Samstag, 28. Mai 2016

Mein Projekt "Das Arkanum der Alchemisten"

Thea Laurent hat sich an ihr Leben im Pflegesystem gewöhnt. Die Hoffnung, dass ihr biologischer Vater eines Tages auftaucht und ihr endlich die Adoption ermöglicht, hat sie längst aufgegeben - doch dann kehrt ihr imaginärer Freund zurück. Sein Name ist Nick Ember, und sie hat ihn das letzte Mal vor fünf Jahren gesehen. Er offenbart ihr, dass er wüsste, wo sich ihr Vater aufhalten könnte: An einem Ort, den Thea nicht einfach so betreten kann. Es stellt sich heraus, dass sie die Hoffnung noch nicht aufgegeben hat. Es gilt, das Rätsel eines Arkanums zu lösen und endlich zu erfahren, was sich wirklich vor 17 Jahren abgespielt hat...

Da ich angekündigt habe mich auf meinem Blog mehr über mein Geschriebenes zu befassen, dachte ich daran, dass ich euch kurz mein Projekt vorstelle, an dem ich gerade arbeite. Der Arbeitstitel lautet "Das Arkanum der Alchemisten" (kurz DADA). Zuvor hatte ich einen englischen Titel, der passte jedoch nicht mehr (zumal es doch wenig Sinn macht eine Geschichte englisch zu betiteln, wenn die Handlung in Frankreich ansiedelt).

Den ersten Entwurf von DADA stellte ich beim NaNoWrimo 2015 fertig. Es war somit das zweite Manuskript, dass ich zu Ende geschrieben habe. Es ist aber gleichzeitig meine älteste Idee für eine Geschichte, die ich habe. Den allerersten Funken bekam ich Anfang 2011 und seitdem hat sie sich sehr weit entwickelt. Mittlerweile arbeite ich an dem dritten Entwurf, der vielleicht noch 20% von dem beinhaltet, was eigentlich in der ersten Version drinstand. 

Plump gesagt ist das Genre Fantasy. Wenn ich aber genau sein möchte, ist es eine Portal Fantasy Geschichte mit Steampunk-Elementen. Das ist allerdings nicht in Stein gemeißelt - ich denke, genau weiß ich es sobald ich "fertig" bin und mich dann damit bei Verlage bewerben werde. Jap - es ist geplant, es zu veröffentlichen. Am liebsten traditionell, aber wer weiß wohin mich meine Füße noch tragen werden. Mein Grund zum Feiern wird sein, wenn ich die finale Version in meinen Händen halte.

Wer sich ein Bild machen möchte: Auf Pinterest habe ich ein Moodboard erstellt (klick auf das Bild, um dorthin zu gelangen).


Außerdem höre ich beim Schreiben Musik - ich habe zig verschiedene Playlists je nachdem, welche Szene ich schreibe, aber ich habe eine kleine Sammlung erstellt, die die Stimmung eigentlich gut erfassen sollte. Am Anfang befinden sich instrumentale Stücke und am Ende gesungene.


Nachdem ich die jetzige Version, an der ich arbeite, fertiggestellt habe, werde ich nach Beta-Lesern suchen. Ich freu mich schon total, ich liebe meine Geschichte und ich kann es kaum abwarten, sie Leuten zu zeigen. :) Als Deadline habe ich mir dafür Ende Juni gesetzt, hoffentlich klappt das auch!

Kommentare:

  1. Das klingt spannend, und die Einblicke durch Bild und Ton gefallen mir richtig gut. Ich mag Steampunk (allerdings ist Frankreich selten der Schauplatz, was also mal etwas anderes wäre)! Viel Erfolg beim Schreiben und Veröffentlichen, inzwischen gibt es dafür ja zum Glück sehr viele Möglichkeiten :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ursprünglich war die Handlung sogar in London angesetzt - was ja typisch für Steampunk wäre. Ich dachte, ich schwimme ein wenig gegen den Strom. :D :) Wenn du mal Steampunk in Frankreich "erleben" möchtest, empfehle ich dir den Film "Avril et le Monde Truqué", der Film hat mich in einer späteren Phase für die Geschichte inspiriert.
      Danke dir! ♥

      Löschen
    2. Danke für die Empfehlung! Mein Französisch ist en bißchen eingerostet, gibt es den auch mit deutschen oder englischen Untertiteln?

      Von Jacques Tardi (auf den Namen bin ich gerade bei "Avril" gestoßen) kenne ich die Adèle-Comics, auch dazu gibt es ja einen Film -> "Adèle und das Geheimnis des Pharaos". Hat, glaube ich, auch ein paar Steampunk-Anklänge.

      Löschen
    3. Ich hab leider nur eine pure französische Version gefunden. :( Ich hoffe ja, dass irgendwann Mal eine deutsche Version kommt, allerdings kann man den Film hier noch nicht erwerben.

      Cool, danke für den Tipp! Das werde ich mir mal genauer anschauen :)

      Löschen
  2. Sehr interessant, mehr über dein Projekt zu erfahren! Es freut mich, dass du ihm mehr Präsenz auf deinem Blog geben möchtest :)
    Ich bin schon auf weitere Updates gespannt und drücke dir sehr die Daumen für die Überarbeitung - meine letzte Runde habe ich gerade hinter mir und ich bin enorm erleichtert. Hoffentlich kommst du auch bald ans Ziel! :)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich mir vorstellen! Ich hab eigentlich gedacht, den 1. Entwurf fertig zu stellen wäre schwierig - aber die Überarbeitung ist viel schwieriger! Da muss man echt die Zähne zusammen beißen und alles feilen und polieren. Ich merke, dass ich schnell ungeduldig werde, aber der Prozess ist eben langwierig.
      Danke dir ♥

      LG ♥

      Löschen
  3. Hallöchen,

    es ist wirklich interessant sich mehr über dein Projekt zu erfahren :D.
    Eine Pinterest- Pinnwand zu meinem Projekt zu erstellen ist fast immer mit das erste, was ich mache. Sie wird mit der Zeit natürlich immer voller ^^
    Ich kenne so viele die mit bestimmter Musik schreiben, aber ich schreib meistens ohne Musik :)
    Freue mich schon mehr über dein Projekt zu hören :D

    Liebste Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      jap, geht mir genauso. :D Hab auch zahlreiche Pinnwände schon für andere potentielle Projekte. So sammle ich Ideen während ich an etwas anderem arbeite.
      Musik inspiriert mich :) Besonders das 2. Stück in der Playlist ist ziemlich wichtig für das "Gefühl", was ich mir für das Buch wünsche.

      LG ♥

      Löschen
  4. Liebe Sanne,

    also ich muss sagen, dass ich auch hier wieder sehr begeistert bin!! :-) :-) Das hört sich alles fabelhaft an und schaut auch toll aus - gerade dieser futuristische Retro-Look. Den kannte ich vorher garnicht. :-)
    Und dann noch diese wahnsinns-gute Musik!! Kann ich mir all Komplex sehr gut vorstellen. Ich bin weiterhin gespannt und lese weiterhin im Hintergrund mit :-)

    Herzallerliebst
    Natalie H. von Horebstadt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Natalie,

      aw, das freut mich total ♥ Danke dir!

      LG ♥

      Löschen

Instagram