Dienstag, 3. Oktober 2017

Das Lied der Krähen-Blogtour, Tag 2: Rawka


Gestern hat euch Bianca nach Fjerda gebracht, dem eisigen Land im Norden des Festlandes. Heute, am zweiten Tag unserer Blogtour zu "Das Lied der Krähen" von Leigh Bardugo, das am 2. Oktober bei Droemer Knaur erschienen ist, bringe ich euch weiter in den Süden nach Rawka und erzähle euch etwas über die Kultur und die Grischa, die dieses Land ihr zu Hause nennen - wie auch Nina Zenik, eine Grischa, die ein Teil der Krähen bildet.


Über Rawka

Im Norden grenzt Rawka an Fjerda, doch dahin gelangt man nicht, ohne die Schneelandschaft Tsibeja und das Ewige Eis zu durchqueren; am Süden grenzt es an Shu Han und wird von dem Land durch eine Gebirgskette getrennt. Rawka und seine Nachbarländer stehen in keinen guten Beziehungen zueinander, was vor allem daran liegt, dass das schneereiche Rawka das Zuhause der Zweiten Armee ist - der Grischa.

Grischa

links: Basilius-Kathedrale, Russland; rechts: "Russian Patterns" von Mariano Vivanco (x)
Die Grischa sind die magische Elite von Rawka, oder auch die "Meister der Kleinen Künste". Sie sind in der Lage, Masse auf fundamentale Weise zu manipulieren, was sie sehr mächtig macht. Als Soldaten der Zweiten Armee dienen sie dem König von Rawka, Nikolai Lantsow. Innerhalb ihres Landes werden sie geschätzt und gewürdigt, doch außerhalb werden sie gefürchtet und verachtet. Die Fjerdaner halten sie für Drüsje, also Hexen, weswegen sie innerhalb ihrer Grenzen gejagt und eingesperrt, wenn nicht sogar hingerichtet werden. Von den Shu Han werden Grischa meistens entführt und für ihre zwielichtigen Experimente missbraucht. 
Grischa haben Fähigkeiten, woran auch ihr Rang innerhalb der Armee bestimmt wird. Nina Zenik, eine Grischa, die sich den Krähen anschließt, ist eine Entherzerin - jemand, die den Herzschlag ihres Gegenübers mit ihrer bloßen Konzentration zum Stillstand bringen kann. Es gibt aber auch Heiler, wie auch Grischa, die das Wetter manipulieren, Feuer heraufbeschwören, das Aussehen verändern oder Masse verformen können.

Die Ödsee

Zu Beginn der Geschichte befindet sich Rawka in einer schwierigen Lage. Zwei Jahre wurde das Land durch die Ödsee getrennt, ein Gewässer aus Dunkelheit, das von Monstern bewohnt worden war, die sich von Menschenfleisch ernährten. Vor hundert Jahren tauchte die Ödsee plötzlich auf und spaltete das Land, machte die Leute unsicher und ängstlich - erst vor kurzem konnte sie von einer Grischa, einer Sonnenbeschwörerin, vernichtet werden, wofür sie aber ihr Leben geben und das Land viel Zerstörung ertragen musste. Seitdem befindet sich Rawka im Wiederaufbau unter dem König Nikolai Lantsow und macht sich dadurch verwundbar für Feinde.

Kultur

links: "Winter Birch and Grasses" von Ian McLean (x)
Os Alta ist die Hauptstadt von Rawka und zusammen mit Os Kerwo einer der größten und wichtigsten Städte in Rawka. Das politische und kulturelle Zentrum hat sich in Os Alta gebildet, der Standort des Großen Palastes - der Winterresidenz der Königsfamilie - und des Kleinen Palastes - die Residenz der Zweiten Armee, der Grischa. Dabei ist auch kaum zu übersehen, dass sich hauptsächlich die aristokratische Bevölkerung in Os Alta ansiedelt, während die ärmere Schicht sich außerhalb des Stadtkerns herumtreibt.

Rawka ist von Russland inspiriert, sowohl in seiner Kultur als auch in seiner Sprache (die aber auch mongolische Einflüsse aufweist). Grischa sind oft in einem Sarafan oder einer Kefta, ein Kleidungsstück, dass einem zentralasiatischen/tartarischen "Kaftan" gleicht, unterwegs. Die Farbe ihrer Tracht zeigt, welchem Orden sie angehörten. Korporalki tragen zum Beispiel rote Keftas, Materialki - die Fabrikatoren - sind in violetten Gewändern unterwegs. Musikalische Bespaßung erfolgt durch Balalaikas, einem russischen Zupfinstrument, und getrunken wird Kwas - was ebenfalls beliebt ist in Russland.

Rawka ist auf eine andere Weise religiös als zum Beispiel Fjerda. Während sie weiter im Norden den Gott Djer verehren, ist die Heiligenverehrung in Rawka Gange und Gebe. Die Istorii Sankt'ya, "Das Buch der Heiligen" oder "Das Leben der Heiligen" ist dabei eine wichtige Lektüre. 

Nina Zenik

Bevor sich Nina den Krähen anschließt, arbeitet sie im Haus der Weißen Rose in Ketterdam und macht da von ihren Grischafähigkeiten als Entherzerin Gebrauch. Als sie nach Kerch kam, haben ihre Schönheit und ihr Charme sie fast dazu gebracht, als Kurtisanin zu arbeiten, wozu es aber nicht mehr kam.

Eigentlich befand sie sich in Rawka noch in Ausbildung, aber diese musste verkürzt werden, weil sie auf Missionen geschickt wurde, weil die Zweite Armee nicht genügend Soldaten hatte. So kam es dazu, dass sie auf einer Mission von ihren Mitsoldaten getrennt wurde und nach einer Flucht von Hexenjägern anschließend in Kerch landete. Dieser Teil mit ihrer Vergangenheit hängt auch mit einer anderen Krähe, Matthias Helvar, zusammen. Vielleicht ist das auch der Grund, warum sie in Ketterdam geblieben ist, anstatt nach Rawka zurückzukehren...

 Gewinnspiel

Wie versprochen könnt ihr bei dieser Blogtour auch etwas gewinnen: Und zwar ein Exemplar von "Das Lied der Krähen", wie auch passende Halskette und einen Button. Hierfür solltet ihr folgende Frage beantworten:
Wenn ihr eine Grischa wäret, welche Fähigkeit hättet ihr?
Teilnahmebedingungen
1. An der Verlosung teilnehmen darf jeder mit einem Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, der über das Formular auf den teilnehmenden Blogs kommentiert.
2. Ihr müsst 18 Jahre alt sein oder die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten haben.
3. Eine Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Ihr seid damit einverstanden, dass euer Name bei der Gewinnerverkündung genannt wird. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
4. Die Verlosung läuft vom 02.10.17 - 13.10.17, Die Gewinnerverkündung findet hier auf den jeweiligen Blogs statt. Ihr habt daraufhin Zeit, euch innerhalb von 72 Stunden zu melden – geschieht dies nicht, losen wir erneut aus. Daher ist es dringend ratsam eine Mailadresse zu hinterlassen!
5. Bianca (Literatouristin) erhält für die Versendung des Gewinns euren vollen Namen und eure Adresse.

Blogtour


Morgen geht es mit Julia von Miss Foxy Reads nach Shu Han!

Kommentare:

  1. Huhu Sanne,

    das ist ein toller Beitrag ♥ Ich nehme natürlich nicht teil, aber das wollte ich dir sagen :)

    Und ich bin eine Entherzerin. Das ist so klar, wie dass ich in Ravenclaw bin. ♥

    Liebst,
    Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jule,

      vielen lieben Dank ♥

      Eine Entherzerin wäre ich auch gerne, aber der Grischa-Test auf der offziellen Webseite hat mich zum Durasten gemacht :D

      Liebe Grüße,
      Sanne

      Löschen
  2. ich würde heilen können wollen weil ich einfach immer alle helfen mag und einfach zu führsorglich und liebenswert bin!
    VLG Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch eine tolle Fähigkeit! :)

      Löschen
  3. Huhu sanne,
    oha war ich schon lange nicht mehr bei dir o.O Kurz nachdem du die Leselaunen abgegeben/weitergegeben hast - ups ... aber die Krähen ziehen mich magisch an und so bin ich nun nach langer Zeit wieder bei dir gelandet ;)

    Welche Fähigkeit ich hätte? Feuer beschwören - ich bin neben dem Wasser, fasziniert von diesem Element!

    Einen wundervollen und ausführlichen Beitrag hast du geschrieben, den ich sehr gerne gelesen habe!

    Liebe Grüße
    Janna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr! Ich bin aber auch nicht so aktiv im Moment, vielleicht lag es auch daran :D
      Feuer beschwören reizt mich auch sehr!

      Danke dir! :) Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Ja, lass uns das gerne als Ausrede nehmen ;D

      Löschen
  4. Guten morgen, ich finde entherzen klingt echt nach einer krassen Fähigkeit. Ich denke ich würde gerne Feuer beherrschen. Feuer finde ich unheimlich spannend. LG Julia

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein toller Beitrag, hat viel Spaß gemacht.
    Ich würde gerne als Grisha das Aussehen verändern können. Das klingt spannend und ich glaube, das wäre eine wirklich nützliche Gabe, die zudem noch Spaß machen könnte.
    Mir gefallen aber auch die anderen Gaben und wäre gerne eine Grisha, auch wenn ich nur etwas anderes könnte.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das freut mich!
      Das ist auch eine sehr spannende Fähigkeit - wobei sie auch, glaube ich, sehr gefährlich sein kann. Aber ich kann es nachvollziehen, eine Grischa zu sein wäre schon echt cool!
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  6. Hallo, ich wäre gerne Heilerin, aber auch das Wetter zu beeinflussen wäre ziemlich cool.

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt echt fantastisch, wow!
    Ich könnte als Grischa die Luft beherrschen: Könnte Wände aus Luft errichten, durch welche weder Pfeil noch Schall dringen könnten. Gegner würde ich mittels starker Luft davonschmettern oder durch die Luft wirbeln lassen und wenn mir danach wär, könnt ich mittels Aufwinden durch die Lüfte gleiten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Luft ist ein echt cooles Element! Eine Frage: Hast du die Original Grischa-Trilogie gelesen? :)

      Löschen
    2. Es gibt eine Grischa-Trilogie? Noch nie gehört, das muss ich gleich mal googeln :-)

      Löschen
  8. Hallo,

    wow ich bin echt beeindruckt was für ein tolles Konzept sich hinter dem Buch versteckt. Das macht mich sehr neugierig. :)
    Zu deiner Frage: Wenn ich eine Grischa wäre, dann würde ich unglaublich gerne das Element Wasser beherrschen, da ich früher immer mit großer Begeisterung "Avatar-Herr der Elemente" geschaut habe und besonders Katara toll fand. Mit ihrer Fähigkeit konnte sie sowohl gegen das Böse kämpfen, wie es auch zur Heilung einsetzen. :)

    Liebe Grüße
    Jasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe Avatar - Der Herr der Elemente auch total gerne, und Wasserbändiger sind super cool! Wobei ich mich doch eher den Feuerbändigern zugehörig fühle :D Aber keine Frage, mit Wasser kann man super Sachen anstellen!
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  9. Hallo,
    ich wäre sehr gerne eine Heilerin, um so möglichst vielen Menschen helfen zu können, das wäre echt cool, wenn das ginge. Aber die anderen Fähigkeiten klingen auch nicht schlecht.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Heiler an der Seite zu haben ist definitiv hilfreich! :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  10. Als Grischa könnte ich aus wenigen Zutaten die raffiniertesten Gerichte zaubern, so mit Engelszungen auf jemanden einreden, dass mir jeder Wunsch erfüllt wird und bei Bedarf jeden unter den Tisch trinken, ohne dass der Alkohol eine Wirkung auf mich hat.

    Viele liebe Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr verführerisch - gegen solche Fähigkeiten hätte ich auch nichts :D
      Liebe Grüße!

      Löschen
  11. Als Grischa wäre ich definitiv ein Heartrender (Entherzer*in klingt so furchtbar, oh mein Gott, diese Übersetzung macht mich fertig). :>

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch! <3 (Und na ja, Übersetzungen sind immer kniffelig - mir würde keine bessere Übersetzung einfallen, leider!)

      Löschen
  12. Ich würde gern das Element Wasser manipulieren können, damit könnte man sowohl Gutes tun als auch viel Unheil anrichten, wenn man angegriffen würde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wasser ist sehr flexibel, da kann man tatsächlich viele Sachen mit machen!

      Löschen
  13. Hallo Sanne,
    es gibt ja ganz schön viele Fähigkeiten.
    Das Wetter beeinflussen wäre toll, am Tag schön Sonne und in der Nacht den benötigten Regen.
    Das Aussehen verändern wäre auch was tolles, manchmal möchte man schon jemand anderes sein....

    LG Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jede Fähigkeit hat natürlich auch ihre Schwäche, aber ich denke, mit dem Wetter ist man ganz schön mächtig! Wobei das Aussehen zu verändern sicher auch spannend ist.
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  14. Huhu,
    Danke für den Beitrag!
    Zur Frage:Am liebsten hätte ich alle...ich kann mich garnicht entscheiden...Heilen würde ich wohl letztendlich wählen, da ich anderen damit helfen kann. Wobei Feuer und das Aussehen beherrschen ist auch cool. Aber mit heilen, kann man mehr Leuten helfen.
    Gaaanz liebe Grüße
    Meli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt! Einen Heiler kann man auch in jeder Situation gebrauchen, und Feuer ist ja auch mehr eine offensive Fähigkeit und Aussehen mehr auf sich selbst beschränkt.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  15. Hallo und vielen Dank für diesen schönen Beitrag zur Blogtour! Ich finde die Fähigkeiten des Heilens und des Formveränderns am spannendsten, also würde ich mich wahrscheinlich dafür entscheiden. Heilen ist sehr nützlich und es würde meinem Wunsch entsprechen, anderen Menschen zu helfen. Die Fähigkeit, das eigene Aussehen zu verändern, wäre ebenfalls sehr nützlich, um bestimmte Ziele zu erreichen, Informationen zu bekommen und sich Zugang zu allen möglichen Dingen zu verschaffen.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Es kommt eben immer drauf an, was man vor hat, hehe :D Aber Heilen ist natürlich allumfassend praktisch, und man kann Leuten helfen - aber wenn man sich irgendwo einschleichen kann, ist - je nachdem, in welcher Situation man sich befindet - ebenfalls sehr nützlich!

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  16. Huhu liebe

    Hach ich finde es immer total cool, wenn eine Protagonistin im Buch sich den Namen mit mir teilt. ;) Die Nina aus "Das Lied der Krähen" möchte ich unbedingt kennen lernen! Ihre Gabe finde ich durchaus Angst einflössend, weshalb ich die Angst der Fjerdaner nachvollziehen kann. Als Grischa hätte ich selbst am liebsten die Gabe mein Aussehen beliebig zu verändern. Als Spitzel oder Spion fände man in der Welt von Leigh Bardugo sicher einen guten Job. :P

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    bookblossom@yahoo.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich cool! :D Und Nina Zenik ist einer meiner Lieblingscharaktere :) Und das stimmt allerdings :D Die "Krähen" im Buch haben auch den ein oder anderen inkognito-Job, bei denen man als Leser sehr gespannt ist!
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  17. Ich finde ja die Feuer Fähigkeiten sehr interessant :) doch gleichzeitig auch etwas unpraktisch, wenn man beim anwenden solch auffälliger Fähigkeiten gejagt wird.

    Von daher denke ich eher, dass ich einem ziemlich passabele Entherzerin wäre ^^
    Leise und unauffällig jemanden durch einen "Herzinfarkt" um die Ecke zu bringen, klingt eindeutig sicherer.

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
  18. Entherzerin, eindeutig. Wobei das Heilen auch nicht schlecht wäre...

    AntwortenLöschen
  19. Guten Morgen!

    Wann lost ihr denn aus?

    Liebe Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen

Instagram