Dienstag, 21. April 2015

Gemeinsames Lesen #05

Dies ist eine Aktion Weltenwanderer und Schlunzenbücher. Den Originalpost findet ihr hier.


(Originalgraphik von Dryicons)


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "The Darkest Part of The Forest" von Holly Black und bin bei 7%.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Hazel got home from the party late that night to find Ben eating cereal at the kitchen table, dragging his spoon through the milk to scoop up the last pieces of granola."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Dieses Buch ist ein Teil der Aktion "Through The Booking Glass", wessen Thema lautet Märchen / Mythologie. Und das Buch behandelt wieder die irische Mythologie, in der Holly Black bereits mit ihrer "Tithe" Reihe Erfahrung gesammelt hat (Elfentochter, Elfenkönigin). Das erste Buch der Reihe habe ich gelesen, aber es nicht sonderlich gemocht, aber anhand anderer Werke von ihr, die sie danach geschrieben hat und die ich gelesen habe, hat sie sich sehr entwickelt - weshalb ich große Hoffnungen in das Buch stecke! Ich bin ein wahnsinniger Fan der Curse Worker Trilogie, aber das waren auch bisher die einzigen Bücher, die mich von ihr überzeugt haben. Deshalb wage ich es mich noch einmal an etwas von ihr.
Positiv anzumerken ist, dass Black sehr modern ist. Ihre Charaktere könnten nicht unterschiedlicher sein und repräsentieren die heutige Jugend ziemlich gut, mit ihren verschiedenen Aussehen, Vorlieben, Sexualitäten, etc. Es handelt sich hierbei um eine Urban Fantasy Geschichte - Menschen und die Feenbevölkerung, "Fairfolk", leben in Co-Existenz, wobei es sich mehr um Toleranz handelt als um Harmonie. Ich bin leider noch nicht sehr weit mit dem Buch, aber das Geheimnis um den gläsernen Sarg mit dem mysteriösen Feenjungen darin interessiert mich schon - und auch, auf welche Weise er die Handlung und die Entwicklung von dem Geschwisterpaar Hazel und Ben haben wird. Ich mag das Mysteriöse und ich hoffe, meine Erwartungen werden auch erfüllt. :)

4. Dass wir alle begeisterte Bücherwürmer sind und lesen, was wir so in die Finger bekommen, wissen wir ja... ;) Aber gibt es auch (bestimmte, gewisse) Bücher, die wir niemals lesen würden? Wenn ja, welche sind das und warum?
Ich glaube nicht, dass ich Bücher habe, von denen ich weiß, dass ich sie nie lesen werde, oder gegenüber ich eine tiefe Abneigung besitze, obwohl ich sie nie zur Hand genommen habe. Im Gegenteil: Worum immer einen großen Wind gemacht wird von Lesern, aber von Kritikern stark angegriffen wird oder umgekehrt, wird bei mir definitiv gelesen. Selbst wenn ich schon voreingenommen bin, lese ich das Buch zuerst bevor ich mir einen endgültigen Urteil erlaube. Dabei ist mir das egal, aus welchem Genre es kommt. Ich bin eher im Jugendbuch / Fantasy Bereich beheimatet, aber es hat mich auch nicht davon abgehalten "Fifty Shades of Grey" zu lesen - aus einem Genre, das mich überhaupt nicht interessiert. Ich habe unterschiedliche Sachen gehört und dann meine eigene Meinung gebildet. Ich denke, diese Erfahrung kann ich auf jedes kommende Buch projezieren, das ich lesen werde, was aber gar nicht "meins" ist. Selbiges habe ich mit "Gone Girl" von Gillian Flynn auch gemacht, ein Buch von dem ich dachte, ich würde es nie lesen - bis ich es dann doch gemacht habe, einfach, weil ich neugierig war. Und die Neugier siegt immer bei mir. Deswegen will ich mich gar nicht festlegen, welches Buch ich lesen oder nicht lesen werde.

Habt ihr denn Bücher, die ihr nie lesen werdet? Wenn ja, warum? Oder wie seht ihr das?

Kommentare:

  1. Huhu Sanne,

    aaaahhh, "The Darkest Part of the Forest" steht noch auf meiner Wunschliste. Ich bin sehr gespannt, was du am Ende davon hältst, weil ich selbst noch nicht viele Erfahrungen mit Holly Black gesammelt habe. :)

    Für mich gibt es viele Bücher, die ich wohl niemals lesen werde. Das richtet sich Großteils nach dem Genre, denn es gibt ein paar Sparten, mit denen ich einfach nichts anfangen kann: Romantasy, Chic-Lit und erotische Literatur. Obwohl ich mich auch gern mal überreden lasse, es mit einem bestimmten Vertreter eines Genres, das ich sonst nicht lese, zu versuchen, brauche ich diese klare Abgrenzung, weil meine Suche nach neuer Literatur (und somit auch meine Wunschliste und mein SuB) sonst noch mehr ausarten würde. Es hilft mir, wenn ich bestimmte Romane einfach kategorisch ausschließen kann. :)

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Elli!

      Bisher gefällt es mir eigentlich ganz gut. :) Was ich so mag, ist, dass es überhaupt nicht vorausschaubar ist. Das hat Holly Black in ihren bisherigen Büchern immer gut gemacht, weil sie auch in kein bestimmtes Muster fällt. Ich denke, meine Meinung zum ganzen Buch werde ich bis spätestens Ende nächster Woche in einem Beitrag verfassen. :)

      Auf meiner SuB ist auch nichts, das nicht aus dem Genre ist, bei dem ich Zuhause bin. Die ganzen anderen Bücher, die ich sonst nicht lesen würde, sind dann immer Sachen, die ich dazwischen schiebe, wegen einer Empfehlung, einem Spontankauf, oder einem mir unerklärlichen Phänomen (wie zum Beispiel Fifty Shades.. zum Glück habe ich mir das Buch nur geliehen und kein Geld ausgegeben).

      Aber du hast recht, mit dem Ausschließen bestimmter Kategorien hat man einen besseren Überblick (den ich, wohl gemerkt, gerade nicht habe :D)!

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  2. Huhu :)

    Von Holly Black habe ich bisher nur Magisterium gelesen, aber das konnte mich sehr begeistern. Jedoch werde ich deine aktuelle Lektüre nicht lesen, da ich mich von Elfen versuche fern zu halten. Ich hatte mit ein paar Büchern mit Elfen so meine Probleme. Und ich habe einfach zu viele ungelesene Bücher auf dem SuB, die es auch verdienen gelesen zu werden ;) Viel Spaß beim weiterlesen ;)

    Liebe Grüße
    Jenny

    http://jennybuecher.blogspot.de/2015/04/gemeinsam-lesen-16.html

    P.S. Ich bin gleich mal dein 30. Leser geworden :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Oh, was denn für Probleme? :/ Kann ich aber verstehen, mittlerweile hat man sie so oft in Romanen verwendet, dass sie eigentlich langweilig werden. Aber Holly Black schafft aus ihnen etwas, was man vorher noch nicht so gesehen hatte. Meiner Erfahrung nach :)
      Magisterium habe ich nicht gelesen, aber da habe ich auch persönliche Vorbehalte. Aber ich kann dir auf jedenfall die Curseworker Trilogie von Holly Black empfehlen. Sie haben mich besonders begeistert!

      Danke! Ich freu mich ♥

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  3. huhu :),
    du liest auf englisch :) Ich hab zwar auch englische Bücher auf meinem SuB, aber aktuell kann ich mich dafür echt nicht aufraffen :/
    Holly Black finde ich ganz toll :) Bin gespannt wie dir das Buch nachher gefällt :)

    Liebsten Gruß,
    Shellan ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :)

      Ich lese eigentlich nur auf Englisch. Es gibt ein paar Ausnahmen, da lese ich auch Übersetzungen, aber das ist auch eher selten :)

      Bisher ist das Buch vielversprechend! Ich bin gespannt, wie es sich weiter entwickelt.

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  4. Huhu!

    Mir hat die Tithe-Reihe von Holly Black gut gefallen! :-) Das hier möchte ich auch noch lesen, aber vor allem erst mal die "Curse Workers".

    Ich neige auch dazu, Bücher zu lesen, die entweder gehypt oder zerrissen oder beides werden... Deswegen habe ich "Twilight" gelesen, und "Shades of Grey", aber leider mochte ich weder noch.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Ja, mach das unbedingt! Ich mochte die Reihe sehr. :)

      Twilight hab ich mit dreizehn total verschlungen, aber hätte ich es mit meinem heutigen Alter (ich klinge wie eine alte, weise Frau :D) gelesen, dann auch nur aus purer Neugier. Fifty Shades of Grey mochte ich auch absolut nicht.

      Liebe Grüße <3

      Löschen
  5. Hi Sanne, ich bin ganz frisch bei dir gelandet und weil mich deine Beiträge ansprechen, schaue ich zukünftig gern öfter vorbei :-)
    Biografien, die auf der Spiegel-Bestsellerliste stehen, die werde ich wohl nie lesen. Was interessiert mich bitte das Leben von Dieter Bohlen oder von irgendwelchen Fußballern? Ne, wenn ich mir tatsächlich irgendwann mal eine Biografie vornehme, dann nur von tatsächlich wichtigen Leuten :-)
    The Darkest Part of the Forest reizt mich auch sehr. Ich finde die Fluchwerker-Trilogie auch super und warte dann wohl einfach einmal deine Rezi ab.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Friedelchen!

      Da freu ich mich sehr darüber, danke. :)
      An Biografien habe ich gar nicht gedacht, weil mir dieses Genre völlig fremd ist. Aber du hast recht. Die werde ich wohl tatsächlich nie anrühren. :D Dann nur von Persönlichkeiten, die mich interessieren.

      Zu The Darkest Part of the Forest habe ich bereits eine Rezension geschrieben. :) Schau mal unter Through the Booking Glass! Kann leider (meiner Meinung nach) der Fluchwerker Trilogie nicht das Wasser reichen, aber es war trotzdem ganz okay. :)

      Löschen

Instagram