Donnerstag, 25. Februar 2016

Märchenwoche Tag 4: 1001 Nacht und Renée Ahdiehs "The Wrath and the Dawn"

"Sesam, öffne dich!" heißt es, und vor dir offenbart sich eine Tür in eine Welt voller Wunder, Magie und Romantik. Ich hoffe, du hast deinen fliegenden Teppich dabei, denn heute reisen wir Richtung Morgen - in das Land der aufgehenden Sonne, den Orient. Der Ort, an dem Ali Baba die 40 Räuber in die Flucht geschlagen hat. Die Höhle, in der Aladdin seine Wunderlampe fand. Nach Basra, woher der Seefahrer Sindbad stammt. Der Palast, in dem Sheherazade dem König Schahrayâr all diese Märchen erzählt, jede Nacht bis der Morgengrauen beginnt - 1001 Nächte lang.

Die Märchen in "1001 Nacht" kommen ursprünglich aus dem Persischen und wurden später ins Arabische übersetzt und auch in der Sprache ergänzt und angepasst. "Arabische Nächte", wie es in der Disney Verfilmung von Aladdin heißt, stimmt also nur zum Teil - den selbst für die Araber waren die persischen Märchen damals exotisch. Denn die Rahmenhandlung, die die Geschichte von Sheherazade erzählt, bestand schon in der persischen Fassung. Die eigentlichen Märchen bilden die Binnenhandlung, die Geschichten, die von ihr erzählt werden. Aber was bewegt die junge Prinzessin überhaupt dazu?
Der König Schahrayâr wurde von seiner ersten Frau betrogen. So getroffen von dem Schmerz, glaubt der König es gäbe eine treue Frau auf Erden mehr. Um einen Betrug zu verhindern, heiratet er jeden Tag eine neue Frau, nur um sie am nächsten Morgen hinrichten zu lassen. Erst als Sheherazade in sein Leben tritt, verändert sich der Lauf der der Dinge: Sie beschließt, ihm eine Geschichte zu erzählen und hört am Morgengrauen an einer spannenden Stelle auf, sodass der König sie am Leben lassen muss, und bis zum nächsten Abend wartet, um das Ende der Geschichte zu hören. Das schafft sie auch, 1001 Nächte lang, bis sie den König von ihrer Treue überzeugt.

"One Life to one Dawn" - in Renée Ahdiehs Nacherzählung "The Wrath and the Dawn" oder auch "Zorn und Morgenröte" wird das Königreich Khorasan von einem mörderischen jungen Kalif namens Khalid regiert. Jede Nacht heiratet er ein neues Mädchen - nur um sie am nächsten Tag zu hängen. Zu seinem Opfer fällt die beste Freundin von Shahrzad. Sie schwört, Rache zu nehmen - und meldet sich freiwillig als Braut des Kalifs. Sie ist bestimmt, zu überleben - und endlich diese Schreckensherrschaft zu beenden.
Wie auch im ursprünglichen Märchen, verführt Shahrzad Khalid, indem sie ihn mit ihren Märchen verzaubert. Sie weiß, dass jeder Morgengrauen ihr letzter sein kann. Aber sie kommt zu einer ihr unerwarteten Schlussfolgerung: Der junge Kalif ist gar nicht, wie sie sich ausgemalt hat. Das Monster, für das er ihn hielt, ist eigentlich ein Junge mit einem schmerzendem Herzen. Verliebt sie sich etwa in ihn? Das wäre Verrat - zudem möchte sie immer noch das Geheimnis aufdecken, warum er diese Mädchen umbringt. Sie ist bereit, sein Leben für das der anderen zu nehmen. Oder?
Die Nacherzählung liest sich wie das Märchen: Sie ist magisch, romantisch, spannend - die simpelsten Dinge sind wunderschön formuliert und helfen, sich völlig in der persischen Welt zu verlieren. Natürlich ist die Grausamkeit in diesem Jugendbuch ein wenig abgeschwächt, um Raum für mehr Romantik dazulassen, aber wie auch Khalid, hängt der Leser an den Lippen der Geschichtenerzählerin Shahrzad. Außerdem lernen wir noch Shahrzads Familie kennen, ihren Vater und ihren Jugendfreund, Tariq, die drauf und dran sind, ihr zu helfen. Aber auch Khalid zeigt ganz andere Seiten, als dass der Leser erwarten würde.

"What are you doing to me, you plague of a girl?" he whispered.
"If I'm a plague, then you should keep your distance, unless you plan on being destroyed." The weapons still in her grasp, she shoved against his chest.
"No." His hands dropped to her waist. "Destroy me."
***
Morgen geht die Märchenwoche bei Novembertochter weiter! Vergesst nicht, auch bei Literaturtouristin, Bucherchamäleon und Liberiarium vorbeizuschauen, die bereits ihre Beiträge veröffentlicht haben.

Kommentare:

  1. Tolle Buchvorstellung <3
    Irgendwie war mir gar nicht bewusst, dass Wrath & Dawn und "Zorn und Morgenröte" das gleiche Buch sind. Dabei habe ich beide viel auf YouTube und Blogs gesehen zum jeweiligen erscheinen... Seltsam. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ♥
      Das passiert mir aber häufiger beim Original/Übersetzung. Mich hat das Cover für das Deutsche allerdings auch überrascht. Mittlerweile ist es ja oft der Fall, dass man sich relativ nah am Englischen hält!

      Löschen
  2. Deine Vorstellung gefällt mir richtig gut. Besonders deine Einleitung konnte mich direkt ins Setting entführen - gut, dass ich meinen Teppich immer dabei habe. ;)

    Mir gefällt Zorn und Morgenröte auch richtig gut. Würde am liebsten direkt den zweiten Teil auf Englisch lesen, aber Reihen mischen ist gar nicht so meins. Also muss ich mich wohl ein wenig gedulden. :D

    Liebe Grüße
    Patty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sowas ist auch immer praktisch. :D

      Es ist ja auch Gott sei Dank nur eine Dilogie - also nur noch ein Buch, und damit ist die Reihe durch!

      LG ♥

      Löschen
  3. Hallo, liebste Sanne <3

    Das Buch "Zorn und Mogenröte" steht auf meiner Wunschliste! Erstrecht jetzt! Es klingt wundervoll ... aber ich war nie ein großer Fan von Disneys Aladin. Allerdings denke, dass ich das Setting trotzdem lieben werde. ;)

    Die Geschichte klingt sehr, sehr spannend und eingewobene Märchen sind einfach total mein Ding! <3

    Liebe Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Setting ist auch nicht gaaanz gleich, selbst wenn beide Geschichten aus "1001 Nacht" stammen. Aladdin hat ein arabisches Setting, "The Wrath and the Dawn" ist - so wie ich es herauslesen konnte - persisch. Ist aber vom Gefühl her ähnlich. :)

      Ich hoffe, dass es dir gefällt! :)

      LG ♥

      Löschen
  4. Hach, das klingt so toll! Das Buch stand schon vor unserer Tour auf meiner Wunschliste, jetzt möchte ich es aber noch dringlicher lesen ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hey liebe Sanne,

    ganz abgesehen von den interessanten Informationen über die verschiedensten Märchen, füllt man hier auch seine Buchwunschliste. Genau wie gestern bei Reckless, war ich bisher der Meinung "Zorn und Morgenröte" ist so gar nichts für mich. Ich bin mir da aber nicht mehr so sicher :D

    Aladdin mochte ich schon immer gern, ich finde Yasmin einfach soooooo schön. :D Na ja und große Teile von "Der Medicus" spielen ja in Isfahan und natürlich ist das Buch kein Märchen, aber ich mochte die Stadt als Handlungsort, weil ich auch sofort dieses Gefühl von 1001 Nacht hatte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Julia,

      so ist es recht! :D

      Ich liebe Aladdin, hach! Ich war immer neidisch auf Yasmins Tiger. :D "Der Medicus" wollte ich auch schon lange lesen, den haben meine Eltern sogar hier liegen. Aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass es mir gefallen wird, weil ich auch das Setting - egal, ob im realistischen oder fantastischen Zusammenhang - sehr mag!

      Löschen
  6. Ich geb's zu -- Renée Ahdiehs Buch ist jetzt auf meiner Leseliste gelandet. Danke! :)

    Außerdem sollte noch irgendwo ein paar Bände von "1001 Nacht" sein -- danke fürs "in-Erinnerung-bringen."

    Liebe Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Sanne,

    ich habe dieses Buch letzte Woche gelesen und fand es toll! Gerade die Tiefgründigkeit, der Schreibstil, das Setting ... *-* Ohne Worte. ;) Lediglich gewisse Bereiche der Liebesgeschichte (*hustDreieckhust*) störten meine Begeisterung. -,-

    Ganz liebe Grüße ♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dana ♥

      Genau so ist es! Hach :) Das Liebesdreieck fand ich gar nicht so schlimm, weil ich mir schon eh dachte, dass es ohnehin klar ist, wer hier die Wahl sein wird. :D
      LG ♥

      Löschen
    2. Ehrlich gesagt stört es mich dann fast am meisten, weil es so unnötig ist. xD Was hätte es geändert, wenn er einfach nur ein Kumpel gewesen wäre, der seine beste Freundin beschützen will? Außer, dass dem Leser dieser Eifersuchtsanfälle erspart geblieben wären. ^^

      Noch einen schönen Restsonntag! ♥

      Löschen
    3. Das wäre doch total undramatisch!!! Aber ja, ich versteh was du meinst. :D Ich hätte es glaub ich so auch besser gefunden.

      Danke, dir auch. ♥

      Löschen
  8. Hey Sanne :)
    Ich habe deinen Beitrag auch mit großen Augen verfolgt! Als ich den Beginn des Märchens las, dacht ich nur "Hä? Ist das nicht "Zorn und Morgenröte"? :D Offenbar ist es das...nun ja...jetzt habe ich nur noch mehr Lust auf das Buch.
    Eine tolle Vorstellung mit wirklich schönen Bildern! Deine Studienfächer sind übrigens super! Du bist da spezifischer als ich, allerdings studiere ich immerhin Geschichte und Deutsch auf Lehramt :) ich drücke die Daumen, dass du dir deinen Traum erfüllen kannst :)
    Ganz liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Julia :)

      Haha, ja - so geht es mir auch oft bei Büchern mit Übersetzungen. :D
      Danke dir! Wie cool! Ich bewundere Leute, die sich für das Lehramt entscheiden - ich mach keins, weil ich weiß, dass ich einfach nicht dafür geschaffen bin.
      Danke :)

      Liebe Grüße ♥

      Löschen

Instagram