Freitag, 10. April 2015

Taylor Swift Book Tag


Ich wurde zwar nicht direkt nominiert, aber die liebe Nina war so nett und hat einfach alle getaggt, die den Tag machen wollen. Da ich ein Taylor Fan bin, konnte ich nicht widerstehen - außerdem fand ich die Fragen ziemlich cool und herausfordernd, also los geht's. 

We Are Never Ever Getting Back Together
Nenne ein Buch (oder eine Reihe), in die du total verliebt warst, aber mit der du inzwischen nichts mehr zu tun haben möchtest. 

Twilight von Stephenie MeyerIch meine das auch gar nicht böse. Als ich 12/13 war habe ich die Bücher verschlungen und geliebt, habe mich auch total auf die Filme gefreut (die leider nicht so gut waren) und hab Twilight Fanfiction geschrieben und Charaktere in Rollenspielen gespielt. Es war die erste Buchreihe nach Harry Potter, die mich begeistern konnte. Aber leider bin ich auch schon aus der Geschichte herausgewachsen. Ich bin sicher, dass ich bestimmt noch Spaß haben werde, sollte ich sie nochmal lesen (was auch bestimmt passieren wird), aber sonst - nein, ich muss sie nicht unbedingt zu meinen Lieblingsbüchern zählen. Zumal ich einige Dinge problematisch finde (wie zum Beispiel Edwards manipulatives Verhalten), die ich beim ersten Lesen, aufgrund meines Alters, nicht erkannt habe.

Red
Suche in deinem Regal nach einem Buch mit rotem Cover.

Red Glove. Bei Holly Black hatte ich leider nicht immer das Glück, dass mir ihre Bücher gefallen - die Curseworkers Trilogy hat mich in dieser Hinsicht total überrascht. Sie gehören zu meinen allerliebsten Büchern und ich finde es schade, dass die Reihe so unbekannt und unterbewertet wird. Dabei ist die Story sehr originell, die Charaktere sind auch unkonventionell und die Handlung hat ein super Tempo, sodass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen kann. Red Glove (sehr passend zu "Red" :D), ist dabei der zweite Teil der Trilogie. Ich habe auch extra darauf geachtet, dass ich die Bücher in diesen Covern kaufe und nicht die anderen, die ich auch gar nicht so schön finde. 

The Best Day
Wähle ein Buch, bei dem du dich nostalgisch fühlst.

Der Gefangene von Askaban von Joanne K. Rowling ist in jeder Hinsicht mein Lieblingsteil von allen sieben Büchern. Es ist das schönste, weil ich einfach die Geschichte um die Rumtreiber liebe, und vor allem ist Lupin mein liebster Rumtreiber und auch mein liebster Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste! Ich fand, der Film ist auch der beste von allen - er hat einfach die richtige Atmosphäre, wunderschöne Szenerie und der Soundtrack ist traumhaft. (Vor allem "A Window to the Past", ein Stück das mich besonders nostalgisch macht). Mit Harry Potter allgemein verbinde ich tolle Sachen, durch die Bücher habe mich einer meiner besten Freundinnen kennengelernt, und ich werde ewig ein Fan dieser Reihe bleiben, da bin ich mir sicher.

Love Story
Wähle ein Buch, mit einer verbotenen Liebe.

City of Glass von Cassandra Clare. In erster Linie habe ich an die Bloodlines-Reihe gedacht, da Adrian und Sydney einfach das verbotene Pärchen schlechthin sind. Dieses Motiv zieht sich auch durch alle Bücher. Aber das Vampir/Mensch Pärchen gibt's auch schon sehr oft, weshalb ich mich für The Mortal Instruments entschieden habe, denn die ersten drei Bücher haben mich extrem von den Socken gerissen! Clarys und Jace' Geschichte hat mich immer frustriert, denn (SPOILER) ich konnte nicht fassen, als dann am Ende des Buchs eröffnet wurde, dass sie angeblich Geschwister sind! (SPOILER ENDE) Die Spannung in den darauf folgenden zwei Büchern hat mich fast umgebracht. Diese Art von Geschichte habe ich vorher nicht gelesen, weshalb ich finde, dass sie "Love Story" ganz gut passt.

I Knew You Were Trouble
Nenne ein Buch, mit einem bösen Charakter, der dir total ans Herz gewachsen ist.

Ink Exchange. Es gibt eigentlich fast keinen bösen Charakter, den ich nicht liebe. :D Ich finde, die Bösewichte sind meistens die interessantesten Charaktere einer Geschichte. Ich musste trotzdem lange überlegen, und hab ich anschließend für Irial in Ink Exchange (Gegen die Finsternis) von Melissa Marr entschieden! Der zweite Teil der Sommerlicht Reihe ist mein allerliebster Teil, gerade weil er so düster und ambivalente Charaktere hat. Irial ist dabei nicht unbedingt böse, er ist eben der König der Elfen im Hof der Finsternis und muss sich hin und wieder von Emotionen ernähren, und das auf eine etwas... andere Weise, ähem. Aber er lernt im Nachhinein dazu und wird dadurch auch eine bessere Person!

Innocent
Wähle ein Buch, bei dem dir das Ende gespoilert wurde.

Allegiant. Da war ich auch sehr, sehr sauer. Zumal das Ende ziemlich krass ist und auch nicht hervorsehbar (für mich auch nicht sehr logisch, aber das will ich hier nicht weiter ausführen). Für mach hat der Spoiler das ganze Buch ruiniert und ich hatte da auch keine Lust mehr weiterzulesen. Da kam mir auch alles ziemlich überflüssig vor. Dabei mochte ich die anderen zwei Teile der Reihe eigentlich sehr. Ich werde aber vermutlich trotzdem den Film schauen (der in zwei Teile abgedreht wird... warum auch immer... ich frag mich womit sie ihn bitte füllen wollen, weil auch sonst kaum was im Buch passiert ist). Vielleicht machen sie es auch ein bisschen besser als die Autorin, wobei ich schon den zweiten Film nicht mehr so gut wie den ersten fand.

Everything Has Changed
Nenne einen Charakter, der eine große Entwicklung durchmacht.

The Ruby Circle. Ich habe die Bloodlines Reihe von Richelle Mead zwar noch nicht durch, aber die Geschichte von Adrian fängt ja bereits in Frostbite, im zweiten Teil von Vampire Academy, an. Man lernt ihne kennen als diesen coolen, lässigen, charmanten Moroi, der gerne feiern geht und jedes vorbeilaufende hübsche Mädchen bezirzt. Er läuft einem Mädchen hinterher, von dem er weiß, dass es ihn eigentlich nie so zurücklieben wird, wie es ihm reicht - und beschenkt sie trotzdem, versuchend, sie zu beeindrucken. Von diesem Adrian ist im Laufe der Zeit in Bloodlines nichts zu sehen. Er will nicht nur Gutes tun, um jemanden zu beeindrucken, sondern, weil er sich selbst bessern möchte - natürlich auch für die Liebe seines Lebens, die ihm die Kraft dazu gibt. Dabei geht die Adrian-Manier natürlich nicht verloren, aber die Charakterentwicklung ist trotzdem erstaunlich und ich bin einfach stolz auf ihn!

You Belong With Me
Auf welche Buchveröffentlichung freut ihr euch am meisten? 

Definitiv Winter von Marrisa Meyer! Die Autorin hat sich als einer meiner liebsten Autorinnen heraus kristallisiert (nicht zuletzt, weil die ein wahnsinniger Sailor Moon Fan ist). Die Lunar Chronicles sind wunderbar, ich liebe diese Version von Nacherzählung von Märchen, und sie macht es einfach auf eine andere Weise - mit Cyborgs, hübschen Kellnerinnen, eingesperrte Mädchen in einem Raumschiff, Prinzessinnen, die am Rande des Wahnsinns sind... ich steh voll drauf. Winter ist dabei der letzte Teil der Reihe, nach Cinder, Scarlet und Cress (bisher war Cress mein liebster Teil). Das Buch kommt im Herbst heraus und ich bin gespannt, wie die Geschichte zu Ende geht! Außerdem: Ist das Cover nicht wunderschön?

For Ever And Always
Wer ist dein Lieblingspärchen? 

Angelfall. Ich stell grad fest, dass ich gerade kein absolutes Lieblingspärchen hab in Büchern - ich hab mich in letzter Zeit in dieser Hinsicht mehr auf TV Serien konzentriert. :D Ich werde, denke ich, an dieser Stelle Raffe und Penryn von Angelfall nennen - sie sind nicht zwangsläufig romantisch, zumindest noch nicht, aber man merkt, dass sie sich beide sehr wichtig sind und als Team auch sehr gut funktionieren. Besonders in World After, wo die beiden getrennt sind und sich auf Umwegen wieder sehen, finde ich wird es besonders klar, dass die beiden eine starke Verbindung zueinander aufgebaut haben. Meinetwegen müssen sie kein Liebespärchen werden, denn als Badass-Pärchen mag ich sie genauso.

Come Back, Be Here
Welches Buch willst du niemandem leihen, aus Angst, es würde in deinem Regal fehlen?

The Hunger Games. Ich habe sehr, sehr schlechte Erfahrungen mit ausleihen von Büchern an anderen :D Weshalb ich es wahrscheinlich nie machen werde. Sogar meine Mama hat es geschafft, den Schutzumschlag von Catching Fire von Suzanne Collins zu verlieren, obwohl das Buch das Haus nie verlassen hat! Wahrscheinlich ist es im Altpapier untergangen, und jetzt stehen die drei Bücher in meinem Regal und sehen unheitlich aus... ja, deswegen werde ich wohl sie nie mehr verleihen. Sie gehören zu meinen absoluten Lieblingsbüchern! Mir egal, können sich die anderen eben die Bücher selbst kaufen. :D Ich bin da leider sehr streng. Auch wenn ich mir die Bücher vermutlich nochmal in Englisch kaufe, weil ich sie gerade nur auf Deutsch besitze. Leider sind sie mir absolut heilig.

Tear Drops On My Guitar
Ein Buch bei dem du weinen musstest.

Clockwork Princess. Oh Gott, die Tränen. Sie wollten nicht mehr aufhören. Es war irgendwann um 1 Uhr nachts als ich Clockwork Princess zu Ende gelesen habe und emotional vollkommen fertig war. Das Ende war einfach perfekt, und (SPOILER) als Tessa von ihrem ganzen gemeinsamen Leben mit Will, bis zu seinem Tod, erzählt hat, bin ich innerlich schlichtweg zerbrochen. (SPOILER ENDE) Ich glaube, ich habe noch nie so heftig bei einem Buch geweint, wobei "Seelen" von Stephenie Meyer da sehr nah kommt. Für mich war das gesamte Buch einfach durch und durch makellos, und ich liebe es, dass Bücher einen auf diese Weise berühren können.

Shake It Off
Nenne ein Buch, dass du trotz vieler Hater in der BuchBloggerWelt einfach total gerne hast. Nenne ein Buch, dass viele lieben aber du gar nicht magst. 

Shadow and Bone. Ich habe überhaupt keine Ahnung, welches Buch total "gehatet" wird. Ich kann stattdessen viele, viele Bücher aufzählen, mit denen ich absolut nichts anfangen konnte, die aber von den anderen hochgelobt werden? :D Da es überwiegend in den Buchbloggerkreisen gelesen wird, nenne ich an dieser Stelle Shadow and Bone bzw. die Grischa Trilogie von Leigh Bardugo. Und bevor mir jemand an den Hals springt: Die Story war absolut okay. Nicht sehr originell, aber sie war trotzdem unterhaltsam. Was mich allerdings vollkommen stört, ist, wie schlecht Bardugos Recherche ist. Eine Geschichte, die sich an die russische Mythologie orientiert?! Die Atmosphäre ist "russisch"?! Von wegen. Leider hat sie genau das alles falsch gemacht in dieser Hinsicht, was man falsch machen könnte. Falsche Anwendung von Namen und Bezeichnungen, wie zum Beispiel "Grischa", was überhaupt keinen Sinn macht! Vor allem wenn man bedenkt, dass Ravka an einen russischen Ort angelehnt ist, denn ich gehe deshalb davon aus, dass man da Russisch spricht.. ich kann noch vieles nennen, ich habe schon überlegt, ob ich mal einen ganzen Blogpost dazu verfassen soll. :D Mache ich vielleicht irgendwann, dass ich das Buch gelesen habe ist allerdings eine Weile her...

Wie ergeht es euch denn bei den Fragen? Stimmt ihr mir zu/eher weniger? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!
Getaggt werden von mir ebenfalls alle, die den Tag machen wollen. :)

Kommentare:

  1. Hey Sanne,

    der Tag ist wirklich toll, ich habe auch schon öfter damit geliebäugelt, ihn zu machen (ja, ich mag Taylor und ihre Musik auch sehr gerne :D).
    Irgendwie scheint bei Allegiant jeder gespoilert worden zu sein- ich leider auch :( Das vermiest mir gerade ein wenig die Lust daran, den dritten Teil zu lesen. Das ist wirklich sehr ärgerlich!
    Bei Twilight geht es mir genau so! Ich habe diese Bücher so was von geliebt, aber jetzt fühlt es sich so an, als wäre ich aus ihnen herausgewachsen. Edward war früher immer der Traumtyp schlechthin für mich, aber jetzt finde ich ihn echt... na ja, zu schmalzig und definitiv zu besitzergreifend. Alles in allem also ziemlich nervig :D Ich bin definitiv zu keinem Hater der Reihe geworden, aber momentan ist sie einfach nichts für mich.
    Bei Harry Potter, City of Glass, Mockingjay und Clockwork Princess kann ich dir nur zustimmen! Diese Beispiele hätte ich auch wählen können.
    Die Grischa-Trilogie hat mir dagegen ziemlich gut gefallen! Gut, sie war nicht perfekt, aber ich habe sie gerne gelesen :) Trotzdem wäre ich auf deinen Blogpost gespannt ;)

    Liebe Grüße,
    Sana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sana,

      um ehrlich zu sein ist Allegiant sowieso nicht gut - es ist das schlechteste Buch der Reihe und irgendwie hat die Autorin da nachgelassen. Ich glaube ich hätte es sowieso nicht gemocht, trotz Spoiler. Mich hat alles genervt, vor allem liest man es aus Tris' und Fours Sicht, und zwischendurch war ich verwirrt, weil man zwischen ihnen nicht unterscheiden konnte..

      So ging es mir auch mit Twilight :D Ich hasse die Reihe auch nicht, aber es war eben eine Art Liebe, die man jetzt nur loslassen kann.. :D

      Ich schau mal, ob ich den Post dann demnächst schreibe, es ist schon eine Weile her, als ich das Buch gelesen habe. Aber ich finde sicher eine Zusammenfassung bzw. guck einfach mal wieder rein. Meine Abneigung ist ja nicht gegen die Geschichte an sich, sondern alles drumherum. :D

      Liebe Grüße <3

      Löschen
  2. Huhu liebe Sanne! :)

    Toll, dass du den Tag auch gemacht hast! ♥

    Die Curseworkers Trilogy habe ich schon auf meinem Wunschzettel. Da bin ich mega gespannt, denn Holly Black kenne ich ja von den Spiderwicks. :) Ein Posting zu Grischa fände ich übrigends sehr cool. Die Reihe steht auf meiner WuLi, ich hab also noch keine Ahnung ob ich die Bücher mögen werde, aber Hintergrundinfos zu solchen Themen sind immer interessant. ;) Der Gefangene von Askaban ist auch mein liebstes Buch im Potter Universum. :D Und ja, Adrian ist einfach toll. *schwärm* Mein absoluter Book King. ;)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nina! :)

      Von Holly Black kannte ich bisher nur zwei Bücher, die mir nicht sonderlich gefallen haben, aber Curseworkers fand ich super toll und es gehört zu meinen liebsten Buchreihen!

      Ich hoffe, ich vermiese damit niemanden das Buch, weil es anscheinend echt viele mögen. Aber das ist eben ein bisschen nervig, wenn man merkt, dass die Autorin nicht gründlich recherchiert hat.. auch wenn da nur steht, dass die Story an "russische Mythologie" angelehnt ist.

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  3. Das ist ein schöner Tag, ich mag Taylor Swift auch sehr gerne. :)

    Ich bin immer noch am überlegen, ob die Twilight Bücher mir nun gefallen haben oder nicht. Das erste fand ich am besten... das letzte viel zu langatmig... allerdings liebe ich die Cover!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist immer so eine Sache! Mein liebster Teil ist der zweite, der dritte ist auch gut, aber ich fand den vierten schrecklich. Die Cover sind aber wirklich schön, ich find sie auch vieeel schöner als die deutschen Editionen!

      Löschen

Instagram