FAQ

Hier findet ihr die Antworten zu Häufig gestellten Fragen zu mir, meinem Blog und meinen Projekten. Sollte dennoch etwas unbeantwortet bleiben, könnt ihr mir eure Fragen jederzeit in den Kommentaren stellen!

Blog

Was steckt hinter dem Blognamen "Papierplanet"?


Der Name ist teilweise inspiriert von dem Film "Der Schatzplanet". Dort geht es um einen Jungen namens Jim, der ein Solarsurfer ist - also jemand, der frei in Weltraum herum reist. Er sucht nach dem Schatzplaneten, wo sich angeblich eine "Beute aus tausend Welten" befinden soll. Ich habe den Begriff in "Papierplanet" umgewandelt, ein Ort wo anstelle von Gold sich unzählige Seiten, beschriftet mit Worten in Form von Geschichten, Geheimnissen, Wundern und Mythen befinden, aber auch unzählige Seiten die noch unbeschriftet auf ungeschriebene Geschichten warten, die jemand eines Tages erzählt. Ich bezeichne mich selbst als "Storysurfer", der von Geschichte zu Geschichte springt, und dabei seine eigene schreibt. Der Titel soll das sein, womit ich mich identifizieren und hinter stehen möchte: Und das ist die Liebe zu Geschichten, in jeder Form.

Hieß der Blog nicht einmal "Life in Petricolour"?

Ich war schon länger unzufrieden mit dem Titel "Life in Petricolour", auch wenn ich die Bedeutung von "petricolour" (eine Zusammensetzung aus dem Wort "petrichor" und "technicolour") nach wie vor liebe, weil sie irgendwie auch zu mir gehört, habe ich einsehen müssen, dass er einfach nicht mehr in das Konzept passt, das ich für den Blog anstrebe - falls er jemals wirklich gepasst hat. Ich wollte einen deutschen Titel für einen deutschsprachigen Blog und einen, den man sich gut merken kann und dessen Bedeutung man gut erahnen kann.


Bücher

Rezensierst du jedes Buch das du liest?

Nein. Dazu habe ich gar nicht die Zeit, noch die Lust. Meistens bekommen Bücher Rezensionen von mir, wenn sie mich auf besondere Weise beeindruckt haben. Dabei müssen das nicht nur 5-Sterne Bücher sein. Es muss nur etwas meiner Meinung nach Originelles haben, das ich gerne hervor bringen möchte, damit ich eine Rezension verfasse. Manchmal erhalte ich auch Rezensionsexemplare, die ich entweder selbst anfrage oder die mir angeboten werden, wenn man vorher Kontakt zu mir aufgenommen hat.

Was ist aus den Rückblicken geworden?

Die Rückblicke waren ein leichter Stressfaktor für mich geworden. Ich hatte immer das Gefühl eine gewisse Anzahl von Büchern pro Monat zu lesen, was mir nicht guttat. Da ich momentan auch unregelmäßig zum Lesen komme, wären diese Beiträge nicht mehr so spannend.

Schreiben

Mit welchem Schreibprogramm arbeitest du?


Hast du vor dein Buch zu veröffentlichen?

Es ist natürlich der Traum, auf den ich hinarbeite. Für "Das Arkanum der Alchemisten" ist geplant, sich bei Agenten und Verlagen zu bewerben.

Wieso veröffentlichst du keine Ausschnitte von "Das Arkanum der Alchemisten"?

Weil ich mich momentan in einer Bearbeitungsphase befinde und nicht versprechen kann ob das was ihr lest auch später im Endprodukt so vorhanden sein wird. Allein die 3. Version hat nur noch 10% von dem, was ich im ersten Entwurf produziert habe, inne. Ihr könnt aber alles über mein Projekt hier und in den Schreiblaunen nachlesen!

Machst du beim NaNoWriMo 2016 mit?

Aber klaro! Und ich werde, wie im Vorjahr, wieder wöchentlich berichten. Ich freue mich schon mich auf ein neues Projekt einzulassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Instagram