Sonntag, 27. Dezember 2015

Schriftstrom - An die Tasten, fertig, los!


Ich nehme mir wahrscheinlich viel zu viel vor. Eigentlich läuft der Readathon noch, aber ich bin vor ein paar Wochen auf eine wundervolle Aktion gestoßen, die auf das Schreiben angepasst ist - Schriftstrom ist ein Schreibmarathon, der von der lieben Steffi von Fieberherz organisiert wird. Heute ist der erste Termin, bei dem ich mitmache. Es geht darum in einer Community zu schreiben, Motivation und Zeit zu finden, um an seinem Projekt arbeiten zu können. Wer Facebook hat, hat auch die Möglichkeit sich mit anderen auszutauschen. Zudem stellt Steffi hin und wieder ein paar Reizfragen, auf die ich schon sehr gespannt bin. :)

Weitere Infos:

Was heißt das konkret für mich? Der Marathon geht offiziell von 15 bis 22 Uhr, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich das Durchhaltevermögen habe, um wirklich durcharbeiten zu können. Ich möchte aber pünktlich um 15 Uhr anfangen und vielleicht zwischendurch Pausen einlegen, um eventuell beim Readathon voranzukommen. Mein Ziel ist es, bei der Überarbeitung von meinem NaNoWriMo 2014 Projekt "Sage" weiterzukommen. Ich arbeite da gerade an der 3. Fassung, der jedoch Struktur fehlt, die ich hoffentlich heute mehr reinbringen kann. Als Wortziel setze ich mir mal ganz optimistisch 5.000 Zeichen. Ich bin nicht lebensmüder oder so (haha!)

In diesem Post wird es Updates geben - wie es mir gerade geht, an genau was ich gerade werkele und natürlich könnt ihr hier die Antworten auf Steffis Fragen lesen. Falls ihr Lust habt, könnt ihr gerne zwischendurch vorbeischauen und mit den PonPons wedeln, oder erst heute Abend wenn alle Updates stehen. Auf jeden Fall werde ich auf meinem Twitter-Account aktiv sein und unter dem Hashtag #schriftstrom twittern. 

Updates:

15:00 Uhr / Welche Wortmarke möchtest du heute schaffen?
Wie gesagt möchte ich heute mein Ziel optimistisch setzen: 5.000 Wörter und nicht weniger. Mal schauen inwiefern das realistisch ist, weil ich vor allem an der Struktur meiner Geschichte arbeiten möchte. Es ist vor allem ein wenig anders als beim NaNoWriMo, worum es dabei geht, so viel zu schreiben wie nur möglich - aber heute möchte ich auch ein wenig an der Qualität und der Logik feilen, die Geschichte ein wenig "perfekter" machen und natürlich lesenswerter. :D

16:00 Uhr / Welches Verhältnis zu Zahlen hat dein Protagonist und wieso?
Henley ist meine Protagonistin und eine junge Hexe. Die Frage empfand ich zunächst ein wenig schwierig, denn - Hexen können zaubern und müssen sich nicht mit Mathe beschäftigen! Oder? :D Tatsächlich ist mir dadurch klar geworden: Eigentlich ist Henley eine gute Alchemistin und kennt sich sehr gut mit Kräutern aus. Damit aber keine Formel oder eine chemische Zusammensetzung schief geht, braucht sie von jeder Zutat die richtige Menge. Was heißt: Abmessen, ausrechnen, usw.! Sie hat also täglich mit Zahlen zu tun und kann auch noch gut mit ihnen umgehen. Sie ist jetzt kein Mathefreak, aber ein Taschenrechner hat sie immer gerne zu Hand.

17:00 Uhr / Wessen und welche Entscheidung trieb zuletzt den Plot voran?
Ich bin noch nicht sehr weit in diesem Entwurf, weshalb ich da tatsächlich nur auf den "inciting incident" zurückgreifen kann, das gleich in der ersten Szene passiert. Drei Mädchen - darunter die Protagonistin -  hüten ein Geheimnis und sie entscheiden sich dazu, dieses für sich zu behalten und niemanden davon zu erzählen - obwohl sie es vielleicht tun sollten. Aber die Angst und das schlechte Gewissen bringt sie eben dazu, vielleicht nicht ganz rationale Entscheidungen zu treffen!

18:00 Uhr / Sind Kerzen immer gut für die Schreibstimmung oder eher nur im Winter?
Ich bin, um ehrlich zu sein, kein so großer Fan von Kerzen. Aber es spricht nichts dagegen, sie in jeder Jahreszeit anzuzünden! Ich finde, Kerzen haben einfach eine besondere Atmosphäre, etwas Geheimnisvolles. Ich trau mich nur nie welche anzuzünden. Gerade habe ich allerdings Lichterketten an, aber die gehören für mich eher zum Winter - warum auch immer. :D

19:00 Uhr / Womit belohnt sich dein Antagonist nach einem langen Tag?
Das wäre höchst wahrscheinlich ein Spoiler, weshalb ich an dieser Stelle lieber nichts verrate! :D
Ich habe aber endlich angefangen 'offiziell' zu schreiben. Nachdem ich ein wenig an Plot- und Logiklöchern gearbeitet habe, ein bisschen prokrastiniert habe (habe endlich Jessica Jones zu Ende geschaut und ein Kapitel in einem Buch gelesen!), wird es auch mal Zeit in die Tasten zu hauen, so richtig. Vermutlich kriege ich die 5k heute nicht hin, aber vielleicht die Hälfte. :D

20:00 Uhr / Welches Lied passt zu der Stelle, an der du gerade schreibst?
Ich habe gerade erst eine Szene beendet und höre dabei "One Way or Another" von Until The Ribbin Breaks. Ironischerweise habe ich das Lied bei einem Fanvideo über Jessica Jones und Kilgrave gefunden (vermutlich kein gutes Omen), aaaber! Ich finde die Stimmung total gut und kommt sofort auf meine Soundtrackliste für dieses Projekt.

20:41 Uhr / Zwischenupdate
Mein offizielles Schreiben wäre heute abgehakt. Bin leider nicht mehr allzu konzentrationsfähig und mit einer Sache in meiner Geschichte sehr frustriert, sodass ich sie erst einmal beiseite legen möchte, um den Kopf frei zu bekommen, ehe ich zu genervt bin. Mit 1,5k Wörtern war das zwar kein so großer Erfolg, aber ich habe immerhin paar Plotlöcher stopfen können, die mich seit einer Weile wahnsinnig gemacht haben.

Danke für den tollen Schreibmarathon! :)

Kommentare:

  1. Hey Sanne, danke für's Mitmachen & es freut mich sehr, dass dir SCHRIFTSTROM gefallen hat :D♥

    Bei der Frage mit den Zahlen finde ich GENAU das gut, wie es sich bei dir entwickelt hat – von "Nee, damit hat sie nichts zu tun!" bis hin zu "Obwohl, an den und den Punkten doch schon...". Diese Art von Gedankenprozess sollen die Reizfragen im Idealfall auslösen ♥

    Du magst keine Kerzen? Ich meine, jeder ist da frei in seiner Meinung, aber das ist echt das erste Mal, dass ich das von jemanden höre, haha :D Gab es da irgendwie mal eine Begebenheit, die das ausgelöst hat oder war das einfach immer so?

    Das Lied ist wahnsinnig toll umgesetzt, habe darüber fast diese schnelle Partyversion von vergessen, die ich vorher immer nur mal am Rande mitbekommen hatte ♥

    Ich finde es toll, dass du dabei warst & dass du geschrieben hast & vielleicht liest man ja wieder beim nächsten Schriftstrom voneinander :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Steffi,
      danke, dass ich dabei sein durfte ♥

      Genau das habe ich mir auch gedacht! Ich hatte dann irgendwie eine Erleuchtung und war so glücklich, dass ich dadurch meine Protagonistin besser kennengelernt habe :) Danke dir!

      Ich.. also.. es ist einfach so, dass Kerzen mir egal sind? :D Ich hab auch drei Kerzen in meinem Zimmer stehen und nie eine davon angezündet, weil.. weiß auch nicht? :D

      Find ich auch! Bin auch echt froh, das Lied noch mal kurz vorher entdeckt zu haben.

      Ich fand's auch toll und bin beim nächsten Mal gerne wieder dabei ♥

      Löschen

Instagram