Mittwoch, 10. August 2016

Leselaunen #40

Von Juli bis Oktober vertrete ich die Aktion "Leselaunen" von Novembertochter. Es ist eine Art Zwischenbericht, wodurch ich euch wissen lasse, wie mein Leseverhalten so ist und mein persönliches Leben abläuft. Mitmachen darf natürlich jeder!


Aktuelles Buch?

Zurzeit lese ich "This Savage Song" von Victoria Schwab und bin auf Seite 30 von 464. Schwab ist meine liebste Autorin und hab mich deshalb sehr auf dieses Buch gefreut! Es ist eine Art Dystopie in der eine Stadt in zwei Bereichen aufgeteilt wird, in einem leben soweit ich es verstanden habe die Reichen und in dem anderen alles bunt gemischt, unter anderem auch Monster. Es gibt drei Arten von Monster: Corsai, Malchai und Sunai. Man liest zwei Perspektiven im Buch: Zu einem von Kate, die die Tochter von dem Mann ist, der den reichen Distrikt leitet und gerne "böse" sein möchte; und dann gibt es noch August, der ein Sunai ist: Die Art von Monster, die sich durch die Musik die Seelen der Menschen aneignen und sich davon ernähren. Allerdings will August wie ein Mensch sein. Da treffen also zwei völlig verschiedene Welten aufeinander. Mir gefällt das Konzept sehr und ich mag vor allem August sehr gern. Der Schreibstil ist wie immer fabelhaft. Ich bin auch schon gespannt wo das alles hinführen wird. :)

Momentane Lesestimmung?

Kaum verändert zur letzten Woche, nur dass ich irgendwie keine Zeit habe? Es steht jeden Tag etwas an, aber ich versuche mir auch ein wenig Lesezeit einzuräumen.

Zitat der Woche?

“I want to change things on my own terms, to show that there's no right or wrong way to change the world. There's no entry test. You don't need to suck anything up. Pay any dues. Just you and your anger and your voice is enough. If you only have the courage to use it.” 
--- Holly Bourne, "What's A Girl Gotta Do?"


Und sonst so?

Um produktiver zu sein, mache ich mir für jeden Tag eine kleine To Do List mit Aufgaben, die mich weiter bringen, aber nicht überfordern. Es hilft mir mich zu motivieren und Zeit für Dinge einzuräumen, die ich sonst immer vor mir herschiebe. Die Methode gefällt mir auch sehr gut, vor allem das Gefühl von Erfolg, das ich bekomme, wenn ich etwas abhaken kann. So mag ich jetzt jeden Tag gestalten, sodass ich auch wirklich weiß, dass ich etwas gemacht habe und auch kein Tag leer ausfällt.
Außerdem: Bin ich irgendwie die einzige, die sich über das "miese" Wetter freut? Für mich kann der Herbst gar nicht schnell genug kommen, denn ich liebe ihn! Ich freu mich auch schon wieder auf den Zwiebellook, Lederjacken, Stiefel und Schals! Oh Mann, ich vermisse es Schals zu tragen. Wie geht's euch dabei?

Teilnehmer


1 Kommentar:

  1. Hallo...einen schönen Sonntag...ich glaube nicht dass Du die Einzige bist, die es gerne herbstlich hat...ich mag die Farben im Herbst...aber die Kälte und Nässe...nö..die brauche ich nicht...so wie heute...ist echt angenehm...damit könnte ich leben...Eine schöne Woche...LG

    AntwortenLöschen

Instagram