Montag, 30. März 2015

The Kite Runner - Khaled Housseini

I became what I am today at the age of twelve, on a frigid overcast day in the winter of 1975.


Montag, 23. März 2015

Montagsfrage #01


Die Montagsfrage ist eine Aktion von Buchfresserchen. Es gibt jeden Montag eine Frage rund um das Thema Bücher, Lesen und Schreiben, die man innerhalb der Woche beantworten darf. Ich habe mir vorgenommen, mich ab und zu an dieser Aktion zu beteiligen. :) Die heutige Frage lautet:


Habt ihr schonmal Situationen beobachtet, die euch an Passagen aus gelesenen Büchern erinnern?


Ich bezweifle, dass ich genau eine Situation erlebt habe, die 1:1 auf ein Buch passen würde. Was ich allerdings beobachtet habe sind eben Momente, von denen ich dachte "oh, du könntest jetzt in einem Jugendbuch stecken". Die behalte ich dann gerne im Hinterkopf für meine eigene Geschichten. Mir fällt eine Situation ein, als ich mit der U-Bahn auf dem Weg zur Uni war. Ich hab mich mit meiner Freundin auf einen Vierersitz gesetzt, und zwar gegenüber auf den Sitzen die am Gang sind. Neben ihr saß ein Mädchen, und neben mir ein Junge. Meine Freundin und ich haben uns nicht unterhalten, weil die Unterhaltung zwischen unseren Sitznachbarn viel interessanter war. Wäre es eine Szene aus einem Liebesroman, dann wäre das Gespräch wohl etwas... fließender verlaufen, und der Junge wäre etwas charmanter an der Sache herangegangen. Man hat ihm angehört, dass er dieses Mädchen wohl sehr sympathisch fand, denn er hat ganze Zeit versucht, das Gespräch aufrecht zu erhalten, während das Mädchen wohl nicht so begeistert davon war, sich aber höflich mit ihm unterhalten hatte. Er hat sich nach ihrem Studium erkundigt, und wie es aussieht, studieren beide das Gleiche nur in unterschiedlichen Semestern... wie es weiter geht, weiß ich leider nicht, aber ich denke sie hatte ihn noch am Hals bis sie am Vorlesungssaal angekommen war.

Sonst kenne ich solche "Situationen" nur von Erzählungen von anderen... wie zum Beispiel auf Studienfahrten usw. Ich bin mir sicher, dass ich noch mehr solcher Momente mitbekommen habe, aber die wollen mir gerade nicht einfallen!

Habt ihr denn schon mal so eine Situation beobachten dürfen? :)
Donnerstag, 19. März 2015

Würdest du eher... & Wandertag

Ich liebe es ja, getaggt zu werden. Ich weiß auch nicht warum, aber ich mag's einfach über Fragen nachzudenken und sie zu beantworten (vielleicht hätte ich Philosophie studieren sollen, haha). Die liebe Dana hatte mich zwei Mal getaggt (danke! Das erste Mal hab ich leider übersehen, tut mir leid!), weshalb ich mich auch gleich mal dran traue!

Dienstag, 17. März 2015

Gemeinsames Lesen #03

Dies ist eine Aktion Weltenwanderer und Schlunzenbücher. Den Originalpost findet ihr hier.

(Originalgraphik von Dryicons)


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade "The Kite Runner" (Drachenläufer) von Khaled Housseini und bin bei 9%.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Something roared like thunder."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Dieses Buch ist einer der modernen Klassiker - er wird auch schon als Schullektüre gelesen. Ich lese das Buch allerdings dieses Mal nicht für die Uni sondern für mich (zum TTBG Thema dieses Monats: Andere Schauplätze). Und dieses Buch spielt tatsächlich an einem Ort, der mir sowohl für das Lesen, als auch so ziemlich fremd ist: Afghanistan. Es geht um die Kindheitserinnerungen von Amir, der im dort vorherrschenden Kastensystem oben steht, und von seinem Freund Hassan, der aus einer unteren Kaste kommt. Die beiden trennen Glauben, Ethnizität und Gesellschaft und trotzdem haben sie zueinander gefunden - was ich total interessant finde. Dort funktioniert die Gesellschaft eben auch ein bisschen anders. Ich finde die Freundschaft zwischen den beiden total liebenswert, auch wenn man merkt, dass Amir eben der gebildetere von den beiden ist und das auch manchmal ausnutzt und Hassan z.B. mal reinlegt. Amir muss sich auch mit einem sehr konservativen Vater herumschlagen (was nicht verwunderlich ist - das Buch spielt in den 1970ern), der nicht versteht, dass sein Sohn eben anders ist und nicht in seine Fußstapfen tritt, sondern eher künstlerisch veranlagt ist. Ich bin noch nicht sehr weit mit dem Buch, aber ich denke, die "Action" (der Einfall der Sowjetischen Armee, Beginn der Taliban) lässt nicht mehr lange auf sich warten.

4. Was ist euer liebster Leseplatz?

Mein liebster Leseplatz ist sehr wahrscheinlich mein Bett. Früher habe ich gern im Zug gelesen, aber seitdem ich meine Uni gewechselt habe, fahre ich nur noch Bus - und da ist Lesen etwas unangenehm. Auf meinem Bett ist es eben gemütlich und es fällt tagsüber immer genug Licht ein, aber abends mach ich's mir auch gern romantisch! 
So ungefähr sieht's aus. :) Das Foto rechts ist ein bisschen älter, statt dem Imagine Dragons Poster hängt da eins von Arctic Monkeys! Und links hab ich meinen Laptop für die Musik beim Lesen, mit Verstärkung von Tee. :D

Sonntag, 15. März 2015

Von der Schrift auf den Bildschirm

Vor einigen Monaten wurde bekannt gegeben, dass The Mortal Instruments (bzw. Die Chroniken der Unterwelt) von Cassandra Clare erneut für eine Fernsehadaption freigegeben wurde. Nachdem die Verfilmung mit Lily Collins und Jamie Campbell Bower – um es milde auszudrücken – nicht ganz so funktioniert hat wie erhofft, wurden die Rechte ein weiteres Mal verkauft, sodass von ABC eine Pilotfolge in Auftrag gegeben wurde, Clarys Abenteuer in 'Shadowhunters' – so der Titel der TV Serie – neu aufzurollen.

Montag, 9. März 2015

Through The Booking Glass: März

Auch diesen Monat geht's weiter mit TTBG und ihr seid auch wieder herzlich dazu eingeladen, mitzumachen - entweder könnt ihr gemeinsam mit mir und Cassie das Buch lesen, was wir euch vorstellen, oder ihr sucht euch passend zum unseren Motto ein eigenes Buch aus! 

Das Motto für März lautet ANDERE SCHAUPLÄTZE. Das heißt: Wir lesen dieses Mal ein Buch, dass weder in Deutschland, noch in den Vereinigten Staaten, noch in Großbritannien spielt - die Schauplätze über die wir am häufigsten lesen. Wir haben uns sehr schwer gefallen mit der Wahl, weshalb wir für uns entschieden haben, dass wir "spontan" entscheiden, welches Buch wir lesen möchten, weil Cassie und ich da jeweilig andere Interessen haben.

Ich habe mir für diesen Monat The Kite Runner von Khaled Hosseini ausgesucht. Eigentlich hatte ich gehofft ein Buch zu finden, dass vielleicht ein weniger kompliziertes Thema behandelt, weil ich diesen Monat ziemlich auf Trap bin. Aber dann ist es doch dieses geworden, weil es auch schon ewig auf meiner Noch-Zu-Lesen Liste steht.

Titel: The Kite Runner
Dt. Titel: Drachenläufer
Seiten: 371
Autor: Khaled Hosseini
Verlag: Bloomsbury
Beschreibung (dt., Amazon): Afghanistan 1975: ein Land im Schatten der Geschichte. In Kabul wächst der zwölfjährige Amir auf, der unbedingt einen Wettbewerb im Drachensteigen gewinnen will, um seinem Vater seine Stärke zu beweisen. Dazu braucht er die Hilfe seines Freundes Hassan. Hassans Vater ist der Diener von Amirs Vater. Trotz ihrer unterschiedlichen Herkunft verbindet die beiden Jungen eine innige Freundschaft, die allen Herausforderungen aus der Nachbarschaft standhält. Bis am Ende des erfolgreichen Wettkampfs diese Freundschaft von Amir auf schreckliche Weise verraten wird. Diese Tat verändert das Leben beider dramatisch, ihre Wege trennen sich, während das Land gleichzeitig seiner Zerstörung entgegengeht. Viele Jahre später kehrt der erwachsene Amir aus dem Ausland in seine Heimatstadt Kabul zurück, um seine Schuld zu tilgen. Der Leser wird Zeuge der dramatischen Schicksale der beiden Jungen, ihrer Väter und Freunde, und erlebt ihre Liebe und ihre Lügen, ihre Trennung und Wiedergutmachung.

Ich hab noch nicht entschieden, ob ich es auf dem Kindle lese oder es mir als Taschenbuch hole, und vor allem nicht, ob ich es auf Deutsch oder Englisch lese (ich tendiere jedoch zum Letzten).

Wie klingt das Buch für euch, würdet ihr euch dafür interessieren? Macht ihr vielleicht dieses Mal beim TTBG mit, und wenn ja mit welchem Buch? :)
Dienstag, 3. März 2015

Gemeinsames Lesen #02

Dies ist eine Aktion Weltenwanderer und Schlunzenbücher. Den Originalpost findet ihr hier.

(Originalgraphik von Dryicons)


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "The Handmaid's Tale" (Der Report der Magd) von Margaret Atwood und bin auf Seite 40 von 324.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"A block post All Flesh, Ofglen pauses, as if hesitant about which way to go."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Dieses Buch muss ich für ein Seminar nächstes Semester lesen und bisher gefällt es mir ganz gut. Es handelt sich um eine Dystopie, die, was Emanzipation betrifft, einen Rückschritt gemacht hat: Durch die immer sinkende Geburtenrate werden Frauen ausschließlich zur Fortpflanzung benutzt - jede Frau, die nicht fruchtbar ist, wird ausgelesen (sofern sie, wie ich verstanden habe, sich nicht in eine höhere Position eingeheiratet hat). Dabei sieht man alles aus Offreds Sicht, die eben diese Aufgabe erfüllen muss, und dabei auf Dinge wie Alkohol etc. verzichten muss. Besonders gefällt mir der Schreibstil von Margaret Atwood, die das ein wenig wie einen Stream of Conciousness laufen lässt, und auch im Historischen Präsens, was das sehr interessant macht - man fühlt sich in die Geschichte eingegliedert und nicht, als würde man irgendwelche Chroniken lesen. Bin auf jeden Fall gespannt, wohin die Geschichte führt, es handelt sich ja ausnahmsweise nicht um eine Jugendbuch Dystopie.

4. Legt ihr die Reihenfolge der Bücher die ihr als nächstes lest schon frühzeitig fest oder entscheidet ihr immer spontan was ihr als nächstes lest wenn ihr grade ein Buch beendet habt?
Normalerweise nicht, aber seitdem ich Literaturwissenschaften studiere, habe ich keine andere Wahl. Ich muss, während des Semesters und je nach Fach, in einer Woche ein Buch gelesen haben. Und auch diesen Monat muss ich mindestens fünf Bücher für drei verschiedene Fächer gelesen haben, weshalb es nicht ohne Planung geht, vor allem nicht, wenn ich außerhalb der Uni noch lesen möchte. Das, was ich in meiner Freizeit lese, entscheide ich meistens spontan oder je nach Aktion, bei der ich teilnehme (z.B. Through The Booking Glass). Dieser Monat wird sehr stressig, was lesen angeht, aber ich hoffe ich werde trotzdem noch Spaß daran finden. Auch wenn durch so etwas meine TBR Liste wahrscheinlich nie kleiner wird. :D