Montag, 4. Januar 2016

Reihen, die ich nicht beenden werde

Es ist das neue Jahr, da habe ich mir gleich eine Liste gemacht von Buchreihen, die ich begonnen habe, um einfach mal so einen Überblick zu bekommen: Welche verfolge ich noch? Welche habe ich unbewusst links liegen lassen? Welche möchte ich wieder aufnehmen? Eventuell kommt noch ein Post zu meinen begonnen Reihen, die ich weiterlesen möchte. Aber erst einmal kommt der harte Brocken. Los geht's! -rubbelt sich mit schadenfreudigen Blick die Hände-

(Disclaimer: Vemutlich fühlt sich der ein oder andere auf den Schlips getreten wenn er ihr seine Lieblingsbücher sieht, deswegen: Nur weil ich die Bücher nicht mochte, heißt es nicht, dass ihr sie nicht mögen dürft. Wenn ihr sie toll findet - klasse! Das freut mich für euch, echt. Aber bitte überredet mich nicht die Reihe weiterzulesen, denn.. na ja, die Begründungen findet ihr hier unten.)

The Grisha Trilogy von Leigh Bardugo


Die, die mich schon ein wenig länger verfolgen, kennen meine Abneigung gegenüber "Shadow and Bone", das erste Buch von der Grisha Trilogie. Falls ihr mir nicht glaubt, ich habe einen großen Rant hier auf diesem Blog geschrieben. Warum? Kann sein, dass die Story gut ist, aber leider wurde ich von vielen, vielen - meiner Meinung nach - unverzeihlichen Fehlern in diesem Buch abgelenkt. Es lehnt angeblich an russische Mythologie an, verwendet "russische Wörter" und "fühlt sich russisch an". Jemand wie ich, die mit der russischen Kultur aufgewachsen ist und mit ihr vertraut ist, konnte sich das nicht antun. Die russischen "Wörter" die sie erfunden hat, hat linguistisch nichts mit der Sprache zu tun.. und die echten Wörter, die sie verwendet hat, hat sie im falschen Kontext verwendet. Sorry, das ist für mich keine künstlerische Freiheit, das ist für mich faule Recherche. Deswegen werde ich in Zukunft kein Buch dieser Frau in die Hand nehmen. (Nein, nicht einmal das allerseits gehypete "Six of Crows").

Shatter Me von Tahereh Mafi


Ich wollte dieser Reihe eine Chance geben. Mir wurde es von vielen Leuten empfohlen, von einigen, dessen Meinung mir sehr wichtig ist, also habe ich es versucht. Der Anfang ging sogar noch, aber mir wurden immer weiter absurde Fakten entgegen geworfen, die ich nicht so recht glauben wollte. Vielleicht hätte es besser funktioniert wäre ich unvoreingenommen rangegangen, aber so war es nicht. Auch wenn mir gepredigt wurde, dass die Reihe besser wird, und dass Warner sooo toll sein soll, konnte ich eigentlich nur den Kopf schütteln. Heftig. Schön und gut, dass dieser tolle Warner später toll wird und die beliebteste Wahl für Juliette ist, aber habt ihr vergessen, wie scheiße er zu ihr war im ersten Band? Jemand, der verbal so missbrauchend ist, brauch ich leider nicht. Genauso wenig brauche ich diese Reihe. Der Schreibstil ist zwar nett, aber Mafi wiederholt ihre Metaphern sehr oft und irgendwann haben sie für mich wie einer Dauerschleife gewirkt. Deshalb: Ciao.

The Maze Runner Trilogy von James Dashner


Ich habe das erste Buch gelesen und sogar noch hier. Aber um ganz ehrlich zu sein: Ich konnte absolut nichts mit dem Buch anfangen. Die Idee fand ich ganz nett, aber die Umsetzung einfach nur grauenhaft. Der Schreibstil war ein Albtraum und ich konnte mit keiner Figur sympathisieren. Ich habe es tatsächlich nur gelesen, nachdem ich erfahren habe, dass Dylan O'Brien die Hauptrolle in der Verfilmung spielt. Diese werde ich jedoch weiterhin verfolgen, denn "The Maze Runner" ist tatsächlich einer der wenigen Beispiele, bei dem ich den Film besser als das Buch finde.

The Lone City von Amy Ewing


Ein recht aktuelles Beispiel, bei dem mir die Entscheidung auch nicht schwer fiel: Das Buch hängt seiner Zeit hinterher, es erfindet nichts Neues, auch wenn das Ende vielleicht neugierig macht: Nicht neugierig genug. "The Jewel" war für mich zwar kein Buch, dass ich unbedingt nicht ausstehen konnte, aber ich war einfach nur frustriert über die Einfallslosigkeit der Autorin und über das Marketing, dass es in Verbindung mit "The Handmaid's Tale" - einer der eindrucksvollsten Bücher, die ich gelesen habe - in Verbindung gebracht hat. Kann sein, dass die Folgebücher besser sind und mehr Originalität einführen, aber ich habe leider nicht die Geduld und den Optimismus, um mich auf sie einzulassen.

The Legend Trilogy von Marie Lu


Dieses Mal fällt das Urteil nicht hart: Ich mochte "Legend" und ich mag Marie Lu. Jedoch kamen zwei Probleme: Ich habe das Buch in einer Phase gelesen, in der Dystopien hoch im Kurs waren und ich praktisch nichts gelesen habe. Dann habe ich zu lange damit gewartet, die Folgebände zu lesen und jetzt... drei Jahre später stehe ich hier, habe das Buch in der Hand und überlege, die Fortsetzungen zu lesen. Das Urteil: Nope. Ich habe schlicht und ergreifend das Interesse an dieser Reihe verloren, auch wenn ich das erste Buch gut fand, ist es doch sehr unwahrscheinlich, dass ich sie weiterlesen werde. Es sei denn sie werden zu einem Kindle Schnäppchen. Wer weiß, wer weiß.

Matched von Ally Condie


Ich glaube, Dystopien regieren diesen Post. "Matched" bzw. "Die Auswahl" (sogar eines der Bücher, die ich auf Deutsch gelesen habe) kam zum Dystopien-Hype heraus und die Idee klang auch total gut. Eine Welt, in der Sprache nur digital existiert und in der Menschen nicht mehr mit der Hand schreiben, sondern nur tippen dürfen. Dann eine süße Liebesgeschichte, indem der Junge dem Mädchen das Schreiben beibringt. Ich fand das Buch jedoch nur durchschnittlich, weil es teilweise auch von einem Liebesdreieck ruiniert wurde. An mehr kann ich mich, ehrlich gesagt, nicht erinnern. Sagt schon viel aus. Ich hatte da auch schon damals nicht wirklich Interesse daran die Fortsetzungen zu lesen.

Delirium Series von Lauren Oliver


Dasselbe gilt im Grunde genommen für "Delirium", "Pandemonium" und "Requiem" von Lauren Oliver. Ebenso im Dystopientrend gelesen (sogar gleichzeitig mit The Maze Runner gekauft) habe ich das Buch damals mehr gemocht als jetzt - das Interesse habe ich nicht nur mit der Zeit verloren, sondern auch damit, dass ich viele Meinungen zu den Fortsetzungen gelesen habe und diese nicht sehr positiv ausfielen. Das hat mich in meiner Entscheidung noch mehr bekräftigt und da ich mich sowieso kaum noch erinnere und ich auch kein Verlangen habe, zu erfahren wie es weiter geht, hat sich das also erledigt.

Mara Dyer von Michelle Hodkin


Wieder ein Reihe, die vielleicht hätte mehr werden können, hätte ich mich nicht von anderen Büchern ablenken lassen. "The Unbecoming of Mara Dyer" war ein tolles Buch mit einer spannenden Idee. Mit einer ordentlichen Prise Grusel und einer tollen Romanze konnte mit der Trilogie eigentlich nichts schief laufen. Jedoch wollte ich das zweite Buch erst lesen, wenn das Veröffentlichungsdatum des dritten näher rückt, aber das wurde immer wieder verschoben, weshalb es nie dazu kam... und ich schließlich ganz vergessen habe, dass die Reihe überhaupt existiert. Schade. Ich trauere auch ein bisschen um Noah Shaw, aber um die Reihe fortzusetzen, müsste ich vermutlich das erste Buch noch einmal lesen und das halte ich für unwahrscheinlich.

Lorien Legacies von Pittacus Lore


Auf diese Reihe wurde ich tatsächlich nur dadurch aufmerksam, dass Alex Pettyfer in dem Film "I Am Number Four" mitspielte und an seiner Seite Dianna Agron. Der Film ist auch total klasse, schön actionreich und Aliens! Wer mag keine Aliens, vor allem wenn sie aussehen wie Alex Pettyfer?! (dachte sich mein fünfzehnjähriges Ich, das total in den Jungen verknallt war und sich nichts weiteres gewünscht hatte, als hätte dieser Junge Jace Wayland in "City of Bones" gespielt... Verräter). Jedenfalls habe ich dann irgendwann das Buch gelesen und fand es auch gut, und ich habe sogar das zweite in die Hand genommen, weil eine gute Freundin sie damals gekauft hatte, aber auf Deutsch, nicht auf Englisch. Ich war jedoch irritiert darüber, dass es zwischen Four und Six (Alex Pettyfer und Teresa Palmer im Film) eine Liebesgeschichte gibt. Das hat mir leider überhaupt nicht gefallen (meine Liebesdreieck-Allergie hat zu der Zeit angefangen sich zu manifestieren), weshalb ich auch das Buch abgebrochen und das Interesse verloren habe.

Lux Series von Jennifer L. Armentrout


Eine Reihe, die sehr beliebt ist und ich kann auch sehen warum. Ich habe auch das erste Buch, "Obsidian" sehr genossen, vielleicht aber auch, weil ich es überhaupt nicht ernst genommen habe. Die Parallelen zu Twilight werden schnell evident, aber das Buch ist einfach viel spritziger, witziger, ein wenig erotischer, geben eine coolere Story her (Aliens sind eben die neuen Vampire) und ich kann mir vorstellen, dass ich das Buch irgendwann mal nochmal lese - aber die nächsten Bände zu lesen ist mir dann doch zu anstrengend, weil mich die Story dann doch zu wenig kratzt, als dass ich Geld in die Bücher investieren möchte. Deshalb belasse ich es einfach bei einem Band, das mir gefallen hat - denn ich kann mir vorstellen, dass mich die Charaktere recht schnell nerven würden, also behalte ich einfach meine gute Erinnerung. :D

Welche Reihen habt ihr davon beendet bzw. nicht beendet?

Kommentare:

  1. Hallöchen,
    das ist ja wirklich traurig mit der Griescha-Reihe. Jemandem, der mit der Sprache nicht vertraut ist, fällt sowas natürlich überhaupt nicht auf, aber ich kann dich völlig verstehen, dass dich das gestört hat. Ich nenn das auch eher weniger künstlerische Freiheit.

    Bei der Shatter Me-Reihe finde ich es wirklich schade :( Ich liebe sie nämlich und finde den Schreibstil absolut fantastisch. Bei dem mit Warner muss ich dir zum Teil zustimmen, aber es wird am Ende absolut plausibel erklärt, warum er sich so verhalten hat.

    Und bei Maze Runner geht es mir genauso :D Ich habe das Buch erst gelesen, nachdem ich den Film gesehen habe und hatte riesige Erwartungen. Ich mein, ein Buch wird doch eigentlich nur verfilmt, wenn es richtig gut ist? Naja, da wurde ich dann leider sehr enttäuscht, denn wie du fand ich den Schreibstil fürchterlich und die Charaktere waren mir viel zu aggressiv. Hat mir leider gar nicht gefallen, aber trotzdem habe ich alle drei gelesen...was einem beim Filmschauen aber auch nichts bringt :D

    Bei "Das Juwel" bin ich ja ziemlich im Zwiespalt. Ich würde es so gerne lesen, weil die Inhaltsangabe so toll klingt, aber gerade dieser Hype schreckt mich so ab. Als ich nämlich das letzte Mal auf Inhaltsangabe und Hype reingefallen bin, bin ich sehr enttäuscht worden :/

    Alex Pettyfer ist wirklich ein mieser kleiner Verräter! Mit ihm wäre City of Bones zwar auch nicht unbedingt gut geworden, aber tausendmal besser? Wenn man die Wahl zwischen Jace und der Rolle eines Strippers hat, dann nimmt man...? So schwer ist das doch nicht!

    Das mit der Lux-Reihe solltest du dir nochmal überlegen. Ich habe sie nämlich verschlungen und die englischen eBooks sind ja auch recht billig. Was da nämlich noch so alles vorkommt...einfach wow! Diese Ideen! Und ich bin einfach nur neidisch, dass die die Aliens quasi eingeführt und schon verbraucht hat :( Da kann ja keiner mehr mithalten...

    Liebste Grüße,
    Kate ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kate! :)

      Dass das mit Warner erklärt wird, habe ich auch schon mitbekommen. Aber da ich das Buch auch schon so nicht gut fand, konnte mich das auch nicht antreiben die Bücher weiter zu verfolgen.

      Haha, ich hab auch schon gehört, dass der zweite Film ganz anders als das Buch sein soll. :D Das erste war ja noch relativ nah an der Vorlage (soweit ich mich erinnere). Aber das macht mir ja als Nicht-Leser nichts. Das ist eigentlich ganz selten, dass ich die Vorlagen von Adaptionen vorher nicht lese - aber in dem Fall bin ich da echt entmutigt.

      Für mich persönlich ist "Das Juwel" einfach nichts Neues - man kann The Hunger Games & Co daneben legen und es ist im Grunde derselbe Plot. Ich bin da aber auch eher hart, weil mich Dystopien in letzter Zeit frustrieren und da war "Das Juwel" einfach das, was das zum Überlaufen gebracht hat, sodass ich echt eine Pause von diesem Genre brauche.

      NICHT WAHR? Er hätte "City of Bones" wesentlich erträglicher gemacht.. ich war damals so enttäuscht, sie haben ihm praktisch die Rolle vor die Füße gelegt.. will keine Teenager mehr spielen, aber speilt einen 19jährigen Stripper, aha. Ich hab ihn aber trotzdem im Kopf, wenn ich das Buch lese :D Alte Gewohnheit.. (für mich äußerlich immer noch die perfekte Wahl *seufz*)

      Für mich sind leider 6-7 Euro nicht billig für ein eBook. D: Ich zahle höchstens fünf. Wenn es sie jedoch mal als Schnäppchen oder eBook Set gibt werde ich es mir nochmal überlegen. :)

      LG ♥

      Löschen
  2. Hey,

    das mit "Shatter Me" und "Opal" ist wirklich sehr schade. Die Reihen gehören zu meinen Lieblingen. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden :)

    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sonja,

      "Obsidian" fand ich ja gut, aber es ist mir dann doch zu viel die Reihe zu verfolgen. Aber ja, "Shatter Me" ist wohl tatsächlich nichts für mich. Find ich aber super, dass du die Bücher so magst! :)

      LG ♥

      Löschen
  3. Ugh ich kann mir vorstellen, wie ärgerlich das mit der "russischen" Mythologie ist, wenn man damit aufgewachsen ist und dann wird das so ein Bestseller und es ist einfach falsch... :D Ich hab die Reihe auch abgebrochen, aber ich verlier eh schnell das Interesse an Reihen...

    "Maze Runner" fand ich auch mega doof und der Schreibstil war so mies. Ich hab trotzdem die drei Teile gelesen, weil ich wissen wollte, wie es ausgeht. Rausgeschmissenes Geld :/

    "Das Juwel" fand ich ganz nett, aber ich werd das auch nicht weiterlesen.

    Die "Legend"-Reihe hab ich sogar ganz gelesen, aber nur, weil ich ja bei einem Gewinnspiel gewonnen hatte und mir alle drei Bücher gewünscht habe. Sonst hätte ich auch nach dem ersten Teil abgebrochen, weil das einfach eine durchschnittliche 0815-Dystopie ist.

    "Matched" und "Delirium" fand ich auch doof wegen Liebesdreiecken und das Thema "Liebe" an sich. Uninteressant und abgebrochen :D

    "Lux" fand ich absolut klasse und die Bücher wurden auch immer besser, glaube ich. Aber ich kann verstehen, wenn du sie nicht lesen willst :D Ich hab sie auch nur gelesen, weil die E-Books so günstig waren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist mir jedes Mal ein Dorn im Auge, wenn ich sehe wie gehypet das ist. xD Aber ich sag schon nichts mehr, das ist mir zu anstrengend.

      Ich sehe gerade, ich habe "The Maze Runner" auf Goodreads damals 4 Sterne gegeben. Whatthefuck? Ich gebe Dylan O'Brien die Schuld..

      Ich fand "Legend" eigentlich total super. Hab aber dann wirklich mit dem Kauf der Folgebände gezögert. Aber da hast du auch recht - ist recht durchschnittlich für eine Dystopie. Im Nachhinein sind die Charaktere mir auch zu Mary Sue-haft..

      Es ist aber auch zu viel Geld einfach? Das Schnäppchen hab ich wohl verpasst :D

      Löschen
  4. Huhu liebe Sanne,

    ich hab mir eine Reihenübersicht als Worddokument (ist das jetzt Schleichwerbung? xD) angelegt und habe einfach mal die Kategorie "Unsicher" zwischen "Weiterlesen" und "Abgebrochen" geschoben. xD Normalerweise ziehe ich es immer vor, Reihen eine Chance zu geben und sie zu beenden, aber selbst mir ist klar, dass das bei einigen Reihen unsinnig ist.

    Über "The Grisha" haben wir ja bereits unter deinem Rant diskutiert, weil die deutsche Übersetzung ein paar Fehler ausgebügelt hat, ich mit der russischen Kultur nicht allzu vertraut bin und den Rest super fand, hat mir die Trilogie ziemlich gut gefallen. Aber ich kann auch deine Argumentation nachvollziehen - dennoch schade wegen der Idee und den Charakteren.
    "Shatter me" ist so eine Reihe, von der alle schwärmen und die ich höchstens aus weiter Ferne ansehe, weil sie mich irgendwie nicht reizt. xD
    Bei "The Jewel" habe ich mich angesichts der vielen enttäuschten Meinungen mittlerweile guten Gewissens entschlossen, dieses Buch nicht lesen zu wollen. ;D
    Ehrlich gesagt bin ich aber ein bisschen überrascht, die "Legend"-Trilogie hier zu sehen. Ich hab den ersten Teil nach langem Drum-Herumschleichen gelesen und fand hin ebenfalls gut, die Fortsetzungen warten noch auf meinem SuB. Hmm.
    "Matched": Liebesdreieck. Urgh. Sowas hat mir auch schon ganze Reihen verdorben.
    "Delirium" stand mal auf meiner Wunschliste, und obwohl ich die Idee ziemlich cool finde, reizt mich die Trilogie momentan nicht wirklich.
    "Obsidian" habe ich auch abgebrochen. *pfeif* Weil der erste Teil schon vor Klischees, bekannter Handlung, Stereotypen und Klischees nur so triefte. Das tu ich mir auch nicht weiter an. ^^ "Dämonentochter" von der Autorin habe ich ebenfalls abgebrochen, weil das mehr oder wenig eine Kopie von "Vampire Academy" ist und seitdem stehe ich der Autorin seeeehr skeptisch gegenüber. ;)

    Ganz liebe Grüße ♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kategorien "Unsicher" und "Weiterlesen" habe ich auch. :D Die für "Weiterlesen" kommt vielleicht auch irgendwann Mal. Als Empfehlungspost oder so!

      Ich wette, ich hätte die Story auch gut gefunden hätte ich die Reihe weitergelesen. Ich find's aber sehr ärgerlich und will deshalb die Autorin nicht unterstützen. Weshalb ich auch (erstmal) nichts von ihr lesen werde.

      Ich find's auch schade, "Legend" hier draufgesetzt haben, aber das ist auch im Grunde genommen meine eigene Schuld, weil ich zu lange damit gefackelt habe die Fortsetzungen zu lesen.

      Die Idee ist auch ziemlich cool. Das erste Buch ist auch lesenswert. Für die Fortsetzungen kann ich dir nichts sagen, aber ich habe einfach zu viel schlechtes gelesen, dass ich auch keine Lust mehr habe :D Da fand ich die Liebesgeschichte dann doch zu fad, und die Protagonistin zu nervig.

      Die Klischees haben mich bei "Obsidian" gar nicht so gestört, weil das Buch sie gut umgesetzt hat und man bestens unterhalten wurde. Vielleicht geht's mir auch nur so, weil ich ohne Ernst an das Buch herangegangen bin. xD Ich würde die Reihe weiterlesen wäre das nicht so viel Geld (das ich nicht habe).
      Das mit "Dämonentochter" habe ich auch gehört, deshalb schau ich die Bücher erst gar nicht an. Vampire Academy all the way! :D

      LG ♥

      Löschen
  5. Hallo liebe Sanne,
    ich musste wirklich lachen, als ich diesen Beitrag zu Anfang erst Mal überflogen hab, um zusehen welchen Reihen es an den Kragen geht, weil doch sehr viele berühmte und beliebte Reihen dabei sind. An deinen Grisha-Beitrag erinnere ich mich noch. Ich mag die Reihe, kann aber deine Gründe absolut verstehen. Geschmäcker sind da verstehen. Ich hab von den hier vorgestellten Reihen definitiv nicht alle gelesen, tatsächlich habe ich nur zwei Reihen zu Ende gelesen und drei Weitere davon angefangen. Gerade Maze Runner hat mich echt enttäuscht, weil mir der Film gut gefiel, aber ich hab nach 50 Seiten aufgegeben und Mara Dyer fand ich an und für sich auch cool. Oft stoße ich bei Tumblr über einzelne Szenen dieser Serie und denke mir, dass sie mich doch noch reizt, aber leider nicht genug reizt. Die Lux-Reihe wurde noch richtig gut, ging auch in ne ganz neue Richtung, weit weg von den Twilight Parallelen, aber das Ende hat mich bitterböse enttäuscht, weil es so ne typische versexte triefige Romanze wurde :/

    Das mit dem Vergessen ist das Problem mit Reihen: Es werden das ganze Jahr über so viele auf den Markt geworfen, so unendlich viele und nicht jede hat das Potenzial wie Game of Thrones, mit der Serie und dem ganzen Franchise drum herum, sodass es egal ist, ob der Autor sich noch mehr Zeit nimmt - die Leser warten. Die Leser warten eben nicht immer und manchmal gerät eine Reihe echt in Vergessenheit. Schade drum.

    Toller Beitrag, mich würden aber definitiv auch mal die Reihen interessieren, die du feierst. :)

    Liebe Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Susanne,
      hah, kann ich mir vorstellen! :D Mit "The Maze Runner" scheinen viele enttäuscht gewesen zu sein. Ich finde auch der Film stellt das Buch in den Schatten. Die Story an sich ist ja gut, aber Umsetzung - nope.

      Mara Dyer war auch cool weshalb mir das auch leidtut ;__; Aber ich sehe mich nicht in naher Zukunft die Bücher lesen. Dazu gibt es einfach zu viele andere. Wenn ich die Bücher irgendwann ergattern kann, lese ich sie natürlich. Ich fand die Idee immer total super.

      Das wundert mich bei Armentrout irgendwie nicht. Aber ich kann's verstehen, dass das enttäuschend sein muss.

      Das finde ich leider auch. Es herrscht eben ein großer Druck auf dem Autor und bei diesem Überfluss an Büchern tut es mir auch total leid. Ich kann mir da aber auch vorstellen, dass der Verlag da Stress gemacht hat, weshalb das Release Datum verschoben wurde.
      (Ich finds bei George RR Martin allerdings total nervig. Hab noch nicht alle Bücher gelesen, aber so wie er weiter macht und seine Ausreden findet, kriegt er das Buch doch nie fertig..)

      Danke dir :) Vielleicht dieser Beitrag auch, wenn nur ein wenig später. Vermutlich kommt zuerst einer zu meinen angefangenen Reihen die ich weiterlesen will.

      LG ♥

      Löschen
  6. Oh schade, dass dir Shatter Me nicht so gefallen hat, aber ich finde nicht, dass die Reihe sich bessert, eher verschlechtert. Wenn dir der erste schon nicht gefallen hat, würden dir die nächsten bestimmt auch nicht besser gefallen.
    Die Maze Runner Bücher mochte ich auch nicht, mir geht es da so wie dir. Dieser Schreibstil ist einfach grauenhaft.
    Matched fand ich ganz okay, aber die weiteren Bände sollen wohl schlechter sein, da lasse ich die Finger von ^-^
    Und wenn dich wirklich nur das erneute lesen vom ersten Band von der Mara Der Reihe abhält solltest du hier mal vorbeischauen. Das habe ich mir durchgelesen bevor ich mit dem zweiten begonnen habe und ich kann nur wow sagen. Das Buch hat mich am Ende echt sprachlos zurückgelassen.
    Lux lese ich momentan. Die Bücher der Autorin amüsieren mich immer für eine Weile, aber mehr ist das halt auch nicht, aber wenn ich gerade nichts zum Lesen habe, macht das immer Spaß. Was die Charaktere angeht: ja besonders im zweiten Band nervt Katy sehr. Ansonsten pendelt sich das wieder ein und sie ist ganz gut zu ertragen, auch wenn sie nicht unbedingt mein Lieblingscharakter ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann verpasse ich ja bei der Shatter Me Reihe auch nix :D Aber mich hat wirklich auch der Plot/die Welt nicht überzeugt.
      Eine Zusammenfassung vom ersten Mara Dyer habe ich auch schon gelesen, aber ich würde echt gerne - sollte ich weiter machen - den ersten Band nochmal lesen, weil das wirklich 2 oder 3 Jahre her ist als ich ihn gelesen habe. Danke aber für den Hinweis ♥ Mittlerweile überlege ich wirklich der Reihe nochmal eine Chance zu geben.

      LG ♥

      Löschen

Instagram