Montag, 4. Mai 2015

Through The Booking Glass: Mai


Bei Through The Booking Glass handelt es sich um eine gemeinsame Leserunde. Jeden Monat wird von mir ein Thema vorgestellt und ein Buch, das in das Thema fällt und wir diesem Monat gemeinsam lesen möchten.

Ein Tag später als geplant kommt nun der Einführungspost zum TTBG im Mai, ich hoffe ihr verzeiht mir. Wie immer würde ich mich freuen, wenn ihre eure Meinung zu der Aktion oder zu dem Buch kundgebt, denn diese Aktion soll sich nicht nur auf mich beschränken! Ich bin auch offen für jegliche Vorschläge, denn das TTBG steht ja noch in seinen Kinderschuhen.
Jeder darf mit machen, entweder mit dem hier vorgestellten Buch oder ein anderes, das in das ausgewählte Motto passt, sodass wir am Ende des Monats ein gemeinsames Fazit schließen können, wie uns das Buch bzw. das Motto gefallen hat. Hier hab ich es noch einmal näher erläutert. :)



Das Motto für diesen Monat ist ein ganz simples, nämlich "Magier". Dabei kann die Definition eines Magiers ziemlich weitläufig sein, denn neben Magier gibt es noch Zauberer, wie wir sie vielleicht aus Harry Potter kennen, oder Hexenmeister. Ein Magier ist, wie der Name eben schon verrät, einer, der übernatürliche Kräfte besitzt und sie einsetzt. Dabei muss es eben kein alterer Zauberer sein wie Gandalf oder Dumbledore. Es muss nicht zwangsläufig um Flüche oder Zaubertränke gehen. Magie tritt ja mit verschiedenen Gesichtern auf, wie wir in der Lektüre in diesem Monat feststellen werden. Entschieden haben wir uns für "A Darker Shade of Magic" von V.E. Schwab.

TitelA Darker Shade of Magic
Dt. Titel: noch nicht erschienen
Seiten: 400
Autor: Victoria "V.E." Schwab
Verlag: Tor Books
Beschreibung (Goodreads):  Kell is one of the last Travelers—rare magicians who choose a parallel universe to visit.
Grey London is dirty, boring, lacks magic, ruled by mad King George. Red London is where life and magic are revered, and the Maresh Dynasty presides over a flourishing empire. White London is ruled by whoever has murdered their way to the throne. People fight to control magic, and the magic fights back, draining the city to its very bones. Once there was Black London—but no one speaks of that now.

Officially, Kell is the Red Traveler, personal ambassador and adopted Prince of Red London, carrying the monthly correspondences between royals of each London. Unofficially, Kell smuggles for those willing to pay for even a glimpse of a world they’ll never see. This dangerous hobby sets him up for accidental treason. Fleeing into Grey London, Kell runs afoul of Delilah Bard, a cut-purse with lofty aspirations. She robs him, saves him from a dangerous enemy, then forces him to another world for her 'proper adventure'.

But perilous magic is afoot, and treachery lurks at every turn. To save all of the worlds, Kell and Lila will first need to stay alive—trickier than they hoped.


Bei dieser Autorin handelt es sich um keine andere als Victoria Schwab, die man vielleicht von "The Archived" kennt. Grund für ihre Pseudonym ist, dass sie mit ihrem "richtigen" Namen eher im Young Adult Genre unterwegs ist, während ihr Pseudonym, V.E. Schwab, Ausflüge außerhalb das Genres unternimmt, also durchaus als Adult Fiction gilt. Ich bin beim Jugendbuch Zuhause, weshalb ich mich schon darauf freue, etwas "anderes" zu lesen. Außerdem finde ich, dass die Idee ziemlich spannend klingt, vor allem, weil ich noch nichts mit Paralleluniversum und ähnliches gelesen habe. 
Für mich klingt das alles auch nach düsterer Magie, was ich auch mag. :) 

Zuletzt hätte ich noch eine Frage: Da ich überwiegend auf Englisch lese, aber viele von meinen Lesern es vorziehen, auf Deutsch zu lesen: Soll ich vielleicht, nachdem ich das Buch gelesen habe, kurz etwas zu dem Schwierigkeitsgrad sagen bzw. wie 'anstrengend' das Englisch ist? Vielleicht hat ja jemand, trotz der Sprache, Interesse an dem Buch und möchte es lesen, ohne auf die deutsche Übersetzung zu warten. 


Was für einen Eindruck habt ihr von dem Buch? Passt es eurer Meinung nach gut oder weniger gut zum Motto? Habt ihr vielleicht eine andere Idee, was man da am besten lesen könnte? Lasst es mich wissen, oder macht mit - über Gesellschaft würde ich mich freuen :)

Kommentare:

  1. Eine Einschätzung der Sprachschwierigkeit fände ich persönlich ganz hilfreich, weil man sich einfach daran orientieren kann und ich so auch darüber nachdenke, ob ich es mir zutraue zu lesen oder auf die deutsche Übersetzung hoffe. ^^

    Von Victoria Schwab habe ich nur besagtes "The Archived" (auf Deutsch) gelesen, das mich aber vor allem durch die innovative Idee überzeugen konnte - auch "A darker Shade of Magic" scheint sich von der Masse als neue Idee abzuheben - da mir der auch der Schreibstil der Autorin zugesagt hat, bin ich sehr gespannt auf deine Meinung! :)
    Über Paralleluniversen habe ich bisher nur "Ein Tag, zwei Leben" formaly known as "Between the lifes" von Jessica Shrivington gelesen - ich schätze mal, eher unbekannt, dabei konnte es mich wirklich überzeugen. ;)
    Und düstere Magie klingt immer gut. *-* (Ich bin seit einiger Zeit ein kleiner Dark Fantasy - Sucher. xD)

    Ganz liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, das merk ich mir dann. :)

      Ich freu mich auch schon! The Archived habe ich auch schon auf meiner Leseliste, ich schau dann mal wie mir A Darker Shade gefällt, dann werde ich ihre anderen Bücher auch lesen.

      Die zwei Bücher schau ich mir dann genauer an. Ich find Paralleluniversumszeug zu schreiben immer so schwierig, weil man auf so viel achten muss. :D Weswegen ich dann neugierig drauf bin, was es da alles schon gibt!

      Geht mir genauso :D

      Liebe Grüße ♥

      Löschen

Instagram