Mittwoch, 25. Mai 2016

Leselaunen #34

"Leselaunen" ist eine Aktion von Novembertochter und ist eine Art Zwischenbericht, wodurch ich euch wissen lasse, wie mein Leseverhalten so ist und mein persönliches Leben abläuft. Mitmachen darf natürlich jeder!

Aktuelles Buch?

Seit fast einer Woche sitze ich an "Heir of Fire" von Sarah J. Maas und bin auf Seite 223 von 567. Bisher langweilt mich das Buch extrem. Ich glaube nicht, dass es daran liegt, dass es mit der Handlung so langsam vorangeht. Das liegt eher an den Charakteren. Celaena geht mir besonders auf die Nerven, weil sie nicht aufhören kann herum zu heulen und in Selbstmitleid zu baden, Rowan ist für mich so ein stereotypischer Bad Boy, auf den ich mich keine Lust habe einzulassen. Dorian ist sogar noch langweiliger geworden als in den vorherigen Büchern, jetzt wo diese Geschichte zwischen ihm und Sorscha angefangen hat (sie ist schon ewig in ihn verliebt, aber er bemerkt sie erst jetzt? Wow, wie originell) und nicht mal Chaol kann mich wirklich aus der Versenkung, das das Buch für mich gerade darstellt, retten. Die einzigen interessanten Charaktere für mich sind Manon und Aedion, weil sie Abwechslung bieten. Generell kann ich sagen, dass die "Pärchen" in diesem Buch einfach nur fad sind. Es ist sehr voraussehbar, wie es mit Dorian/Sorscha und Celaena/Rowan weitergeht und es interessiert mich null. Auf SJMs Schreibstil will ich glaub ich nicht erst einmal nicht eingehen, sonst wird das viel zu lang. :D Und sorry an alle Fans von diesem Buch, aber ich kann momentan nicht an diesem Buch abgewinnen.

Momentane Lesestimmung?

Momentan ist Schreiben meine Priorität, aber ich lese trotzdem ca. 1-2 Stunden am Tag, das klappt eigentlich. An Lesestoff mangelt es auch nicht.

Zitat der Woche?

“Bad stuff happens, people are mean, there are no steps you can take that ensure the world leaves you alone. All you can do is try not to be one of those people who contributes to the bad.” 
--- Holly Bourne, "Am I Normal Yet?"

Und sonst so?

Heute geht es zum Sommerfest bei uns an der Uni. :) Es gibt Live-Musik, Essen und Trinken. Ich freu mich schon darauf, auch wenn das Wetter heute leider nicht so mitspielt. Ich denke, dass es aber trotzdem ganz cool wird. Am Wochenende beginnt auch das Altstadtfest bei uns in der Stadt, dahin gehe ich dann auch - mal mit meinen Freunden, und dann mit meinen Eltern. Ich finde es gerade klasse, dass es gerade viel zu unternehmen gibt. Gleich geht's wieder zum Sport, und das mit der Regelmäßigkeit klappt gut. Ich will nicht sagen, dass es gerade ganz gut läuft, am Ende macht mir das Karma einen Strich durch die Rechnung. :D Ich bin gerade einfach nur froh, nicht so unter Stress zu stehen.

Kommentare:

  1. Ich halte mich ja irgendwie immer von solchen Uni-Veranstaltungen fern. Keine Ahnung, kann dem irgendwie nichts abgewinnen.^^

    "Ich will nicht sagen, dass es gerade ganz gut läuft, am Ende macht mir das Karma einen Strich durch die Rechnung."
    Das kenne ich - da mag man wirklich kaum aussprechen, wenn man sich einmal übermäßig glücklich fühlt. :D Das geht in den meisten Fällen ja doch nach hinten los. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch keine große Partygängerin, aber das Sommerfest hat sich allein schon wegen dem Essen gelohnt haha. Außerdem hab ich eine tolle Band entdeckt, die dort gespielt hat :)

      Genau so ist es :D

      Löschen

Instagram