Mittwoch, 27. Mai 2015

Rezension: A Darker Shade of Magic


Worum geht's?

Kell wore a very peculiar coat.

Unser Schauplatz ist London. Doch es existiert nicht nur ein London, sondern gleich vier: Red London, ein Ort, an dem Magie etwas völlig natürliches ist, Grey London, das dem "normalen" London, in dem wir leben, am meisten ähnelt und ein Ort, in dem Magie vollkommen vergessen wurde, White London, in dem um Magie und den Thron gekämpft wird und schlussendlich Black London, das bereits von der Magie vollkommen zerstört wurde.
Kell gehört zu den aussterbenden Travelern - Magier, die zwischen diesen Parallelwelten reisen können. Er lebt in Red London und arbeitet als Bote für das Königspaar. Es ist verboten, etwas aus den anderen Welten mitzubringen, außer die Briefe - aber daran hält sich Kell nicht immer. Er schmuggelt gerne Gegenstände aus den Welten und macht Geschäfte mit ihnen und so passiert es, das ihm das eines Tages zum Verhängnis wird..
Dieses Verhängnis führt dazu, dass Kell in Grey London auf Lila trifft und erst einmal aufeinander hocken, weil Lila günstigerweise etwas von ihm stiehlt, und ihm nebenbei das Leben rettet. Im Gegenzug verlangt sie von ihm, sie auf ein "richtiges" Abenteuer mitzunehmen. Und auf diesem Abenteuer begleitet der Leser sie beide ebenfalls.


Meinung

“I'm not going to die," she said. "Not till I've seen it."
"Seen what?"
Her smile widened. "Everything.”

Victoria Schwab. Ich habe das Gefühl, ich sehe sie überall, denn überall wird sie gelesen. Natürlich wird man neugierig und auch A Darker Shade of Magic ist vor wenigen Monaten erschienen. Die Idee von drei existierenden Londons haben mich neugierig gemacht.. und natürlich das Cover. Das darf man doch sagen, oder? Ich finde es nämlich wunderschön, weshalb ich mir nicht nur die eBook Version geholt habe. Ich hatte keine zu großen Erwartungen - nur, weil der "Mainstream" das Buch mag, muss ja nicht heißen, dass ich es ebenfalls toll finden muss. Es stellt sich heraus: Ich bin vollkommen begeistert!

Anfangs war es ein wenig schwierig, sich in diesem Universum einzufinden - aber zugegeben, diese ganze Idee von drei Londons ist auch ein harter Brocken und den muss man erst einmal verdauen. Aber sobald man sich orientieren kann, bekommt man die Atmosphäre mit voller Wucht zu spüren. Eine magieerfüllte Themse, exzentrische Prinzen, Piraten, Maskenbälle? Mit all dem lockt uns Schwab in ihre Welt und ich konnte mich selten losreißen. Noch dazu punktet sie mit einem sehr flüssigen, malerischen Schreibstil. Man hat die Welten genau vor Augen: Das lichterfüllte, voller Leben pulsierende Red London. Das triste, fast leblose Grey London. Das stille, von Gewalt gezeichnete White London. Hervorragend zeichnet Schwab jede einzelne Welt individuell, sodass man weiß, wo man sich wohl fühlen kann oder wo man damit rechnen kann, dass dich gleich jemand von hinten angreift.

Vor allem mochte ich, wie Schwab ihre Charaktere Leben verleiht - Kell war mir von Anfang an sympathisch. Er war eben nicht dieser typische, "dark-brooding" bad boy, wie man so häufig in diesem Genre antrifft. Kell hat ein Herz aus Gold, doch das heißt nicht, dass er seine Dämonen hat. Er gehört zu einer aussterbenden Sorte, kann sich an sein vorheriges Leben nicht erinnern und hat das Gefühl, er würde nicht hingehören, wo er gerade sein Zuhause hat. Rhy, der Prinz und Kells Bruder im Geist, nicht im Blut, ist ein wenig exzentrisch und ist genau, wie man sich einen Prinzen vorstellt: Ein bisschen selbstverliebt, kokett, muss für seinen Geburtstag eine ganze Woche zum feiern einplanen. Ich mochte ihn sehr und auch seinen Humor. Wer es mir aber am meisten angetan hat ist Lila. Sie ist meine neue persönliche Heldin. Sie ist stark, gerissen, lässt sich nichts sagen, verfolgt ihr Ziel ehrgeizig - und sie ist eine Diebin. Ich glaube ich mochte es am meisten aus ihrer Sicht zu lesen, und die Gespräche zwischen ihr und Kell fand ich sehr unterhaltsam. Bei den beiden stimmt die Chemie auf jeden Fall.

Jedoch lässt sich die Handlung nicht zu sehr auf eine romantische Ebene ein, wobei es vielleicht ein, zwei Momente gibt. Der Fokus liegt auf der Magie und das Abenteuer und es passiert so viel, dass man dankbar dafür ist, wenn man einen Moment durchatmen kann. Dabei hat die Geschichte genau die richtige Balance zwischen Action und Suspense. Mir gefiel das Konzept der Magie und wie es angewandt wurde. Ich fand das sehr originell von Schwab, und ich kann euch sagen ich bin wirklich sehr, sehr froh, dass das Buch ein Teil einer Reihe ist. Das nächste Buch, A Gathering of Shadows, kommt nächstes Jahr heraus und ich freue mich sehr. :)

“I'd rather die on an adventure than live standing still.”

Fazit



Schwab hat mich definitiv überzeugt. Ihr Schreibstil ist fesselnd, ihre Welt faszinierend, ihre Charaktere interessant. Das Buch liefert Action, Spannung und eine originelle Story. Ich werde auf jeden Fall die anderen Bücher von Schwab lesen und kann dieses Buch auch nur jedem empfehlen!

Shades of Magic:
  • A Darker Shade of Magic (2015) 
  • A Gathering of Shadows (2016) - zur Rezension
  • A Conjuring of Light (voraussichtlich 2017)
---
  • Titel: A Darker Shade of Magic
  • Autor: V.E. "Victoria" Schwab
  • Verlag: Tor (USA), Titan Books (UK)
  • Seiten: 400 
  • Englisch-Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Auch erhältlich als eBook
  • Weitere Bücher von Schwab: Vicious, The Archived

Kommentare:

  1. Okay. Du hast mich.
    Vielen Dank für diese wirklich tolle Rezension, die mich gerade zu dem Schluss kommen lässt, dass ich dieses Buch definitiv lesen muss - a) weil ich ein Fan von Action bin, b) weil die Idee total genial klingt und c) weil ich aus "The Archived" weiß, dass Victoria Schwab einen tollen, Bilder beschwörenden Schreibstil hat.
    Bleibt die Frage, ob ich auf die deutsche Übersetzung warten soll, oder es, falls es keine Übersetzung gäbe, doch auf Englisch lesen sollte. Hmm.
    Anyway, I'll read it. Und das geht auf dein Konto. ;P

    Ganz liebe Grüße ♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Success!! :D
      Ich hab leider nichts zur Deutschen Übersetzung gefunden :/ Das kann bestimmt eine Weile dauern, weshalb ich da echt nur raten kann, es vielleicht auf Englisch zu probieren? Es ist zwar nicht mega einfach, ich hab auch so meine Zeit gebraucht, aber ich würde auch nicht sagen, dass das so schwer ist, dass es dem Leseerlebnis stört!
      Und dass es auf mein Konto geht, ist überhaupt kein Problem! :D Ich bin glücklich. ♥

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  2. Hey Sanne,

    von diesem Buch schwärmt ja wirklich jeder! Ich habe es auch schon auf meine Wunschliste gepackt. Dein Post hat mich auf jeden Fall noch gespannter auf die Story gemacht :)
    Von Victoria Schwab habe ich leider noch gar nichts gelesen. Aber ihr Name taucht in letzter Zeit wirklich überall auf^^

    Liebste Grüße,
    Sana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sana!

      Meiner Meinung nach wird zurecht geschwärmt! Ohne es so hypen zu wollen, muss ich aber trotzdem sagen, dass es bisher einer meiner Highlights dieses Jahr ist :) Jegliche Skepsis gegenüber Victoria Schwab ist damit auch verschwunden. :D

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  3. Huhu! :)

    Toll, dass dir das Buch auch so gut gefällt! "Das Mädchen, das Geschichten fängt" von der Autorin war ja mein Jahreshighlight 2014, da habe ich "A Darker Shade Of Magic" gleich ins Auge gefasst. ;) Das letzte Zitat deiner Rezi finde ich super schön! *-*

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen

Instagram