Sonntag, 6. Dezember 2015

Rückblick: November

Nach einem ernüchternden Oktober was das Lesen angeht, hat sich der November als ziemlich erfolgreich herausgestellt. :) Das hat auch an den Büchern gelegen, denn da sind überwiegend ziemliche Glücksgriffe dabei, die mich auch ermutigt haben sie so schnell zu verschlingen wie nur möglich! Hoffentlich geht es im Dezember, trotz Weihnachten, genauso gut weiter.

Gelesene Bücher: 8 » Uni: 1


The Jewel: 2.5/5
Winter: 5/5
Frühlingserwachen (n.a.): 3.5/5

Los ging der November mit Fairest von Marissa Meyer, ein Companion zu den Lunar Chronicles, das man am besten nach dem dritten Buch, "Cress" (dt. "Wie Sterne so Golden") lesen sollte. Da bald das letzte Buch der Reihe rauskommen sollte, hab ich Fairest endlich in die Hand genommen, um mich richtig einzustimmen. Erzählt wird dort die Hintergrundgeschichte von Königin Levana, der Bösewicht im Lunar Chronicles Universum. Und ich kann Marissa Meyer nur applaudieren, denn Levana ist einfach nur furchtbar, aber wunderbar furchtbar. Ich habe sogar stellenweise Mitleid mit ihr gehabt, aber das hat sich schnell verflüchtigt. Immerhin liegt die Entscheidung immer noch bei einer Person wie man wird, egal, welche schrecklichen Dinge einem widerfahren. Irgendetwas sagt mir, dass Levana und Voldemort sich gut verstehen würden...

Dann habe ich mir The Jewel von Amy Ewing zuglegt - bei 48ct kann man wirklich nicht meckern - und wahrscheinlich damit dem ganzen YA Dystopia Genre abgeschworen. Wie ich auch gleich bei "Red Queen" anmerken werde, betätigt sich dieses Buch der klassischen Dystopien Formel, die mir so wahnsinnig auf den Keks geht, dass ich dem Buch so ein "mieses" Rating geben musste. Nichts war falsch mit dem Schreibstil oder so, aber der Plot ist einfach nur ausgelutscht, durchgekaut und wieder herausgespuckt. Ich bin es außerdem Leid hübsche Mädchen mit hübschen Kleidern auf dystopischen Jugendbuchern zu sehen. Dazu kommt noch demnächst ein Beitrag.

Zu Stolz und Vorurteil von Jane Austen kann ich nicht viel sagen - es ist mein Lieblingsbuch auf das ich mal wieder Lust hatte und mir gleich auch die schöne Ausgabe von dtv gekauft habe, weil ich nur eine (grauenhafte) Übersetzung vom Anaconda Verlag besitze (mit fast so grauenhaftem Cover). Nach wie vor liebe ich die Bennets und die Geschichte um Lizzie und Darcy, das Buch verzaubert mich einfach immer wieder aufs neue. Ich hab schon überlegt mir die Parodie "Pride and Prejudice and Zombies" zu holen, aber da schaue ich glaube ich einfach nur den Film.

Mein Highlight in diesem Monat - ein Buch, auf das ich eine gefühlte Ewigkeit gewartet habe - ist Winter von Marissa Meyer. Es ist das vierte und letzte Buch der Lunar Chronicles und hat um die 800 Seiten für die ich ca. eine Woche gebraucht habe. Ich habe jede einzelne Seite genossen. Ich bin so verliebt in diese Charaktere und ihre Beziehungen untereinander weswegen, sobald ich durch war, das Ende für mich bittersüß war. Zu einem war ich einfach nur voll und ganz zufrieden mit dem Abschluss, andererseits war ich traurig, weil damit die Reise meiner liebsten Figuren zu Ende geht. Aber! Bald erscheint ein Band mit allen Kurzgeschichten, die im Lunar Chronicles Universum spielen, namens "Stars Above" worauf ich mich schon sehr freue!

Weil ich wusste, dass ich mich nicht so schnell auf ein Fantasy Abenteuer einlassen konnte, habe ich ausnahmsweise Mal zu einem Contemporary YA Buch gegriffen, das es sehr günstig bei Amazon Kindle gibt: Magnolia von Kristi Cook. Südstaaten Flair, umgekehrte Romeo und Julia Story, spannende Romanze? Hell yeah, ich bin dabei! Dabei mochte ich vor allem die Protagonistin und ihren scharfen Humor, und die Darstellung von Familie und Freundschaft. Tatsächlich habe ich das Buch innerhalb eines Tages durch gelesen, weil ich es so toll fand - dabei hat es bisher selten Contemporary Bücher gegeben, die mich umgehauen haben. Kann ich nur wärmstens empfehlen.

Eine Überraschung war definitiv The Young Elites von Marie Lu. Ich kannte schon "Legend" von der Autorin, was ich zu der Zeit, als ich es gelesen habe, auch sehr mochte. Mich hat aber vor allem bei Young Elites die Protagonistin interessiert, die mir schon häufig durch Erzählung anderer aufgefallen ist. Tatsächlich ist Adelina keine klassische Heldin, sondern eher als Anti-Heldin zuzordnen. Das Buch ist auch sehr düster und teilweise waren Adelinas Gedanken so... krass, dass es mir unangenehm war in diesem Moment in ihrer Haut zu stecken (Ich-Perspektive). Für mich hebt es sich dadurch sehr vom jetzigen YA Markt ab. Außerdem gefällt mir das Fantasy Setting, dass an das Italien der Renaissance erinnert. Außerdem gibt es hier eine platonische Beziehung zwischen Mädchen und Junge, was man nur selten sieht. Und keine Liebesdreiecke! Yay! In diesem Beitrag habe ich noch mehr über das Buch zu sagen.

Ein Schnäppchen auf Amazon Kindle, das ich mir gegönnt habe ist Red Queen von Victoria Aveyard. Eines der meist gehypten Bücher dieses Jahr, wie konnte ich da widerstehen? :P Und das, obwohl ich mir zwei Wochen zuvor Dystopien abgeschworen habe. Na ja, was soll ich dazu sagen? Der Hype ist meiner Meinung nach nicht berechtigt, da das Buch mir zu sehr anderen ähnelt. The Hunger Games, The Selection, The Jewel, sucht euch euren Favoriten aus. Dennoch fand ich die Story unterhaltsam und hätte sie noch besser gefunden, hätte man die Prolepsen, wie das prominente "Anyone can betray anyone" vielleicht weniger eingesetzt... dann wäre das Ende vielleicht schockierender gewesen ;) Dazu wird es noch einen Beitrag geben, yep! Ich werde auch die Fortsetzung lesen, weil... ja, die Story hat schon etwas Packendes und wer weiß, vielleicht wendet sich Aveyard in den nächsten Büchern von offensichtlichen Inspirationen (z.B. X-Men) ein wenig mehr ab.

Sonst so?

Ich bin sowas von ferienreif. Das stell ich jede Woche aufs Neue fest. :D Ich bin gerade wenig motiviert für die Uni, aber es stehen ein paar Deadlines an, weshalb ich es mir eigentlich nicht leisten kann. Naaaa jaaaa. Mal sehen was daraus wird.
Sonst ist auch nur der Weihnachtsstress los. Aber die meisten Geschenke habe ich schon. Mir fehlt nur noch was für meinen Papa, aber da habe ich eine Idee. Ich hab auch jedes Wochenende etwas vor, was auf Dauer ein wenig anstrengend ist, weil ich ja eigentlich total der Ausgehmuffel ist. Aber zur Weihnachtszeit komme ich nicht dran vorbei, haha.
Ich hatte jetzt auch nach dem NaNoWriMo eine kleine Schreibpause eingelegt, weil mich das schon ziemlich ausgelaugt hat. Aber ich muss die Geschichte noch fertigstellen. Geplant ist es bis zu den Weihnachtsferien, damit ich auch genügend Zeit habe ein wenig Abstand zu gewinnen bevor es ans Überarbeiten geht.

Ausblick

In den Ferien werde ich dann so etwas von nur lesen! Ich habe gerade 60 Bücher und somit mein zweites Ziel dieses Jahr geschafft (hab von 50 auf 60 erhöht). Dass ich die 70 schaffe, halte ich für unwahrscheinlich, aber ausschließen tu ich nichts. Was Weihnachten und Silvester angeht bin ich eigentlich ein total gemütlicher Mensch, wobei ich für Silvester schon eine Einladung bekommen hat, aber das muss ich mir nochmal überlegen. :D Es ist unglaublich wie faul ich bin. xD

Wie war euer November? 

Kommentare:

  1. Wow, du hast acht Bücher gelesen UND NaNoWriMo so erfolgreich abgeschlossen? :o Respekt!
    Zu "The Jewel" lese ich relativ viele enttäuschte Meinungen, weshalb ich das Buch auch guten Gewissens nicht lesen werde. ;)
    "Stolz und Vorurteil" sollte ich dagegen endlich mal lesen. :x Und auch die Reihe von Marissa Meyer steht noch auf meiner Wunschliste. ^^
    Du machst mich immer neugieriger auf "The Young Elites". :x

    Ich wünsche dir einen (vielleicht auch in anderen Hinsichten) ebenso erfolgreichen Dezember! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, danke ♥
      Glaub mir, bei dem Buch verpasst du auch recht wenig. xD Aber die 48ct für's Kindle konnte ich abdrücken.
      Und das solltest du! Ich hab viele Jane Austen Bücher gelesen als ich um die 13 war und liebe sie bis heute immer noch. Und jaa, Young Elites! Ich will jetzt keine hohen Erwartungen schüren, aber ja, das Buch hat mich schon umgehauen (aber weder auf eine positive oder negative Weise :D)

      Löschen
  2. Huhu,

    da hast du aber viele Bücher gelesen. Das Juwel hat mir auch nicht zu 100% gefallen, aber doch besser als dir. Wobei ich im Moment auch so wenig wie möglich Dystopien lese, da es sich bei mir im Moment zu Tode gelutscht hat. Überall stampfen Dystopien aus dem Boden.
    Stolz und Vorurteil wollte ich schon immer mal lesen. Vielleicht sollte ich das endlich mal ändern.
    Winter muss ich auch unbedingt noch lesen. Zum Glück erscheint es nächsten Monat endlich auf Deutsch :)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dystopien sind eben gerade im Trend. Wobei ich hoffe, das dieser bald sterben wird und irgendetwas Neues kommt.. irgendwann will man auch ein wenig mehr Abwechslung drin haben.
      Stolz und Vorurteil kann ich jedem nur empfehlen :) Ich glaube tatsächlich, dass das so eine "Allround" Geschichte ist, mit dem jeder etwas anfangen kann!
      Huch, das geht ja echt schnell mit der Übersetzung! Es wird auf jeden Fall ein dicker Schinken sein, vor allem auf Deutsch - deutsche Bücher sind ja generell dicker. xD Und das hier hat ja schon 800 seiten, herrje.

      LG ♥

      Löschen
  3. hey

    jetzt wo ich dir schon etwas auf twitter folge und deinen Blog lese sollte ich eigentlich auch mal kommentieren, hoch lebe die Bloggernacht ;)

    Ich bin komplett deiner Meinung was The Juwel und Red Queen angeht, für mich sind das so fantasy- Dystopien, die mir einfach zu overhyped sind und ich meistens nicht so schelcht finde, aber eigentlich meistens nur oay...
    Naja... Ich begebe mich dann mal weiter in die tiefen deines Blogs ;) und freue mich schon sehr, deine NaNoWriMo Post zu lesen, welcher ja auch so gut bei dir lief, ich frage mich wie du das schaffst ;)

    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Ich finde jedoch Red Queen lesenswert - wenn man nicht zu hohe Erwartungen hat (wie meine Wenigkeit :P) dann hat man sicherlich viel Spaß bei dem Buch. Aber sonst... vielleicht kann ja die Fortsetzung besser überzeugen.

      Ich frag mich manchmal auch, wie ich das schaffe. :D War aber auch nicht so einfach!

      LG ♥

      Löschen

Instagram