Mittwoch, 3. August 2016

Leselaunen #39

Von Juli bis Oktober vertrete ich die Aktion "Leselaunen" von Novembertochter. Es ist eine Art Zwischenbericht, wodurch ich euch wissen lasse, wie mein Leseverhalten so ist und mein persönliches Leben abläuft. Mitmachen darf natürlich jeder!


Aktuelles Buch?

Gerade lese ich "What's A Girl Gotta Do?" von Holly Bourne und bin bei 47%. Es ist das dritte Buch in ihrer "Normal"-Serie und ich liebe, liebe, liebe es! In der Serie geht es um die drei Freunde Evie, Amber und Lottie. Das erste Buch, "Am I Normal Yet?" konzentriert sich auf Evie, das zweite "How Hard Can Love Be?" auf Amber und dieses hier auf Lottie. Was ich so an diesen Büchern liebe ist, dass sie unglaublich witzig und romantisch sind, aber auch total feministisch! Während Feminismus ein Thema war, was die anderen beiden Bücher zuvor durchlaufen hat, liegt er in What's A Girl Gotta Do? im Fokus. Nachdem Lottie sexuell belästigt wurde hat sie die Nase voll und startet eine Anti-Sexismus Kampagne, in der sie jede Art von Sexismus anspricht, sobald sie sieht. Es ist total witzig, aber auch erschreckend wenn man bedenkt, wie viel Ungleichheit zwischen den Geschlechtern Alltag ist und wir als normal ansehen. Was ich auch so toll an Holly Bourne finde, ist, dass sie auch die Schwierigkeit anspricht, durchgängig politisch korrekt zu sein, womit ich mich zum Beispiel sehr gut identifizieren kann - man möchte natürlich immer das Gute tun, aber manchmal kann es auch ganz schön anstrengend sein.


Momentane Lesestimmung?

Momentan lese ich zig Bücher gleichzeitig, weil meine Stimmung so wechselhaft ist und ich auch oft auf die Bücher, die ich gerade lese, nicht so große Lust habe. Ich würde aber sagen, dass es sonst recht produktiv läuft.

Zitat der Woche?

“You don’t need princes to save you. I don’t have a lot of patience for stories in which women are rescued by men.” 
--- Neil Gaiman, "Der Fluch der Spindel"


Und sonst so?

Wieso ist eigentlich schon August? Der Sommer scheint auch irgendwie verschwunden zu sein (was ich aber eigentlich gar nicht so schlimm finde), weshalb die Tage jetzt öfter im Hause als zu Hause verbracht werden. Die Sachen für die Uni sind alle erledigt und jetzt versuche ich, viel zu unternehmen, aber gleichzeitig auch mit dem Schreiben produktiv zu sein. Jetzt wo ich Ferien habe versuche ich mich ein wenig zu entspannen, aber das klappt nicht so gut. Kennt ihr das Gefühl wenn ihr euch einfach so "blockiert" fühlt? Als wenn ihr ständig unter Strom steht? So geht es mir zurzeit.
Tut mir leid, dass ich es nicht immer schaffe eure Kommentare rechtzeitig zu beantworten! Ich versuche mir mehr Mühe zu geben, aber allgemein ist das gerade so, dass ich nicht immer die Energie für's Bloggen habe. :(

Teilnehmer



Kommentare:

  1. Huhu,

    ja dieses Jahr ging bisher verdammt schnell rum. Wahnsinn, dass es schon wieder August ist. wo ist bloß die Zeit geblieben? Vor allem hat man bei dem Wetter auch kaum gemerkt, dass Sommer ist. Die paar schöne Tage, die es gab.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mit dem Sommer ist leider ein wenig schade, auch wenn ich mich auch schon sehr auf den Herbst freue. :)

      Löschen
    2. Ja auf jeden Fall. Ich hoffe, es wird ein schöner Herbst. Nass mag ich ihn nicht so, aber mit viel Sonne kann auch der Herbst schön sein. Und manchmal war es ja wirklich noch ziemlich warm.

      Löschen
  2. Ich kenne das...zur Zeit finde ich das Bloggen auch etwas anstrengend...ich habe Schwierigkeiten meine Rezis zu schreiben...die AKtionen sind da eine nette Abwechslung und lockern das ganze etwas auf...LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt. Ich fühl mich aber dann immer so unproduktiv, wenn ich nichts anderes poste. Ich hab aber schon Ideen für die ein oder andere Sache, mal schauen wann ich sie veröffentliche. :)

      Löschen

Instagram