren sie sogenannte "Chalkings" - ihre Zeichnungen erwachen zum Leben! Deswegen würde ich das wohl gerne als übernatürliche Fähigkeit haben :)

01:10 Uhr: 6.) Wie versteht ihr euch grade mit dem Hauptprotagonisten? Was würdet ihr grade anders machen als er?
Ich mag Joel sehr gerne! Man sympathisiert sofort mit ihm, weil er quasi ein "Außenseiter" ist, wovon er sich aber nicht abbringen lässt - er wäre der perfekte Rithmatist, denn er beherrscht deren Technik sehr gut. Er scheint auch sonst sehr wissbegierig zu sein und ehrgeizig, wenn er will. Leider hat ihn das Schicksal nicht dazu auserkoren Rithmatist zu sein, aber findet trotzdem immer einen Weg sich mit ihnen zu beschäftigen. Außerdem mag ich es, wenn er mal übereifrig wird. Und wie nervig er seine Mitschülerin Melody findet. ;) Da bin ich auch schon gespannt, wie das zwischen den beiden läuft. Ich habe nämlich das Gefühl, obwohl beide gerade quasi Konkurrenten sind, dass sie sich zu einem guten Team mausern.

Und damit ist die Lesenacht für mich vorbei. Ich fand's super! Ich werde morgen nochmal rumgehen und ein bisschen lesen und kommentieren. Danke an alle die mitmachen, es hat sehr viel Spaß gemacht! Ich freu mich schon auf's nächste Mal :) Euch noch eine tolle Lesenacht!

Kommentare:

  1. Uh... Was für Serien?
    Ich wünsche dir heute Abend viel Spaß. :)
    Liebe Grüße,
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich schau ich regulär Community und Gilmore Girls, aber ich mache gerade einen Abstecher in meine Kindheit und schau Yu-Gi-Oh :D

      Dankesehr <3

      Löschen
    2. Mit einem kann ich sogar ewas anfangen... Die anderen beiden kenne ich nicht.... :) Und wie sind sie so?
      Bitte. :)

      Löschen
    3. Mit welchem denn? :)
      Gilmore Girls gehört dabei zu meinen absoluten Lieblingen und Community habe ich erst durch eine Empfehlung angefangen zu schauen und sie beide ganz witzig :)
      Bei Yugioh handelt es sich um eine Anime Serie und schau sie gerade eigentlich nur aus purer Nostalgie. Aus der Serie kam auch ein Kartenspiel, das ich früher gespielt hab. Sie behandelt auch die ägyptische Mythologie, was ich ganz spannend finde. :)

      Löschen
    4. Ich kann mit Gilmore Girls etwas anfangen. Ich habe es zwar immer noch nicht gesehen, aber schon länger vor... Leider kann das bei immer ein wenig dauern.... :)
      Na, dann werde ich mir das mal genauer anschauen..... :D
      Uh, Yuhigo hört sich irgendwei verlockend an... *.* Mal schauen, wie vielleicht komme ich ja mal dazu. :)

      Löschen
    5. JA ODER. ICH HAB VON NEUEM IN DIE SERIE VERLIEBT! :D

      Löschen
  2. Juhuu :D Oh Gott ich hoffe, dir gefällt das Buch auch xD Ich will dir keinen Mist aufschwatzen. Ich bin gespannt, was du dazu sagst :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab den Anfang bereits in der Leseprobe gelesen und es klang schon echt gut! Ich bin auch gespannt :D

      Löschen
  3. Hallöchen :)

    *an den Kopf fass* das Buch habe ich auch! Ich habe es auch schon angefangen … allerdings irgendwie vergessen.
    Ähm. Okay, ich gehe mich dann mal schämen :D

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi! :)

      DAS passiert mir auch sehr oft :D Und dann wunder ich mich, wenn ich das Buch woanders sehe und denke "Hm... da war doch noch was..."
      Also, kein Grund zum Schämen :D

      Löschen
    2. Ich habe es mir damals als eBook geholt, aber dann habe ich mal versehentlich alle Apps auf meinem Handy gelöscht und weg war das eBook ^^

      Fantasy ist meine große Liebe. Muss ich schon gestehen ^-^ Alles andere ist auch sehr nett, aber Fantasy ist einfach toller und besser (für mich).
      Welche Klassiker liest du denn so? :) Momentan lese ich Moby Dick.

      Alles Liebe

      Löschen
    3. Wird das eBook nicht in irgendeiner Cloud gespeichert? Das ist zumindest beim Kindle so.

      Meine auch. :) Ich bin eben auch mit Fantasy von kleinauf aufgewachsen und die Liebe währt immer noch. Wird sie auch wahrscheinlich für immer :D

      Moby Dick habe ich in den Weihnachtsferien zum Teil gelesen! Ich lese gerade (wieder) Frankenstein von Mary Shelley, und ich mag The Great Gatsby und The Picture of Dorian Gray sehr gern.

      Löschen
    4. Doch wird es, nur war ich zu doof, um mir die Apps erneut runterzuladen. Das ist nämlich voll die Arbeit. Nicht ;) Bin nur faul ^^

      Moby Dick ist auch ziemlich dick ;) Ich bin immer noch auf Seite 10 oder so ^^
      Ah, Frankenstein will ich ganz unbedingt lesen! Und The Great Gatsby finde ich auch toll! Bei The Picture of Dorian Grey bin ich etwas hin- und hergerissen. Es hat mir gefallen, aber irgendwie auch nicht so. Eine befreundete Bloggerin meinte dann, dass ich die schlechte Übersetzung mir gegriffen hätte.

      Löschen
    5. Genau, das hat mich leicht demotiviert.. Zudem habe ich die historisch-kritische Version von dem Buch, mit ellenlangen Fußzeilen und Anmerkungen. Das hat ein bisschen genervt. Bei meinem nächsten Versuch werd ich's wohl auf Deutsch lesen.

      Frankenstein ist leider nicht so ganz mein Fall :/ Ich hab's ja schon Mal gelesen und mach's dieses Mal wieder für ein Seminar. Aber das sieht ja jeder sowieso anders. Ich will auch niemanden von dem Buch abhalten!
      Ja stimmt, die Übersetzung beeinflusst das alles auch enorm. Welche hast du denn gelesen?

      Löschen
    6. Ich habe schon gehört, dass in sehr vielen Seiten es um Walfang und so Zeug geht. Tja … wird spaßig ;) Hast du versucht es auf Englisch zu lesen? Wir haben mal in einem Seminar einen Auszug auf Englisch gelesen und ich habe so gut wie nichts verstanden.

      Das weiß ich leider nicht mehr, welche Übersetzung ich da hatte. Welche hast du denn gelesen?
      Für welches Seminar liest du Frankenstein? :)

      Löschen
    7. Oha. Ich sehe gerade, dass du Literaturwissenschaften studierst? UND schreibst?
      Ich auch, ich auch ^^

      Löschen
    8. Genau. Da gibt's quasi sowas wie seitenlange Lexikonartikel über Wale. Die ich einfach ohne ein schlechtes Gewissen gehabt zu haben fröhlich übersprungen habe. :D
      Ja, ich hab's versucht auf Englisch zu lesen und das war in der Tat schwierig. Weswegen ich dann irgendwann keine Lust mehr hatte ... jetzt liegt eine ungelesene historisch-kritische Edition bei mir rum. Vielleicht kann ich sie ja irgendwann verkaufen an andere, ahnungslose Studenten. :D

      Ich hatte die Edition von Fischer. Ich fand sie okay, aber ich denke ich werde das Buch im Original lesen, bzw es versuchen. :)

      Und jap :D Zumindest VERSUCHE ich zu schreiben. Ich hab bisher nur ein "Buch" zu Ende geschrieben, letztes Jahr am Nanowrimo. Gerade dümpelt eben der zweite Entwurf herum, haha.
      Echt? Wie gut! Ich kenne leider nicht so viele, die selbst schreiben. (Zumindest nicht direkt - bestimmt ist jeder Zweite, der Literatur studiert, auch angehender Schriftsteller.)

      Löschen
    9. Ahnungslose Studenten gibt es zum Glück wie Sand am Meer :D

      Das Original könnte ich mir auch mal ansehen. Wenn der nicht so schreibt wie Melville ist alles gut ^^

      Na ein "Buch" ist besser als gar keins :D Ich habe bisher auch nur eins geschrieben und stecke gerade in der zweiten Überarbeitung, wobei es sehr holprig von dannen geht ^^
      Es gibt ziemlich viele Buchblogger, die auch selber schreiben. Wer hätte es gedacht ^^ Wenn man Literatur studiert, ist es ja schon fast eine Voraussetung, dass man selber schreibt ;)
      Im wievielten Semester bist du?

      Löschen
    10. Ich misch mich hier jetzt mal ganz dreist ein: Ich hab manchmal das Gefühl, jeder zweite Buchblogger (mich eingeschlossen) schreibt - was ja generell gar nichtmal so unlogisch ist, weil Lesen den Teil mit der Vorstellung schon bietet und Bloggen schließlich auch eine Art Schreiben ist. ^^

      Löschen
    11. Carly: Ja, ich find das Überarbeiten fast anstrengender als das Schreiben. Vor allem weil ich viele Dinge wieder umstrukturiere und ich mehr Details in die Sache packe, das erfordert mehr Geduld. Da will man lieber etwas Neues schreiben.
      Hah, stimmt. :D Ich finde vor allem Literaturtheorie interessant, da lernt man viel über Erzählstrukturen etc. was ich vor allem sehr hilfreich finde für's Schreiben. Und ich bin erst im zweiten Semester, wobei ich bei Linguistik schon im vierten studiere, weil ich Literatur erst im Nachhinein dazu genommen habe.

      Dana: Stimmt! Meistens sind ja eben die Leute, die es lieben Geschichten zu lesen, es auch lieben, welche zu schreiben. Ich bin immer froh wenn ich sehe, dass andere auch schreiben, da fühl ich mich gleich immer verstanden, denn bisher war Schreiben für mich immer etwas Privates, weil auch noch nicht so viele meine Sachen zu lesen bekommen haben. Und ich auch immer nervös bin "Nicht-Schreibern" etwas davon zu erzählen.

      Löschen
    12. Ja, geht mir ähnlich, ich bin auch noch total selbstkritisch, vor allem, was meine Texte angeht. :/

      Löschen
  4. Guten Abend!

    Was für ein schöner Blog! Das finde ich immer so toll, bei diesen Aktionen neue Blogs und Blogger kennenzulernen :)
    Dein Buch kenne ich nicht, aber von dem Autor hab ich schon viel gehört und ein Buch von ihm hab ich sogar auf dem SuB ^^

    Ich wünsch dir eine schöne Lesenacht!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Weltenwanderer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      Vielen Dank :) Das finde ich auch echt super und auch zu sehen, welche Bücher so gelesen werden und vielleicht etwas für sich selbst zu entdecken!

      Vorher kannte ich auch nur "Mistborn" von dem Autor, habe es aber nicht gelesen. The Rithmatist ist gerade sehr günstig für's Kindle, weshalb ich es auch (nach einer Empfehlung) erworben habe.

      Danke, das wünsch ich dir auch!

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  5. Hallo liebe Sanne,

    toll, dass du auch dabei bist! :) Ich wünsche dir ganz viel Spaß! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dana ♥

      Ebenfalls! Das wünsch ich dir auch :)

      Löschen
  6. Viel Spaß beim lesen. :)
    Ich stöbere hier später noch einmal vorbei. :D

    Alles Liebe,
    Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschööön ♥
      Ich freu mich schon :)

      Liebste Grüße!

      Löschen
  7. Hey =)

    Ohhh dieses Buch war mir in der Vorschau von Randomhouse schon gesehen, das erscheint auf Deutsch glaube ich im Sommer irgendwann, es klingt echt mega spannend! Obwohl ichs ja eigentlich auch auf englisch lesen könnte ... *grübel*

    liebe Grüße und eine tolle Lesenacht <3
    Mikki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :)

      Genau, dass es auf Deutsch auch schon bald erscheint habe ich auch gelesen. Bisher finde ich es auf Englisch auch gar nicht so schwer. Falls du auf dem Kindle liest, bis zum Ende des Monats kostet das Buch da auch nur 99ct :)

      Danke, das wünsch ich dir auch ♥
      Liebste Grüße!

      Löschen
  8. Hallihallöle :)
    Dein Buch hört sich echt interessant an. Setze ich gleich auf die WuLi :D

    Übrigens, wir haben voll viel gemeinsam. Ich bin auch 19, lese gerne, arbeite an meinem ersten Roman. Gut, ich studiere nicht Linguistik, sondern Buchhandel, aber es hat beides irgendwie mit Literatur zu tun ;)

    Bei so viel Gemeinsamkeiten muss ich dir doch gleich folgen :)

    Wünsche dir noch viel Spaß bei der Lesenacht

    LG
    Anni-chan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :)

      Ahhhhh, wie cool! Da könnten wir uns vielleicht mal austauschen wegen des Romanschreibens. :) Bin da größtenteils auf mich allein gestellt, dabei macht es Spaß, sich mit anderen über Dinge zu unterhalten, die man schreibt.
      Buchhandel klingt aber echt cool. Würde das unsere Uni anbieten, hätte ich das sicherlich auch genommen. Mit Literaturwissenschaften bin ich da aber auch nicht sehr weit entfernt. :D

      Wie toll <3 Dankeschön!

      Liebe Grüße :)

      Löschen
    2. Da muss ich dir absolut recht geben. Ich habe Glück und in meiner Matrikel sind noch andere angehende Autoren, mit denen ich mich austauschen kann :)

      Ich hätte übrigens auch gerne Literaturwissenschaften studiert, aber ich habe nur Fachabi Wirtschaft und Verwaltung :P Buchhandel und Verlagswirtschaft wird, soweit ich weiß nur in zwei Standorten angeboten. Leipzig und Stuttgart. Ich bin in Leipzig.

      Fände toll, wenn wir uns austauschen können. Vielleicht nicht unbedingt in der Lesenacht (komme eh kaum zum Lesen :P), aber hey, man hört ja von sich...

      LG

      Löschen
    3. Achso, okay. Dann muss ich mich auch nicht wundern, dass es so etwas nicht bei uns gibt. Das klingt aber echt spannend! Und damit weiß man wenigstens, wo man vielleicht später eventuell landen könnte. Bei Linguistik und Literaturwissenschaften ist das ein bisschen schwierig..

      Fänd ich auch :) Ja, heute wär's ein wenig ungünstig. :D Aber wir kommen sicher noch dazu! Ich hatte auch leider in letzter Zeit nicht so viel Zeit zum Schreiben, habe aber Ideen aufgeschrieben, sodass ich sie nicht vergesse.

      Löschen
    4. Uns sagt man immer, Literaturwissenschaftler sind die, die in Verlagen das Lektorat machen, weil wir uns eher mit Marketing befassen... :P Aber da kennst du dich wahrscheinlich besser aus als ich.

      Ich weiß jedenfalls, wo ich hinwill. In eine Buchhandlung. Den ganzen Tag von Büchern umgeben sein, Leseexemplare bekommen und Mitarbeiterrabatt hört sich wirklich gut an.

      Schreiben kann ich glücklicherweise viel, weil unser Semester noch recht gechillt ist, aber ich schreibe Ideen trotzdem immer auf, wenn ich gerade in der Vorlesung hocke und mir ein Geistesblitz kommt...

      Löschen
    5. Als Lektorin zu arbeiten fänd ich auch echt cool. :) Aber ich würde lieber Schreiben als Lesen, wenn ich ehrlich bin! Aber als Autor durchzustarten braucht man Glück. Weshalb das Lektorat als vorläufiges Ziel gar nicht mal so falsch wäre.

      Das stelle ich mir auch schön vor :)

      Genau so geht's mir auch. :) Ich habe in letzter Zeit eine Geschichte im Kopf, ich kann gerade an wenig anderes denken, weshalb ich mir immer Notizen mache. Es reicht noch nicht um wirklich das Buch dafür anzufangen, aber bei mir müssen die Ideen eh ein wenig köcheln, bevor mir der endgültige Geistesblitz kommt und ich eine volle Idee für einen Plot habe. :D

      Löschen
    6. Ich finde Lektoratsarbeit schrecklich, ich habe so an die 11 Wochen im Lektorat verbracht (Belle und Sachbuch) und fand es voll doof xD Ohne zweite Fremdsprache hat man da egtl. auch keine Chance, zumindest kenn ich das so. Aber du lernst ja eh spanisch, Sanne :D

      Und ich werde wahrscheinlich bald Buchwissenschaft studieren, also reih ich mich hier mal ganz unauffällig ein lol

      Löschen
    7. Ach mist :D Ich weiß auch noch nicht so recht, wie ich mir das vorstellen soll wenn ich ehrlich bin. Und jap, Spanisch :D Und mein Französisch frisch ich auch noch auf. Zumindest ist das der Plan :D

      Buchwissenschaft klingt auch so cool, Mann. Leider trau ich mich nicht wegzuziehen um so etwas zu studieren, so etwas wird in der Nähe glaub ich nicht angeboten :/

      Löschen
    8. Hast ja noch etwas Zeit, oder? :D

      BuWi gibts wohl in München, Erlangen, Leipzig, Münster und Mainz? In München braucht man vorher aber eine Ausbildung zur Medienkauffrau Digital und Print (mach ich gerade) oder Buchhändlerin :) Das finde ich ganz gut, das sind kleine Kurse mit Leuten, die schon ein wenig Ahnung haben.

      Löschen
    9. Ist bei uns an der HTWK Leipzig auch so. Bei uns sind schon so einige Buchhändler, Medienkaufleute und Verlagskaufleute vertreten, die ihre Erfahrungen gerne teilen.

      Zweite Fremdsprache ist natürlich immer gut, auch bei uns (Für mich kein Ding, ich habe ja schon eine Ausbildung zur Fremdsprachenassistentin mit Englisch, Spanisch, Japanisch und Französisch)

      Buchbezogene Studiengänge finde ich persönlich sehr interessant (Das muss ich sagen, weil ich dazu gehöre), aber ich hoffe natürlich auch auf eine Autorenkarriere :P

      Löschen
  9. Guten Morgen!

    Hach, war das wieder lustig :D Ich bin ja wie üblich kaum zum Lesen gekommen bzw. hab ich hauptsächlich die Kommentare durchgestöbert, aber das ist ja auch das schöne an so einer Lesenacht :)

    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen

Instagram