Montag, 9. November 2015

Tag: The Lunar Chronicles Book Tag


Ich hab diesen wundervollen Tag bei kueckibooks gesehen und wollte den unbedingt mal machen! Da Winter, das vierte Buch der Lunar Chronicles Reihe diesen Monat (eigentlich schon morgen!) erscheint, dachte ich, dass es der perfekte Zeitpunkt wäre den Tag zu posten. Ich tagge alle, die Fans von der Reihe sind und sich genauso auf das neue Buch freuen wie ich :) Los geht's!


Cinder - The Cyborg
a book that's often misunderstood or under appreciated


Bei so etwas muss ich immer die Curse Workers Trilogy von Holly Black denken. Die Bücher sind großartig - eine tolle Mischung aus Humor, Mystery und Fantasy. Cassel Sharpe ist einer der sympathischsten Protagonisten in diesem Genre, wie ich finde, und einer der gerissensten noch dazu. Außerdem hat das Buch jede Zutat, die eine gute Geschichte macht: Ein cooles Trio, Mafiaboss, Liebesgeschichte. Leider hat es einen Hype um diese Bücher nie gegeben, auch nicht im deutschen Raum (die Bücher wurden zwei mal auferlegt, und trotzdem). Dabei lesen sich die Bücher - White Cat, Red Glove, Black Heart - schnell weg. 

Kai - The Prince
a book about royals/royalty
A Darker Shade of Magic von V.E. Schwab ist kein typisches Beispiel, aber in meinen Augen ein durchaus passendes. Immerhin haben wir es mit 3 (bzw. 4) London Versionen zu tun, und jede Version hat seine eigene Königsfamilie: King George in Grey London, King & Queen (hab ihre Namen vergessen :P) und ihren Sohn Prince Rhy in Red London, und die wunderbaren Zwillinge Athos und Astrid in White London. Alle spielen gewissermaßen eine tragende Rolle, besonders Rhy, und das Leben auf dem königlichen Hof wird auch beleuchtet. Nur eben anders. Ich fand diese Herangehensweise ziemlich cool und ich hoffe, wir lernen noch mehr von Prince Rhy in den Fortsetzungen (-flüstert- Kell und Rhy.. mein OTP..)


Adri - The Evil Stepmother
a book with a horrible/cringe-worthy parent
Okay, wer dachte bitteschön nicht wie absolut schrecklich Sydneys Vater in der Bloodlines Reihe ist? Jared Sage ist ein Puritaner unter den Alchemisten, autoritär, unbarmherzig und skrupellos. Er behandelt seine Tochter grauenvoll und wendet sogar Gewalt an, lässt sie einem Prozess unterlaufen, der absolut schrecklich ist - er stellt seinen Glauben über die Liebe zu seiner Tochter, was ich ziemlich erschreckend finde. Wäre ich an Sydneys Stelle wäre ich wohl schnell zusammengebrochen, ich mag mir auch gar nicht ausmalen wie kaltherzig er in der Erziehung umgegangen ist. Also ja, Mr Sage hat diesen Platz mehr als verdient.


Iko - The Spunky Sidekick
a book with your favorite happy-go-lucky character

Mark Watney in Der Marsianer ist zwar kein Sidekick, aber definitiv ein happy-go-lucky Charakter. Er verliert nie seinen Humor und ist nur wirklich schlecht gelaunt. Sein Charakter ist so stark, dass man ein ganzes Buch damit füllen kann. Eigentlich hat man so gut wie immer ein Dauergrinsen im Gesicht während man liest, denn Mark lässt sich selbst bei den hoffnungslosesten Situationen nicht unterkriegen. Er schafft es auch in den dunkelsten Momenten die positive Seite zu sehen, was ich sehr bemerkenswert finde. Mark Watney ist mein Held! :D


Scarlet - The Rescuer
a book with a character on a mission

Rein theoretisch könnte man jedes Buch in dieser Kategorie wählen, weil jeder Protagonist auf eine Reise geschickt wird, buchstäblich oder nicht. Penryn jedoch macht es sich selbst zur Mission ihre kleine Schwester Paige aus den Fängen der Engel zu befreien. In Angelfall ist das nämlich ihr primäres Ziel, und auch in den folgenden Büchern ist es ihr Ziel, ihre Schwester - bzw. ihre Familie - zu beschützen. 'The Rescuer' als Titel passt demnach ganz gut zu Penryn, da ihre Schwester auch nicht die einzige Person ist, die die Ehre hat, von ihr gerettet zu werden (hehe..).

Wolf - The Fighter
a book with a brutal fight (with words or fists)

Ein brutaler Kampf findet in Mockingjay statt - viele Verluste, viele Tode, Bomben, Geschosse, Trümmer. Der Krieg gegen das Kapitol ist kein leichter und auch kein schneller. Ich weiß noch wie ich das Buch zum ersten Mal gelesen habe und einfach nur am Boden zerstört war, wie viele Charaktere einfach drauf gehen oder wie überhaupt die Handlung abläuft. Zumal spricht das Buch auch viele sehr reale Themen an, und nichts was in Mockingjay passiert, ist nicht schon in irgendeiner Form in unserer Realität passiert, was dieses Buch ziemlich mächtig macht. 


Levana - The Villain

a book with the absolute worst villain

Vermutlich ist Thirteen Reasons Why eine eher ungewöhnliche Wahl. Natürlich denkt man bei einem Bösewicht an eine einzelne Person, aber bei diesem Buch ist es etwas anderes. Hannah gegen den Rest der Welt - sie musste viel mit sich machen lassen, sich viel anhören. Ihre Klassenkameraden haben sie durch die Hölle gehen lassen und schlussendlich hat sie sich das Leben genommen. Jemand - wie ich - der Mobbing selbst erlebt hat, findet, dass das Buch viele Wahrheiten anspricht. Die Welt kann grausam sein, und das wird hier deutlich. Die Welt spielt oftmals gegen dich. Deshalb habe ich das Buch für diese Kategorie ausgewählt.

Thorne - The Rascal
a book with the biggest schmoozer
(Ich muss einfach über das Wort "schmoozer" lachen :D) In Frostbite taucht zum ersten Mal Adrian auf und - wie soll es auch anders sein? - man ist sofort von ihm hingerissen. Immerhin ist er sehr cool mit seiner Zigarette und seinem verträumten Gesichtsausdruck. Aber er schafft es auch sehr charmant mit Worten und Gesten zu sein. Er bekommt eigentlich alles, was er möchte, auf irgendeiner Weise - und nicht umsonst stehen die Mädchen Schlange bei ihm. Ganz ehrlich, die romantischsten Zitate stammen von ihm, sowohl in Vampire Academy als auch in Bloodlines, deshalb - Adrian ist mein Top-Schmoozer.


Cress - The Hacker
a book about technology, or sci-fic
Ich lese ziemlich selten "reines" Science Fiction, weshalb diese Kategorie mir ziemlich schwer gefallen ist. Aber Across the Universe passt hier sehr gut hinein. Ein Raumschiff, das auf einen anderen Planeten fliegen soll, um dort eine Zivilisation aufzubauen - ein Mädchen, das sich hat einfrieren lassen, wacht plötzlich auf und muss auf das Leben, das sich auf dem Raumschiff aufgebaut hat, einstellen. Ich finde, da das ganze auf einem Raumschiff spielt und es durch das Universum düst, reicht aus, um sich als Sci-Fi Buch durchzusetzen. Natürlich ist die Liebesgeschichte hier im Vordergrund, aber das ignorier ich einfach mal. :P 


Erland - The Doctor
a book with an illness or revolving around medical issues

Eine etwas andere Krankheit geht in The Fever umher, und mysteriöser Weise betrifft sie nur Mädchen. Sie bekommen plötzlich epileptische Anfälle und müssen im Krankenhaus behandelt werden. Die ganze Stadt macht sich Gedanken darum, was die Ursache sein könnte und warum es gerade Mädchen betrifft. Das Buch macht sich ziemlich viele Gedanken über Krankheiten und ihre Auswirkungen, aber eben auf eine etwas andere Weise. Ist also nicht euer typische Zombie-Virus. (Kann das Buch auch nur empfehlen, Leute! :P -schwenkt das Megan Abbott Fähnchen-)

Winter - The Unsound Mind
a book with the craziest character you’ve ever read

Ich bin ziemlich beunruhigt darüber, wie viele Bücher mir dazu eingefallen sind. Man möge behaupten, ich lese nur über verrückte Menschen... aber! Ich habe mich schlussendlich für We Wre Liars entschieden, weil das Buch diese Thematik perfekt aufgreift, selbst wenn ich es gar nicht so sehr mochte. Die Protagonistin (deren Name ich vergessen habe), ist sich nicht sicher, an was sie sich erinnert, was sie sieht, bzw. sie glaubt das, was sie sieht, ist real. Es wirkt auch sehr real, was sie sich da manchmal vorstellt. Es ist also immer eine Frage von was ist echt und was nicht, und das macht das Buch so "verrückt". Dieser Aspekt hat mir sehr gut gefallen und selbst wenn die gesamte Idee nicht originell ist, so ist die Umsetzung ganz nett.

Jacin - The Soldier

a book with a military theme

Militär und Politik spielen in The Winner's Trilogy eine große Rolle. Die Welt in der die Geschichte spielt ist ziemlich Militär-lastig. So muss sich eine Frau entscheiden, ob sie heiraten möchte oder dem Militär beitritt. Zudem geht es viel darum, Land zu erobern und ein Imperium aufzubauen, Kampfstrategie und Kampftraining kommen dabei auch nicht zu kurz. Der politische Aspekt gefällt mir sehr gut an diesem Buch und die Liebesgeschichte ist passend in den Plot integriert. Dass die Protagonistin die Tochter des Generals ist, kommt auch noch einmal hinzu!


(Ich habe übrigens bewusst niemals Harry Potter erwähnt, weil man die Bücher meiner Meinung nach in jede Kategorie stecken könnte. :D)

Kommentare:

  1. Hey :)
    Die Bücher von Holly Black standen mal bei mir auf der Wunschliste, sind aber wieder runtergeflogen. Warum auch immer :D

    LG MissDuncelbunt

    AntwortenLöschen
  2. OMG. Diesen Tag kenne ich noch gar nicht *fail* :D
    Und dabei liebe die Reihe so abgöttisch :D :)
    Irgendwie kenne ich leider viele der Reihen nicht, die du für die Charaktere ausgewählt hast :D aber ein paar sind jetzt auf meiner Wunschliste gelandet :)
    Lg Callie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kannte ihn auch nicht und hab ihn als Segen empfunden :D
      Freut mich zu hören! Ich kann jedes einzelne Buch aus dieser Liste empfehlen, besonders White Cat, A Darker Shade of Magic, Angelfall und The Winner's Curse!

      Lg ♥

      Löschen

Instagram