Freitag, 21. September 2018

Luke Pearson - Hilda, ab heute auf Netflix!


(c) Netflix 2018
Hilda liebt ihr kleines Haus am Fuß des Berges, direkt neben dem Wald. Zelten, das Holzmännchen treffen, Felsen zeichnen - das gehört zu ihrem Alltag. Die blauhaarige Entdeckerin scheut sich nicht davor, sich Trollen zu stellen, nach Riesen zu suchen oder sich mit anderen Kreaturen anzufreunden, die ihr auf ihrem Weg begegnen. Der Comic von Luke Pearson wurde von Netflix für eine Animationsserie adaptiert, die ab heute beim Streaming-Dienst verfügbar ist.



Für Fans von Gravity Falls, Adventure Time und Over the Garden Wall

Ein blauhaariges Mädchen, das im Norden zu Hause ist. Wesen aus der skandinavischen Mythologie. Eine kühle, herbstliche Atmosphäre, ausgedrückt im Zeichenstil mit einer Mischung aus kalten und warmen Farben. Hilda hat mich sofort gefesselt. Der Leser der Comics begleitet eine neugierige, selbstlose Heldin und erlebt die Welt durch ihren Augen - in der jedes Wesen erst einmal nicht gut oder böse ist, sondern erst einmal Hilfe braucht.


Die Welt erinnert an das Skandinavien des 20. Jahrhunderts und bedient sich an der skandinavischen Folklore und ihre Mythen, wobei die "bekannten" Mythen (um die Götter) hier eine untergeordnete Rolle spielen.

Mit kindlicher Phantasie, könnte man sagen, erschließt sich Hilda ihre Welt, allerdings muss dies nichts Schlechtes bedeuten. In einer märchenhaften Story-Struktur löst Hilda mithilfe ihres Fuchses Hörnchen Rätsel und Geheimnisse, sucht nach der besten Lösung für alle und stellt fest, dass die mysteriöse Kreatur gar nicht so "böse" ist, wie am Anfang gedacht. Dasselbige gilt für Menschen, auf die sie trifft. Dabei bedient sich Hilda an keinen Rollenklischees.

Dies, gepaart mit den nostalgischen, und auch ungewöhnlichen Farben, erinnert an bereits existierende Animationsserien: In Gravity Falls (Disney) gehen die Geschwister Dipper und Mabel im Norden Amerikas den Spuren von urbanen Legenden, Waldkreaturen und ausgestorbenen Wesen nach. In Adventure Time (Cartoon Network) durchqueren Finn und sein Hund Jake eine postapokalyptische Welt voller Fabelwesen, während in Over the Garden Wall (ebenfalls Cartoon Network) die Brüder Wirt und Greg einen unbekannten Wald durchlaufen, um den Weg nach Hause zu finden, und dabei verschiedenen Waldbewohnern begegnen, die auch mehr zu seinen scheinen, als sie auf den ersten Blick verraten. Fans dieser Serien werden sicher begeistert von Hilda sein (ich war es zumindest)!

Auf dem Bild ist der dritte Band nicht zu sehen, weil er zu dem Zeitpunkt vergriffen war *heul*


In diesen Serien "für Kinder" (aber in Wahrheit spricht sie jede Altersgruppe an, wie ich finde) kann sich Hilda ab heute, den 21. September, mit 13 Episoden in der ersten Staffel gut einreihen. Die Comics von Luke Pearson, geschrieben mit Intelligenz und Witz, bilden dafür die Grundlage. Bisher sind fünf Hilda-Bände erschienen, und die Serie deckt die ersten vier ab:

Hilda und der Troll
Hilda und der Mitternachtsriese
Hilda und die Vogelparade
Hilda und der schwarze Hund
Hilda und der Steinwald 1

Der neuste Band Der Steinwald ist vor kurzem erschienen und bildet den ersten Teil der Geschichte ab, im Frühling 2019 erscheint der zweite Teil.

Wenn ihr euch also schon mal auf die Netflix Serie einstimmen wollt, kann ich euch die Comicreihe wärmstens ans Herz legen! Gerade in aufkommender Herbststimmung eignen sie sich gut für einen Tag im Bett, mit warmen Getränk und wolkigem Himmel. Sie versprechen nicht nur Spaß, sondern auch ein wenig Nostalgie - gerne wünsche ich mir manchmal, in meinem Zimmer zu zelten und einfach mal "Kind" sein zu dürfen.

Ich werde mich auf jeden Fall am Wochenende die Serie anschauen, um die Abenteuer von Hilda nochmal in animierter Form zu erleben.

Falls ihr schon mal einen Blick in die Serie riskieren wollt, habe ich euch hier den Trailer verlinkt:



Vielen Dank an Reprodukt für die Rezensionsexemplare der Comics!

Überlick zum ersten Band

Titel: Hilda und der Troll
Autor: Luke Pearson
Übersetzer: Matthias Wieland
Handlettering: Michael Hau
Verlag: Reprodukt
Preis: 29,00€
36 Seiten, farbig, Hardcover mit Leinenrücken oder Taschenbuch
Lesealter: 6+

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem von dir abgeschickten Kommentar akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogene Daten, (wie z. B. deine IP-Adresse) , die damit einhergehen, an Google-Server übermittelt werden. Beachte hierfür meine Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung von Google.